Muss jetzt auch mal jammern ...

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von K.a.t.j.a, 11. Februar 2007.

  1. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich brauche zum Thema Schlaf jetzt auch mal Euren Rat oder wenigstens Euren Beistand. :(

    Luca war von Anfang an eigentlich ein guter Schläfer. Er hat z.B. von Anfang an verstanden, wann Nacht ist und machte in der ganzen Zeit gerade mal an 3 Abenden zur zu-Bett-geh-Zeit ein wenig Theater.
    Er schläft auch ohne Schnuller, was ich bisher immer als praktisch empfand, denn so kann er ihn nachts ja nicht vermissen. :-o

    Nun plötzlich seit einiger Zeit (ich schätze so seit 4 Wochen) wacht er nachts zur fast selbigen Zeit (zwischen 3 und 4 Uhr) auf und weint. Er beruhigt sich aber auch nicht wieder von allein, so wie ichs gewohnt war ... nein, er braucht jetzt Trost. Ich muss also hingehen, ihn beruhigen und meist kriegt er dann einen Schnuller. Und dann geht es weiter so im 1 oder 2-Stundentakt, dass Luca wieder weint und sich mit einem Schnulli trösten lässt.

    Nun trinkt er in letzter Zeit ja nicht besonders gut (ich hatte berichtet) und hat / hatte auch Verdauungsprobleme, mein armer kleiner Schatz.
    Also dachte ich an Hunger ... nein ... das ist es auch nicht. Vielleicht Bauchweh?

    Dann hat mein Mann die These aufgestellt, dass er vielleicht zu der Zeit einfach nicht mehr schlafen will. Er denkt, dass er tagsüber zu viel schläft, sodass er nachts dann keinen Schlaf mehr braucht. Er ist zu Zeit nämlich auch tagsüber eine Penntüte geworden ... ebenfalls völlig ungewohnt, denn seit seiner Gerburt war er ansich tagsüber schon ziemlich viel wach. Aber es stellt sich ja alles mal irgendwann um.
    Aber dagegen spricht auch eigentlich, dass Luca sich mit nem Schnulli trösten lässt und dann sofort weiterschläft ... aber ohne Mama geht es momentan nicht! Und ich krieche inzwischen auf dem Zahnfleich!

    Bin echt ratlos! Liegt es wirklich daran, dass Luca zu viel tagsüber schläft? Einige Mütter, die ich kenne, halten ihre Babys aus Prinzip tagsüber mehr oder weniger wach.
    Das kann ich mit Luca aber nicht machen, der wird richtig böse, wenn er nicht schlafen kann. Außerdem: So ganz so richtig kann da ja auch nicht sein, oder? Er wartet förmlich darauf, dass ich ihn zu "seiner Zeit" in seine Hängematte oder zum Mittagsschlaf in sein Bettchen lege.

    Was soll ich anders machen? Ist das eine Phase, die ich jetzt mit ihm durchstehen muss, oder kann ich irgendwas tun?
    Meine Nerven liegen durch den Schlafmangel so langsam echt blank. Dann noch die Sorgen um sein schlechtes Trinkverhalten und seine Verdauungsprobleme ... alles doof grad! Vielleicht hängt das auch alles miteinander zusammen?

    Dann kommt noch dazu, dass wir irgendwie nicht so richtig mitbekommen, wann Luca Hunger hat und wann nicht ... manchmal biete ich ihm seine Milch an, weil er rummeckert und dann trinkt er sie aber nicht, sondern wehrt sich mit Händen und Füßen. Und dann wieder sagt er kein Ton und ich denke: Mensch, so nach 5 Stunden muss er doch mal was trinken und dann nuckelt er plötzlich die ganze Flasche leer. Ich versteh es nicht! :???:
    *wein leise in mein Taschentuch*
    Ihr könnt euch nicht vorstellen, wieviel Milch wir inzwischen weggeschüttet haben.
    Eigentlich hatte er schon so seine feste Zeiten zum trinken, aber das scheint irgendwie grad nicht zu funktionieren.

    Naja, eigentlich gehts hier ja auch um die Schlafprobleme ... :roll:


    Bitte helft mir! :help:


    Zum besseren Verständis schreibe ich euch mal den ungefähren Tagesablauf mit Schlafens- und Essenzeiten auf:

    ca. 19:00 Flasche ca. 180 ml
    ca. 19:15 Bett
    ca. 23:00 - 0:00 Flasche ca. 150 ml, anschließend wird einfach weitergepennt
    ca. 4:00 Luca weint, Flasche will er nicht
    ca. 6:00 Flasche ca. 180 ml, weiterschlafen
    ca. 7:00 - 8:00 Luca steht auf
    ca. 10:00 "eventuell" :ochne: trinkt er was / zwischen 60-180 ml
    ca. 11:00 Nickerchen 30-45 Minuten
    ca. 12:00 - 13:00 ein bissl Möhren, dann Flasche 180 - 200 ml
    ca. 13:30 zwei Stunden Mittagsschlaf
    ca. 16:00 "eventuell" :ochne: trinkt er was / zwischen 60-180 ml
    ca. 17:30 Nickerchen 30-45 Minuten

    :ohmann:
     
  2. AW: Muss jetzt auch mal jammern ...

    vielleicht braucht er wirklich weniger schlaf? das ist schwer zu sagen, weil ich ihn ja nicht kenne und dadurch seine bedürfnisse auch nicht.es könnt z.b. was bringen, ihn morgens früher hoch zu holen oder abends etwas später ins bett zu bringen.
    oder seinen mittagsschlaf etwas hinauszögern und dafüfr seine nachmittagsschläfen zusammenlegen.

    aber vielleicht stellt er gerade auch einfach um, weil er nun nicht mehr so viel schlaf benötitg und noch seinen "neuen" rythmus sucht. da kann so viel hinter stecken, das sind halt die sachen, die bei mir geholfen haben! aber das muss ja leider bei dir nicht zutreffen. so ist halt jedes kind anders.
    einen anderen rat weiß ich auf anhieb nicht.
     
  3. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Muss jetzt auch mal jammern ...

    Ich hab schon versucht, seinen Schlaf ein wenig zu beeinflussen. Aber er ist wirklich unausstehlich der kleine Mann, wenn er nicht schlafen kann. :umfall:

    Es gelingt mir lediglich das ganze ne halbe Stunde zu verzögern ... dann aber heult Luca so richtig große Krokodilstränen und zieht eine Schnute, ich könnt mich immer weglachen, wenn er das macht. :crazy:
    Und das macht er immer nur dann, wenn er halt müde ist.
    Naja, wenn ich vielleicht Tag für Tag das ganze immer mehr "ziehe", gelingt es mir vielleicht, dass er seinen Mittagsschlaf etwas später macht und dafür dann sein Nachmittags-Nickerchen nicht mehr braucht? Hmmm ...

    Übrigens: Heute Nacht hat er von um 23 Uhr ohne Unterbrechung bis heut morgen um halb 6 gepennt. :)
    Ich hoffe inständig, dass er jetzt endlich mal Ruhe gibt. Aber wahrscheinlich will er mir nur mal eine Nacht Pause gönnen, der Schlingel!
    :nudelholz
     
  4. AW: Muss jetzt auch mal jammern ...

    es kann auch sehr gut sein, dass er dich vermisst und deine Nähe oder deinen Geruch braucht.

    Das war bei meinem zu der Zeit auch häufiger so. Er war anfangs so wie deiner ein wirklich sehr guter Schläfer, hat sehr früh durch geschlafen, und wurd von jetzt auf gleich immer um die selbige Zeit wach. Der Ablauf war bei mir, ähnlich wie bei dir. Er liess sich nur mit seinem Nuni beruhigen, Flasche und andere kleine Sachen halfen nix.

    Ich hab einfach (war ein Tip meiner Nachbarin) mein Schlafshirt ausgezogen, und es ihm hingelegt. Nach kurzem "grummeln" hat er sich eingekuschelt und ist ohne weiteres wieder eingeschlafen.

    Vielleicht ist es ein kleiner Rat oder Tip... bei mir hat es so wunderbar geklappt...
     
  5. AW: Muss jetzt auch mal jammern ...

    Hallo Lucas Mama!

    Kann es sein, dass dein Kleiner grad zahnt....dabei müssen die Zähnchen ja noch nicht kommen, aber sie schießen vielleicht ein. Das verursacht auch ein unangenehmes Ziehen und Spannen im Kiefer und kann ihn nachts während einer leichten Schlafphase (wie sie so in der 2ten Nachthälfte zunehmend häufiger werden) aufwecken. Wenn der Schmerz dann nicht allzugroß ist, reicht vielleicht ein bischen Streicheln und Schnullergeben um wieder einzuschlafen.
    Vielleicht erklärt das auch warum dein Kleiner phasenweise momentan nicht trinken will, weil die warme Milch und das Saugen vielleicht zusätzlich schmerzt?
    Guck mal nach, vielleicht siehst du Rötungen, Schwellungen am Zahnfleisch oder du siehst wie sich die Zähnchen allmählich unter dem Zahnfleisch "hervorscheinen" oder du bemerkst ungewöhnlich viel Gesabbere oder rote Bäckchen usw... das wären Anzeichen dafür. Wenn das dann der Fall ist, dann helfen alle guten Ratschläge aus dem Zahnen-Forum, wie alkoholfreie (!) kühlende Pflanzencremes, diverse Globuli, leichte Kiefermassagen (wenn er das mag), harte Beißringe usw.

    Es wär natürlich auch ein Entwicklungsschub denkbar, dann dürfte das alles nur ne Phase sein.

    Falls du denkst er stellt seinen Schlafbedarf um, dann gibt dir vielleicht ein Schlafprotokoll darüber auskunft. Da kannst du übrigens auch die Essenszeiten eintragen und so über ne Woche oder Zwei erhältst du einen schönen Überblick über einen Rhythmus der da zugrunde liegt. Der kann tageweise etwas verschoben sein, weil nicht alle Menschen und alle Babys einen Rhythmus von genau 24 Stunden haben (bei einigen sind es etwas weniger so 23 Stunden, bei anderen mehr, 25 oder so). Die Abstände zwischen Schläfchen und Mahlzeiten können auch je nach individuellem Rhythmus variieren und beispielsweise vormittags kürzer und nachmittags länger sein oder umgekehrt oder ganz anders...

    Zum Ernährungsplan deines Kleinen kann ich nix sagen, weil ich mich damit echt nicht auskenne. Vielleicht kann Kim mal einen Blick drauf werfen , ich werd sie mal fragen. Ansonsten kannst du ja bei der Mütterberatung (wenn es sowas bei euch gibt) oder beim KiA nachfragen.

    lg erstmal und alles Liebe,

    Johanna
     
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Muss jetzt auch mal jammern ...

    Hallo,

    so wie ich eure Geschichte mitbekommen habe, hattet ihr doch in den letzten Wochen Schwierigkeiten mit Infekten, Flaschenverweigerung etcpp.?!
    Ist der Trinkplan der aktuelle oder aus der schwierigen Zeit?
    Die Gewichtsentwicklung war auch nicht okay, oder?

    Ich tippe ganz stark, dass das noch mit dieser Zeit zusammenhängt. Wenn er jetzt wieder besser trinkt, hat er trotzdem eine Weile Nachholbedarf.
    Ich würd ihm da einfach noch was Zeit lassen. Desweiteren ist es ja auch neu für ihn, nach Bedarf und nicht nach Uhr gefüttert zu werden.
    Die Bedürfnisse zu äußern wird er auch neu lernen müssen.

    Ich persönlich denke, dass sich das alles von alleine wieder einpendelt, wenn ihr euch auf die Bedürfnisse einlasst.

    Liebe Grüße
    Kim
     
  7. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Muss jetzt auch mal jammern ...

    Also wir hatten in der Tat Trinkprobleme und wie ich finde, sind sie auch immer noch da ... :(
    Mir ist halt aufgefallen, dass Luca besonders dann nicht so richtig trinken mag, wenn er einen fiesen Blähbauch hat. Da würde ich auch nicht trinken wollen. 8O
    Das ist aber etwas besser geworden.

    Der Trinkplan ist im übrigen grad der aktuelle ... er sah vorher nicht viel anders aus, außer dass Luca seine Fläschchen vorher halt immer mit Gier austrank (ca. 900 ml am Tag) und sich zu den Zeiten auch immer mit Hunger meldete. Nun aber tut er es nicht mehr (max. 700 ml am Tag) ... wahrscheinlich wegen den Blähungen. Zwar hat er schon immer Blähungen gehabt, aber zur Zeit scheint es ihm wohl jetzt doch zu stören. Er macht jedoch kein Theater und ist fröhlich.

    Sein Gewicht ist soweit in Ordnung und die Gewichtszunahme ist zwar scharf an der Grenze, der KiA jedoch denkt auch eher an eine Umstellung grad und macht sich keine Sorgen.
    Ich hingegen schon ... menno, wahrscheinlich bin ich einfach nur hysterisch! :roll: Diese Umstellung dauert mir jetzt schon echt zu lange!

    Wollte auch schon auf Milupa SOM oder Comformil von Aptamil umsteigen, aber der KiA meint, ich soll mal einfach abwarten ... das wird schon ... hmmm ... :???:


    @ Giovanna: Könnte natürlich sein, dass Luca grad zahnt und deshalb nachts weint. Ich seh zwar kein gerötetes Zahnfleisch, auch sind die Bäckchen nicht rot oder ähnliches ... aber er sabbert ziemlich heftig und kaut ständig. Kann natürlich sein, dass er jetzt auch einfach nur in diese Phase gekommen ist zu sabbern und es nix mit Zahnen zu tun hat. Wer weiß! :rolleyes:

    @ Vanesy: Das ist ja DIE Idee :bravo: ... das probiere ich sofort aus mit dem Shirt.
    Wollt Luca ja auch schon zu mir ins Bett nehmen, aber man glaubt es kaum, wir halten uns beide gegenseitig wach. Da kommt keiner zur Ruhe!
    Hatte mir das in der Schwangerschaft so schön ausgemalt: Ich stille, und mein Baby liegt praktischerweise bei mir mit im Beistellbettchen.
    Nix war ... ich konnte nicht stillen und schlafen auch nicht, weil Luca so "laut schläft"! :hahaha:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...