MMR-Impfung

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Riccarda, 26. November 2008.

  1. Riccarda

    Riccarda hat ihre eigenen Regeln und Gesetze

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    2.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    hallo,

    chiara hat alle empfohlenen impfungen. ich halte sie zwar alle für unnötig und übertrieben, andererseits muss man sagen, dass z.b. kinderlähmung durch impfung ausgerottet wurde. und schlussendlich war ich zu feige, chiara einem risiko auszusetzen. soweit die vorgeschichte.

    die mumps-masern-rötel impfung erfolgt in österreich nun in zwei teilen. teil 1 irgendwann als baby (hat chiara) und teil 2 um das 7. lebensjahr. nun bietet die schule diese impfung im laufenden betrieb an.

    ich bin nun aber unschlüssig, ob ich das machen lassen soll:

    - ist die zweite impfung wirklich nötig?
    - wie groß ist der schutz nach er ersten impfung in prozent?

    und - aber das muss ich eh selber entscheiden: soll ich sie von der schulärztin impfen lassen, das ist nämlich ohne eltern. chiara ist nicht heikel, es gab nie ein geweine, ich mach auch kein großes theater um die spritze, aber wenn ich gar nicht dabei bin? wer weiß, welche gschichten die ärztin oder die anderen kinder erzählen?

    abgesehen davon, dass die kinderkrankheiten vielleicht auch sinn haben?

    fragende grüße
    riccarda
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.489
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: MMR-Impfung

    Prozentangaben hab ich nicht, aber ich habe mal gelesen (oder hat es der KiA gesagt?), dass die 2. Impfung nur dazu dient, evtl. Impfversager aufzufangen.

    Deshalb habe ich bei Tim nach der 1. Impfung den Titer bestimmen lassen und der reicht aus, um auf die 2. Impfung verzichten zu können (lt. Aussage des KiA).

    :winke:
     
  3. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.916
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: MMR-Impfung

    Nach oben genannter Meinung war es ja schon eher fraglich, sie überhaupt impfen zu lassen.
    Da du dich ja aber trotzdem zu ihrem Schutz dafür entschieden hast, würde ich auch die letzte Impfung noch geben lassen. Und wenn sie nicht heikel ist, hätte ich auch keine Bedenken, dies im Rahmen der Schuluntersuchung machen zu lassen.

    :winke:
    Eos, selbst Schuluntersuchungs-Reihengeimpft
     
  4. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.737
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: MMR-Impfung


    Ja, genauso habe ich es auch gelesen :jaja:.

    Ich würde den Titer testen lassen, um eventuell auf eine zweite Impfung verzichten zu können :winke:!
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.812
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: MMR-Impfung

    Und Fabienne Klinik vertritt die Auffassung, dass der Titer der ersten Impfung ausreicht, aber keinen dauerhaften Schutz bietet. Deshalb wird zur zweiten Impfung geraten. Bei uns steht das Gespräch mit der betreuenden Kinderörztin noch aus, die Klinik hat letztens den falschen Titerbefund gefaxt *seufz* Den richtigen nehm ich nun in zwei Wochen als Kopie direkt mit. Danach kann ich genaueres sagen, wenns dann noch gewünscht wird.
     
  6. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.489
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: MMR-Impfung

    Weißt du zufällig, wie lange der Schutz dann anhält? Das wäre ja ein Ding *seufz*
     
  7. Riccarda

    Riccarda hat ihre eigenen Regeln und Gesetze

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    2.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: MMR-Impfung

    hallo,

    vielen dank für die antworten.
    ich muss bis morgen mitteilen, ob chiara geimpft werden soll oder nicht. ach ich weiß nicht, titerbestimmung? das ist ja wieder so ein aufwand, chiaras kinderarzt ging ja vor drei jahren in pension....ich müsste erst einen neuen arzt suchen.

    und in der schule ging es eben einfach so mit. (ja, ja ich weiß, rabenmutter und so).

    ich seh jetzt aber eine zwickmühle: würde chiara eine der krankheiten MMR bekommen (wie es ja früher normal war), wäre sie geschützt. wenn sie diese krankheiten aber aufgrund der 1.impfung nicht bekommt, diese dann aber nachlässt udn sie womöglilch im erwachsenen alter mmr kriegt, dann hätte sie wirklich ein problem. also wäre die 2. impfung ja irgendwie unausweichlich.

    ich weiß schon, warum ich das zeugs ablehne. man schafft sich damit doch wirklich nur probleme. (ausgenommen kinderlähmung, da habe ich großen respekt davor).

    ich werde noch in mich gehen, aber vielleicht wäre es doch besser.

    danke und liebe gruesse
    riccarda
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.812
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: MMR-Impfung

    Sonja, ich kann mich erkundigen. Wissen tue ich es nicht. Und wie gesagt, die Aussage gabs von der Klinik. Fabienne ist ein Impfausfallkind, daher testen wie jeden Titer, wenn ohnehin mal wieder venöse Blutabnahme ins Haus steht.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...