Mittelohrentzündung

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Frauke, 28. November 2002.

  1. Frauke

    Frauke die aus dem Computer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    Wiebke hat eine Mittelohrenzündung, aber das Schlimmste ist schon überstanden. Das Fieber ist runter, das Trommelfell geplatzt und Schmerzen scheint sie keine mehr zu haben.
    Wie sieht es jetzt mit Duschen und Haarewaschen aus? Ohrenstöpsel? Oder ist das nicht nötig?
    Was kann ich außer Antibiotika und Nasentropfen noch machen?
    Liebe Grüße
     
  2. Heike

    Heike Anwalts Liebling

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    MOE

    Hallo Frauke,

    Moritz hat ja auch gerade eine Mittelohrentzündung hinter sich gebracht. Sobald es ihm besser ging (also keine Schmerzen mehr hatte), habe ich ihn wieder in die Wanne gesetzt und ihm auch die Haare gewaschen. Habe allerdings aufgepaßt, daß ihm nicht soviel Wasser in die Ohren gelaufen ist. Vielleicht kannst Du ja etwas Watte in die Ohren Deiner Kleinen stecken.

    Als das Gröbste vorbei war, sind wir viel mit ihm an die Luft gegangen. Wir haben ihm die wärmste Mütze aufgesetzt. Ich hatte das Gefühl, daß es ihm nach jedem Spaziergang besser ging.

    Liebe Grüße
     
  3. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wenn das Gröbste schon überstanden ist, kannst du nicht viiiiel mehr machen.
    Wickel mit einem Zwiebelsäckchen vielleicht, wenn sie es toleriert.

    Ist die Entzündung denn schon länger her?Ansonsten würde ich mit dem Haarewaschen noch etwas warten.Oder du machst ganz vorsichtig und tatsächlich mit Ohrstöpseln, wenn du hast.

    Guuute Besserung und einen fetten Schmatzer für Wiebke
    :winke:
     
  4. Frauke

    Frauke die aus dem Computer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    ach, das Ganze hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch erst angefangen. Sie hat die ganze Nacht auf meiner Brust gelegen und geschrien, gejammert und geschluchzt. Sie hat sich nicht an die Ohren gefasst. Um 6.00 Uhr habe ich dann Fieber gemessen. Da hatte sie 39,4 Grad Celsius, rectal.
    Wir konnten dann direkt zum KA und waren schon um 9.00 Uhr wieder zu Hause. Sie ist dann endlich eingeschlafen (nach Paracetamol 250 und Antibiotikum). Als sie um 15.00 Uhr wieder aus dem Bett geholt habe, war das Öhrchen schon aufgegangen und der ganze Sutsch war im Bett verteilt. Seit dem geht es ihr wieder besser. Sie ist zwar noch blass, hat aber die Nacht durchgeschlafen und hat auch nur noch 37,5.
    Ich frage mich halt nur, wann das Loch im Trommelfell wieder zu ist und was ich noch tun kann.
    Ohrenstöpsel besitze ich nicht, aber Haare waschen finde ich im Moment auch nicht soooo ultrawichtig. Haben wir nämlich erst am Dienstag Abend gemacht.
    Liebe Grüße
     
  5. Heike

    Heike Anwalts Liebling

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    MOE

    Auf jeden Fall wünsche ich Euch gute Besserung und Dir bald wieder ein wenig mehr Schlaf.

    Lg
     
  6. Dagmar

    Dagmar Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    BM
    Ach, die arme kleine Maus!

    Gute Besserung auch von uns und

    liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...