Mit dem Nachbarsjunge ins Legoland??

Babuu

Babuu

Gehört zum Inventar
5. September 2004
7.929
0
36
40
*Ba-Wü*
www.board-4you.de
Hallo ihr lieben!

Heute kam mein großer von der Schule heim und erzählte dass Daniel (Nachbarskind und Klassenkamerad) ihn gefragt hat ob er am Sonntag mit ins Legoland kommen würde........
seine Mutter hatte es wohl erlaubt :verdutz:

Das kann gut sein.Tyron ist jeden morgen vor der Schule noch dort um Daniel abzuholen.

Naja, mich hat bisher keiner gefragt, und wenn ich ehrlich bin möchte ich das auch gar nicht.
Ich weiß jetzt nicht wie weit es dorthin ist- aber ne längere Autofahrt auf jeden Fall.
Zudem kenne ich die Familie kaum und die Mutter hatte sie mal bei mir selbst abgeschossen als sie nach einem Schulausflug zur Lehrerin sagte sie nimmt Tyron mit nach Hause und war dann noch ne Stunde einkaufen:bruddel: Ich empfand das als zum ko.... und unzuverlässig.
Ich hab mir damals echt Sorgen gemacht.

Naja, jetzt ist es aber so dass Tyron schon gerne mitgehen möchte.Finanziell und zeitlich (von der Arbeit meines Mannes) wäre es für uns als Familie gerade nicht drin.........

Was meint ihr.
Soll ich meine ganzen Zweifel (und das sind nicht wenige:nix: ) über Bord werfen und es ihm erlauben?

Eigentlich steht mein Entschluss schon fast fest........aber ich möchte auch nicht zu ängstlich sein und ihm alles verderben........
 
Conny

Conny

Mrs. Snape
27. April 2003
14.910
280
83
40
Oberpfalz / Bayern
AW: Mit dem Nachbarsjunge ins Legoland??

Wie wärs wenn du mal mit der Mutter selbst sprichst? Wie SIE sich das vorstellt?

Wann sie wegfahren würden, wielange die Fahrt dauert, wann sie wieder heimkommen ungefähr etc.
Wieviel es kostet?

Dann kannst du immer noch entscheiden ob du ja sagst.

LG Conny
 
Christina mit Jan und Ole

Christina mit Jan und Ole

Postschlumpf
11. Oktober 2002
15.519
6
38
43
mitglied.lycos.de
AW: Mit dem Nachbarsjunge ins Legoland??

Ganz ehrlich? Ich bin ja wirklich keine Glucke, jeder der mich kennt wird das auch bestätigen, aber ich würde meine Kinder nicht mitfahren lassen. Okay meine sind etwas kleiner, aber ich denke auch später nicht. Ich hätte keine ruhige Minute. Und wenn du schon Zweifel hast ... dann würd ich es erst recht nicht machen. Lieber bis zum Frühjahr bisschen sparen und einen Familienausflug dahin machen. Ich denke dein Sohn ist schon so groß dass du ihm deine Bedenken ruhig schildern kannst und er es verstehen wird. Er wird klar enttäuscht sein, aber da muss er halt durch :nix:
 
S

Supi

AW: Mit dem Nachbarsjunge ins Legoland??

Wenn du der Mutter nicht 100%ig vertrauen kannst, dann würde ich ihn auch nicht mitlassen. Dein Bauchgefühl sagt schon nein und ich glaube auf das Bauchgefühl einer Mutter muß man hören ;-).
 
Silly

Silly

Moni, das Bodenseeungeheuer
26. Mai 2002
19.190
8
38
AW: Mit dem Nachbarsjunge ins Legoland??

:winke:

mal davon abgesehen, dass das Legoland seeehr teuer ist :umfall: - würde ich mein Kind höchsten mitgehen lassen, wenn ich 100 % Vertrauen hätte, und das ist z.B. in Jonathans Freundeskreis gerade mal bei 2 Mamis und Papis der Fall.

Wenn die Mutter Dich noch nicht einmal selbst gefragt hat - was bei mir Vorraussetzung wäre für solch einen Ausflug - dann käme das überhaupt nicht in die Tüte

:winke: und starke Nerven, wenn Tyron nicht mitdarf ;)
 
Babuu

Babuu

Gehört zum Inventar
5. September 2004
7.929
0
36
40
*Ba-Wü*
www.board-4you.de
AW: Mit dem Nachbarsjunge ins Legoland??

Huhuuuu ihr lieben!

Das ganze hat sich inzwischen erledigt.

Tyron kam vorhin 30 Minuten zu spät nach Hause......und nachdem das die letzten Tage öfter vorkam trotz Uhr und Ermahnung etc. habe ich ihm gesagt er dürfe mit Daniel nicht mit.........

für ihn war es okay........kein Gemecker...nichts.......

ich denke sein Freund Luca ist ihm auch viel wichtiger :umfall:
 
Ulrike

Ulrike

will auch einen
22. Februar 2005
2.249
0
36
Heidelberg
AW: Mit dem Nachbarsjunge ins Legoland??

...Zudem kenne ich die Familie kaum und die Mutter hatte sie mal bei mir selbst abgeschossen als sie nach einem Schulausflug zur Lehrerin sagte sie nimmt Tyron mit nach Hause und war dann noch ne Stunde einkaufen:bruddel: Ich empfand das als zum ko.... und unzuverlässig.
Ich hab mir damals echt Sorgen gemacht...
:winke: Hallo,

ich sehe zwar grade, dass sich die Sache bereits "erledigt" hat. Aber ich möchte trotzdem meine Meinung loswerden, wenn ich darf. Also nach dieser Vorgeschichte, die du hier - soweit ich mich erinnere - ja auch erzählt hast, würde ich ihn unter keinen Umständen mitfahren lassen. Der Frau würde ich nicht mehr vertrauen können. Meine Tochter ist zwar noch viel zu klein, aber wenn sie in Tyron´s Alter wäre, würde ich versuchen ihr meine Angst zu verdeutlichen. In Bezug auf das damals Geschehene natürlich...

LG Ulrike