Mit 15 Monaten nur Vollmilch !

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von tinali, 25. August 2003.

  1. hallo,
    lese hier immer wieder das viele Kinder noch die 1,2 oder 3er Milch o.ä. bekommen. Wieso nicht nur n0rmale Vollmilch 3,5%. Trinken Eure Kinder keine "normale" Vollmilch oder warum trinken Sie immer noch "Pulvermilch".
    Mein Kinderarzt hat mir gesagt, das in diesem Alter die normale Kuhmilch vollkommen ausreichend ist.
    gruß
    Tina + Joel Pascal *17.5.2002 :-o 8)
     
  2. hallo tina,

    ich habe noch nie einen arzt kennengelernt, der auch ernährungswissenschaft studiert hat und dann noch schlecht bezahlt kinder in einer praxis behandelt. darum vertraue ich meinem doc in medizinischer hinsicht, ernährunsgmässig orientiere ich mich aber anderswo (bis jetzt überwiegend an ute :-D).

    meine ärztin meinte auch, ich kann aus medizinischer sicht laurin nach bedarf kuhmilch geben, obwohl er gut 800ml am tag trinkt. das würde mir auch geld sparen, meinte frau doc. aus der sicht der ernährungswissenschaft wäre das aber nicht so gut, u.a. weil die kuhmilch sehr eiweissreich ist. hinzu kommt, dass die "pulver"-milch sehr gut kontroliert ist auf schadstoffe, gleichbleibender vitamingehalt, eisen usw. nicht umsonst darf man diese milch den babys füttern - und was für babys gut ist, kann einem kleinkind nicht schaden (umgekehrt aber schon). kuhmilch darfst du nur bis zu 300ml am tag geben (aus ernährungwissenschaftlicher sicht), babymilch kann auch in grösseren mengen angeboten werden, ohne zb. den nieren zu schaden. wenn die babymilch auch gerne getrunken wird, warum soll man sie nicht weitergeben, zumindest solange die kleinen flasche bekommen?

    mein laurin bekommt "mixmilch": zum grossenteil noch milumil2 (also pulver), kuhmilch (H-milch) höchstens 1-1,5 flaschen am tag, bzw. ein paar tropfen die er aus der tasse akzeptiert (kuhmilch aber nicht täglich, je nach laune des chefs :-D). bei den mengen die er am tag trinkt, finde ich das kluger so. würde er weniger milch am tag trinken, würde er nur babymilch bekommen, solange er aus der flasche trinkt.

    ich weiss nicht was du in 1. lebensjahr gefüttert hast, ob du gestillt hast oder die flasche gegeben, ich finde aber die begriffe "normale" milch und "pulver" milch etwas abwertend - und das ist der babymilch bestimmt nicht gerecht.

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  3. Hallo, Gabriele
    das mit der "Pulvermilch" sollte keinesfalls abwertend gemeint sein. Habe ja selber nur diese Milch genommen, da mein Kleiner nicht gestillt werden wollte. Habe aber nur die Hipp-Pre Milch genommen u. zwischendurch mal die 1-er Milch.
    Also Kuhmilch (3,5%) bekommt er z.Zt. nur ung. 200 ml. am Tag (in der Nacht wenn er aufwacht) ansonsten tagsüber andere Milchprodukte u. zum trinken nur Wasser mit Saft gemischt (Traube,Orange, Apfel...)
    Manchmal auch nachts nur etwas Schorle. Glaube das ist nicht zuviel Milch für Ihn. Ansonsten sollte er ja nicht mehr als 400 ml. Milchprodukte am Tag bekommen (habe ich jedenfalls in einem anderen "Ernährungsforum" gelesen)
    Habe da aber auch gelesen, das besonders im 1. Lebensjahr die PRE-Milch vollkommen ausreichend ist u. weder eine 1-er noch eine2-er Milch mehr sättigen, u. die PRE-Milch ja auch nach Bedarf beliebig gegeben werden kann.
    Gruß
    Martina 8) 8) :-o
     
  4. hallo tina,

    jetzt verstehe ich deine anfrage besser. schau mal hier, das schreibt unsere ernährungsexpertin frau ute :) www.babyernaehrung.de/anfangsmilch.htm und www.babyernaehrung.de/pre1.htm über pre-nahrung und www.babyernaehrung.de/folgemilch.htm und www.babyernaehrung.de/3er_milch.htm zu folgemilch und www.babyernaehrung.de/kuhmilch.htm. ute meint, wenn eine stillmama gut 2 jahre muttermilch geben darf/soll (laut stillkomission), dann sollen/dürfen auch die flaschebabys so lange in genuss von babymilch kommen. da die nieren erst mit ca. 18 monaten ausgereift sind, schadet ihnen weniger eiweiss ganz bestimmt nicht.

    400ml ist auch die tagesration an kuhmilch die ute empfehlt :jaja: ich ziehe 100ml ab für joghurt, käse und milchspeisen, butter und sahne kommen für mich zusätzlich zu den 400ml. lulu schwärmt darüber, dass in der USA nur eine sorte milch gibt: anfangsmilch. vielleicht meldet sie sich.

    die 3er nahrung ist so eine sache, wer meint die kaufen zu müssen... ich habe nie eine 3er gekauft. die 1er und die 2er nahrungen sättigen aber schon besser als eine pre-nahrung, weil die eine andere zusammensetzung haben (u.a. auch stärke). steht alles auf utes seite. im prinzip braucht man eine 2er nahrung nur bei babys die sehr viel (über 1000ml) am tag trinken, aber die wird auch durch die sämigkeit von vielen babys der pre vorgezogen und sättigt einfach besser als eine pre (oder mumi). viele mamas sind dankbar wenn sie nicht mehr alle 2 stunden eine flasche geben müssen, sondern alle 3-4 stunden, das macht mehr arbeit als den busen rauszuholen.

    ich bin bei laurin, nachdem er sich abgestillt hat, auf milumil2 umgestiegen, weil damals (vor 1 jahr) keine pre und 1er nahrung mit bifidusbakterien gab. inzwischen muss man keine 2er allein wegen der bifidus geben, es gibt auch pre-nahrungen mit bifidusbakterien :prima: nach einer (kuh)milch pause mit sojamilch (ohne stärke, pre-ähnlich) habe ich ihm wieder milumil2 gegeben, aus gewohnheit (und auch wegen bifidus). ich könnte ihm jetzt genauso gut eine pre-milch geben, aber die braucht er nicht unbedingt und die ist teuerer als eine 2er. weil laurin aber so viel milch am tag trinkt, kann ich ihm keine (oder ausschliesslich) "normale" kuhmilch geben. wir haben unser spezielles milch-mix gefunden.

    wenn dein kind gut isst und nicht mehr als 400ml kuhmilch(produkte) am tag bekommt, ist das ganz ok. einem gesunden, gut essenden kind kann man ohne weiteres kuhmilch ab 1 jahr geben - aber genauso gut bei der babymilch bleiben, weil es doch vorteile hat. eine "pulver"milch schadet keinesfalls, im gegenteil, man weiss wieviel vitamine usw. drin sind. in der phase wenn die kinder nichts essen wollen ist eine kontrolierte, gut sättigende babynahrung besser als kuhmilch, finde ich. ausserdem isst nicht jedes kind gerne milchprodukte, dann ist man mit einer babymilch besser dran, wenn die zumindest im halbschlaf noch eine flasche trinken.

    liebe grüsse,
    gabriela

    p.s viele mamas kaufen die babynahrung auch deswegen, weil sie kontrolierter ist als die biomilch, also aus vertrauensgründe.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...