Milchmenge zuwenig ?

M

Maria-Angelika

Meine Kleine verweigert momentan den Milchbrei am Abend (miluvit mit). Jetzt bekommt sie Butterbrot.
Ich mache mir jetzt aber Sorgen, ob die Milchmengen dann reichen, denn sie kriegt nur noch morgens eine Flasche (230 ml) und abends Milchbrei (bis vor kurzem ca. 250 g).
Jetzt habe ich hier im Schnullerforum gesucht und auch was über die Milchmengen gefunden in einem Beitrag. Darin stand, daß Kinder in dem Alter 400 ml Milch brauchen würden. Soll ich ihr jetzt einfach am Abend eine Flasche statt des Butterbrots geben ? Habe aber Angst, daß wir uns damit wieder ein Schlafproblem züchten. Hatten wir nämlich während der Stillzeit extrem. Sie ist nur an der Brust eingeschlafen, aber im Bett nicht :???:
Ich hoffe ich habe nicht zu verwirrend geschrieben und Ihr könnt mir helfen.
LG
Maria
 
lulu

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
17.658
1.244
113
Warum gibst Du ihr nicht nach dem Butterbrot noch eine kleine Flasche Milch?
Würde ich auf jeden Fall tun :jaja:. Oder halb Brot, halb Brei - mein Sohn hat sich nach einem halben Brot den Bauch mit Brei vollschaufeln lassen.
Lulu
 
T

Toms Mami

Hallo Maria,

das geht bei Tom genau so! Milchbrei ist bääh, Butterbrot ist hmmmm. Auf die Idee, nach der Breiverweigerung noch Brot anzubieten, bin ich erst später gekommen, als er abends so wenig aß, habe ich aus purem Egoismus (sein Durchschlafen ist mir heilig :D ) noch eine Milchflasche hinterher geschoben und er war begeistert.
Mittlerweile gibts so Miluvit mit von 1-2 EL Pulver und etwas mehr als eine halbe Scheibe Brot. Mit Tee oder Wasser. Kurz bevor er ins Bett geht, gibts dann noch ca. 150-180 ml Milchflasche. Dann noch schnell das Zahnstummelchen geputzt und ab ins Bett.
Er schläft prima ein, super durch und liebt das Brotmümmeln dermaßen, daß er darüber heute eingeschlafen ist, aber das Mündchen trotzdem aufgesperrt hat.

Viele Grüße, Gabi
 
Ute

Ute

mit Engeln unterwegs ....
Moderatorin
19. März 2002
16.577
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Und ganz wichtig, das Kind nicht an der Abendflasche einschlafen lassen, sondern wach ins Bett legen. Sonst seit ihr wieder beim alten Thema :jaja:

Ruhige Nächte wünscht
Ute
 
Ute

Ute

mit Engeln unterwegs ....
Moderatorin
19. März 2002
16.577
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Und ganz wichtig, das Kind nicht an der Abendflasche einschlafen lassen, sondern wach ins Bett legen. Sonst seit ihr wieder beim alten Thema :jaja:

Ruhige Nächte wünscht
Ute
 
Ute

Ute

mit Engeln unterwegs ....
Moderatorin
19. März 2002
16.577
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Und ganz wichtig, das Kind nicht an der Abendflasche einschlafen lassen, sondern wach ins Bett legen. Sonst seit ihr wieder beim alten Thema :jaja:

Ruhige Nächte wünscht
Ute