Mich ärgert diese Einleiterei nach ET.....

Welcome to our Community
Wanting to join the rest of our members? Feel free to sign up today.
Sign up

Micky

schneller in Kanada als in Berlin
8. September 2003
15.022
210
63
Vancouver, Kanada
#1
Na, hier im Unterforum ist ja kaum noch was los....Wir werden wohl alt langsam ;-)

Aber heute hab ich was, das her passt;
unser bester Freund bzw seine Frau erwarten ihr erstes Baby. Alles in bester Ordnung, und dennoch wurde Ihnen von der Klinik geraten, bei ET+7 einzuleiten.
Ich hab mich zurück gehalten, aber doch angemerkt, dass ich wohl noch etwas warten würde.
Zwei meiner Kinder sind bei ET+10 bzw ET+6 geboren worden.

Ich verstehe diese relativ frühe Einleitung nicht :bruddel: Warum läßt man dem Kind nicht seine Zeit?
Ich verstehe, dass die beiden dann verunsichert waren und sich auf den Rat der Ärzte verließen, aber nun sind sie seit Sonntag morgen dabei und bisher passierte rein GAR NIX :ochne: Was für ein Mist

meint Ihr nicht auch?

Meike, ganz gespannt drauf, wann die Kleine nu endlcih schlüpft......
 
24. April 2010
1.612
211
63
42
im schönen Oberbayern
#2
AW: Mich ärgert diese Einleiterei nach ET.....

Mein Sohn hat sich bei 40+6 auf den Weg gemacht. Es war aber auch noch gar nicht die Rede davon, dass eine Einleitung bevorstehen könnte. Mein damaliger Arzt war recht entspannt. Bei meiner besten Freundin wurde bei 40+7 eingeleitet und es war eine ewige Qual. 3 oder 4 Tage hat es gedauert. Im Nachhinein betrachtet, würde sie nicht mehr einleiten lassen. Toi toi toi für deine Freunde und dass die kleine Maus nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt.
 

Janine83

nette arschige Rolle
2. August 2007
3.758
6
38
34
Duisburg
#3
AW: Mich ärgert diese Einleiterei nach ET.....

Ohne Einleitung würden meine Kinder heute wohl noch drin sitzen. :umfall:

Bei joey wurde nach ET +10 ein Wehenbelastungstest gemacht... Ohne Auswirkung. ET +14 ging ich stationär und es dauerte weitere 2 Tage bis sie dann endlich schlüpfte.
Wurde aber auch Zeit. Kind kam ohne Käseschmiere und das Fruchtwasser war dabei "zu kippen"

Marlon wurde wegen der Diabetes ab ET eingeleitet, kam einen Tag danach.

Bei Raphael wurde 5 Tage vor ET eingeleitet aufgrund schlechter Leberwerte. Dauerte dann 4 Tage bis es endlich kam.

Alle Kinder brauchten den Rausschmiss per Wehentropf weil gar nix passierte bei mir.

Und bei joelle habe ich gelitten nach einer Woche über ET, wirklich.
Die haben mich stationär genommen und ich habe gefleht um einen KS, Hauptsache die kommt da raus.
 

zwillingsmama

Gehört zum Inventar
2. November 2013
2.943
32
48
#4
AW: Mich ärgert diese Einleiterei nach ET.....

Ohne Einleitung würden meine Kinder heute wohl noch drin sitzen. :umfall:

Alle Kinder brauchten den Rausschmiss per Wehentropf weil gar nix passierte bei mir.

das unterschreib ich mal so. eine bekannte ist heute 16 tage drüber und bis jetzt macht der bursche nicht muh und nicht mäh.als ich mit alex mit 40+7 kam hat er schon getobt warum ich so spät kam. meine hebamme hat damals gesagt, dass sich die kinder auch nicht von nem wehentropf locken lassen.
 

Micky

schneller in Kanada als in Berlin
8. September 2003
15.022
210
63
Vancouver, Kanada
#5
AW: Mich ärgert diese Einleiterei nach ET.....

Bisher immernoch nix neues bei unseren freunden....

Et plus 16 ist ja wirklich was.... Was sagen Arzt und hebamme dazu?
Ihr alles gute und Hut ab, dass sie das durchzieht... Wenn es dem baby gut geht.
 
7. November 2002
33.093
528
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
#6
AW: Mich ärgert diese Einleiterei nach ET.....

Unsere Klinik leitet +10 ein, soweit ich weiß. Besteht aber bei +7 auf einer Fruchtwasserspiegelung, um zu schauen ob das noch klar ist. Die Große war letztlich +7, meldete sich aber +6 an und sparte die Spiegelung damit aus, die schon angekündigt war. Die Jüngste wollte die Spiegelung machen ;) Das damit einhergehende und durchaus bekannte Risiko, Wehen auszulösen, geht die Klinik ohne mit der Wimper zu zucken ein. Wir hatten morgens Spiegelung, gut 3 Stunden später die ersten Wehen.