merkwürdiger Traum

E

elfchen

Dauerschnullerer
4. November 2003
1.287
0
36
Berlin
Hallo Ihr,
bisher habe ich hier immer nur reingeschaut, jetzt würde ich mich freuen, wenn mir jemand helfen kann, was dieser Traum zu bedeuten hat. Er hat mich irgendwie sehr beunruhigt.
Ich muss dazu sagen, dass ich derzeit sehr viel träume, meistens geht es darum, dass jemand stirbt oder um Sex. Hängt sicher mit meiner SS zusammen...
Zum Traum heute Nacht:

Ich war in einem Büro, u.a. waren meine früheren Kollegen ebenfalls dort, aber noch andere mir unbekannte Menschen. In dem Büro gab es einen Lüftungsschacht, der genau unter meinem Schreibtisch endete mit einer großen Öffnung. Ich guckte dort hinein, sah etwas laufen, ein Tier. Ich fragte laut in den Raum, was da drin sei, und plötzlich kam eine Ratte heraus. Ich dachte erst, es sei eine Maus (ich habe keine Angst vor Mäusen), aber es war eine fette graue Ratte, die mir auf den Schoß sprang. Ich wich erschrocken und angeekelt zurück, plötzlich kamen noch mehr Ratten aus dem Schacht.
Dann sah ich, dass der Schacht das ganze Büro an der Wand umrundete, und überall hörte ich es plötzlich rascheln und trippeln und mir war klar, da sind hunderte von Ratten drin! Irgendetwas hatte ich, was sie fressen wollten, ich weiß nicht mehr, was das war. Immer mehr Ratten wollten heraus, ich versuchte, sie zurückzuscheuchen, aber sie fauchten mich böse an. Der Raum wimmelte vor Ratten. Keiner half mir, ich war völlig verzweifelt.
Irgendwie gelang es mir, die Ratten wieder in den Schacht zu jagen, dann hatte ich einen Deckel für die Öffnung in der Hand, um damit den Schacht zu verschließen. Der Deckel hatte zwei Scharniere an den Seiten zum schließen. Ich konnte diese aber nicht allein schließen, da die Ratten alle wieder rauswollten und ich verzweifelt den Deckel mit beiden Händen dagegendrückte und im Raum um Hilfe flehte. Die Ratten drückten dagegen, ich hatte kaum noch Kraft, den Deckel zu halten... und wachte auf.
Und hatte Angst, wieder einzuschlafen.

Was war das denn???

ratlose Grüsse, Doreen
 
Brini

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.343
281
83
Südschwarzwald
AW: merkwürdiger Traum

Hallo Doreen,

ganz spontan würde ich sage, du versucht etwas zu unterdrücken, das aber "raus" will. Da du schwanger bist, würde ich das eventuell mit der Geburt in Verbindung bringen? Vielleicht die angst, vor der Geburt, oder auch einfach auf das neue Leben das ein Kind mit sich bringt. Also eine Angst, die du noch unterdrücken willst.
Dieses starke drücken der Ratten deutet für mich darauf hin, dass du weisst, dass du dich allmähmlich damit befassen musst, aber noch nicht so ganz bereit bist. Du fühlst dich im Traum allein gelassen, hast du angst, dass du es alleine nicht schaffst?

Grüssle Sabrina