meine tochter soll in ihrer sozialen kompetenz 1.jahr zurück sein

prinzessin amely

Familienmitglied
22. Februar 2007
321
0
16
wer kann mir helfen,am montag war ich mit meiner tochter 3.jahre beim kinderarzt.ihre sprachentwicklung ist noch nicht so gut,und dabei ist rausgekommen des es auf der sozialen ebene nicht stimmt und ihre wahrnehmung soll auch etwas beeinträchtig sein.soll ich mit ihr zur frühförderung ?hat jemand auf dem gebiet erfahrungen.ich sollte noch erwähnen das sie ein einzelkind ist.
 

Hedwig

Sternenfee
30. Dezember 2003
14.664
33
48
AW: meine tochter soll in ihrer sozialen kompetenz 1.jahr zurück sein

Hallo und willkommen im Forum,

bei deinem Problem kann ich dir leider erstmal nicht helfen.
Allerdings bist du bei den "Glückwünschen" gelandet :wink:

Ich verschieb dich mal in den Erfahrungsaustausch.

Liebe Grüße
Kim
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
18.035
1.539
113
AW: meine tochter soll in ihrer sozialen kompetenz 1.jahr zurück sein

Hallo :winke:
Was hat der Kinderarzt denn zu ihrer sozialen Foerderung empfohlen? Falls nichts, wuerde ich ihn noch mal anrufen und um einen "Therapie"vorschlag bitten. Unser Hausarzt fragt bei der U zum 2. Geburtstag zB immer, ob das Kind regelmaessigen Kontakt zu Gleichaltrigen hat. Hat Deine Tochter den? Eine Spielgruppe? Ein Vorkindergarten? Turnverein? Etc.
Lulu
 

prinzessin amely

Familienmitglied
22. Februar 2007
321
0
16
AW: meine tochter soll in ihrer sozialen kompetenz 1.jahr zurück sein

sie hat sehr wenig kontakt zu anderen kindern,versuche sie jetzt mit in altägliche dinge eizubeziehen.habe sie bei der hausarbeit öfter vor dem fernseher geparKt(welch eine schande)
 

Wirbelwind

Familienmitglied
13. Dezember 2006
808
0
16
AW: meine tochter soll in ihrer sozialen kompetenz 1.jahr zurück sein

:winke: ,

ich würde auch nochmals den Kinderarzt wegen der Kinderfrühförderung fragen und zusätzlich in irgendeine Kindergruppe gehen (was macht Deine Kleine denn gerne?).


Viel Erfolg!
Isi
 

prinzessin amely

Familienmitglied
22. Februar 2007
321
0
16
AW: meine tochter soll in ihrer sozialen kompetenz 1.jahr zurück sein

sie sortiert gerne oder stellt ihre thomas waggons in reih und glied.mein problem ist, sie spielt gerne für sich.wenn ich mit ihr bücher anschauen möchte oder gar vorlesen möchte hat sie nach zwei minuten keine lust mehr,und so ist es mit allem wo ich mit ihr spielen möchte.ich würde sagen das ich ein gutes verhältnis zu meiner tochter habe,aber da grenzt sie mich aus.amely ist mein erstes kind und dementsprechend sind auch meine erfahrungen,ich wusste nicht wie gut ein kind mit fast drei sprechem muss(das ist bei uns auch ein problem,sie spricht sehr undeutlich und verschluckt sehr viele buchstaben):SIEHT WOHL SO AUS ALS HÄTTE ICH DIE ERSTE ZEIT MIT MEINER TOCHTER VERGEIGT.:( :( :(
 

Florence

Gehört zum Inventar
10. Dezember 2002
7.820
466
83
48
Velbert
AW: meine tochter soll in ihrer sozialen kompetenz 1.jahr zurück sein

Also erstmal: Deine Selbstvorwürfe bringen Euch nicht weiter. Schau nicht zurück, sondern nach vorn.
Deine Tochter ist in einem Alter, in dem sie vieles wieder aufholen kann.
Ich würde als erstes versuchen, sie in eine Kindergruppe, am besten sogar in einen Kindergarten zu bringen. Dort hat sie regelmäßigen Kontakt zu Kindern, muß sich besser artikulieren, um verstanden zu werden (Mama versteht das eigene Kind ja eigentlich immer), kann sich vieles von anderen Kindern abschauen, lernt, daß man woanders andere Regeln einhalten muß, lernt verschiedene soziale Kompetenzen wie Rücksichtnahme, nicht immer Erste zu sein, sich einzufühlen in andere. Sie wird sich mehr von Dir abnabeln, wird selbständiger.
Wenn der Kinderarzt der Meinung ist, daß sie sprachlich zurückhängt, wäre eine Vorstellung innerhalb des nächsten Jahres bei einem Logopäden vielleicht sinnvoll (oder auch andere Förderung, je nachdem, wo das Problem liegt). Da solltest Du nochmals das Gespräch mit dem Kinderarzt suchen. Es kann aber auch sein, daß er rät, noch ein wenig zu warten, sie Kontakte zu anderen aufbauen zu lassen.
Das Spiel gemeinsam mit anderen muß ein dreijähriges Kind noch nicht können - es sollte sich aber innerhalb des nächsten Jahres entwickeln. Und da ist das Vorbild anderer Kinder sehr hilfreich.
Also, raus aus Eurem Schneckenhaus, Dein Kind braucht jetzt neben den festen Wurzeln tragfähigere Flügel!
Liebe Grüße, Anke
 

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
30.648
5.197
113
48
Dahoam
AW: meine tochter soll in ihrer sozialen kompetenz 1.jahr zurück sein

Hallo,

ist doch super das Ihr das erkennt und in dem Alter ist doch noch alles möglich, keine Angst und keine Vorwürfe an Dich!

Jetzt kommt doch der Frühling, geht auf Spielplätze, schau Dich mal um, ob in der Nachbarschaft noch ein Kind in ihrem Alter ist, vielleicht könnt Ihr die mal zu einem kaffee einladen und dei Kinder spielen lassen.

Hat sie einen Kindergartenplatz ab September?

Geh mal auf die Seiter der VHS da war ich gestern und habe gesehen das gerade viele Aktivitäten anlaufen, geh mit Ihr in ein Mutter Kind Turnen z.B.

Das wird schon, Ihr müsst nur was tun!

LG
Su