meine gedichte die ich mal schrieb

Dieses Thema im Forum "Gedichte & Gedanken" wurde erstellt von zwuck, 17. Juli 2004.

  1. jeder mensch auf gottes erden ,
    möchte gerne glücklich werden.
    nicht immer gelingt es allen gut,
    manche schmeißen bald den hut.
    was man hat , sind große scherben,
    die einen erst einmal die zeit verderben.
    einer kriegt sich schnell im griff,
    der andere ist noch nicht so wiff.
    kann man gedanken denn nicht einfach leiten?
    nein, die tun von ganz alleine gleiten.
    das ganze ist für viele nichtig,
    anderen wieder ist es wichtig.
    doch irgendwann muß man verstehen,
    das leben wird sich immer weiterdrehen.
    zurückschauen ist hier nicht das beste,
    man blickt zuviel auf scherbenreste.
    das muß in manches hirn hinein,
    so wird bald alles besser sein.
    nicht immer schafft man das so leicht.
    doch irgendwann es einmal reicht.
    es gibt soviel was jeden schmerzt,
    man ist ja nicht so unbeherzt .
    das leben geht oft wie es will,
    doch gefühl und gedanken sind nicht still.
    an manchen tagen denkt man dann,
    ich schaffe es, ich pack es an!
    auch wenn der glaube ist zerstört,
    zum leben dies dazu gehört.
    die zeit wird weisen , wie es ist.
    kummer, freude, lachen oder trist.
    ein bißchen helfen muß man sich,
    leichter wird es dann sicherlich.
    nicht aufgeben ist jetzt angesagt,
    und niemand sich warum dann fragt.
    ein jeder abschnitt in unserem leben,
    wird uns kraft fürs neue geben!




    geschrieben,als abschnitt meines ehelebens, kraft für mich ,
    im neuen leben, solen mir diese zeilen geben, 4.12.99 M.W.
     
  2. jeder tag in diesen leben,
    sollte uns zu denken geben.
    welche fehler wir auch machen,
    man kann auch mal darüber lachen.
    ein jeder schritt, den wir mal gehen,
    kann die halbe welt mitsehen.
    doch sollt uns das nicht sehr berühren,
    jeder muß sein eig´nes leben führen.
    ob richtig oder falsch gewählt,
    der eig´ne wille immer zählt.
    schaffen kann ein jeder was,
    auch wenn es ist mal etwas krass.
    nur aufgeben, darf man sich nicht,
    denn immer wieder kommt ein licht!
    alle menschen sind nicht gleich,
    die einen arm , die and´ren reich.
    doch lebt man einmal wie man will,
    zählt dies´ für uns ganz einfach viel!
    nicht jeder kann wie er gern mag,
    warum nicht, man sich doch dann frag´!
    probieren heißt nun die devise,
    raus aus dieser alten krise!
     
  3. geburtstagsgedicht

    liebe .......

    heut hast du ja deinen purzeltag
    zur erinnerung ich es dir sag.
    kennengelernt hab ich dich ein bisschen mehr,
    war ja nicht einmal so schwer.
    gelacht haben wir die meiste zeit,
    bis uns das bauchweh hat nima gfreit.
    du kochst mir immer gute sachen,
    darfst du auch weiterhin für mich machen.
    habe nix dagegen die nächsten 30 jahre,
    auch wenn du hast dann graue haare.
    doch eigentlich will ich dir heute gratrulieren,
    und dich nicht schon wieder segieren.
    ich wünsch dir von ganzen herzen heut und hier,
    gesundheit , glück und die torte zu mir :-D
    hoppala ich kanns nicht lassen,
    muß trotzdem in die scherzdose fassen.
    doch du weißt ja wer dier dieses schreibt,
    trotzdem die torte bitte für mich übrigbleibt.
    na gut ich sags jetzt ohne lachen,
    lass den tag so richtig krachen!
    bleib so wie du bist und denk daran,
    mit einen lächeln fängt der tag viel schöner an!

    alles liebe von ganzen herzen wünschen dir liebe.....
    zu deinen heutigen geburtstag

    ........
     
  4. stille ist es heute hier,
    ein bisschen ich deswegen frier.
    ich wollt es so heut nur für mich,
    kaum zu glauben ,dachte ich.
    man sitzt bei tisch, so ganz allein
    und die gedanken sind jetzt mein.
    sie schwirren rum in meinen kopf,
    bis ich pack mich dann am schopf.
    doch find ich es so gar nich schlecht,
    denn machen kann ichs eh nicht recht.
    so ganz allein fühl ich mich wohl,
    auch wenn es klingt für andre hohl.
    so kurz ist unser aller leben,
    und jeder sollte etwas geben.
    nur nicht ich, ich tu es nicht,
    ich verlier zu oft die übersicht.
    vielleicht schaff ich es ganz von neuen,
    und werd mich meines leben wieder freuen.
    ich möchte einfach meine ruh,
    dies zu kriegen ich auch tu.
    niemand wird dies je verstehn,
    meine eigne welt zu sehn.
     
  5. menschen kommen, menschen gehen,
    manche bleiben länger stehen.

    gemeinsam manche schritte tun,
    viele gedanken dabei nicht ruhn.

    eine schöne zeit hast du mir gegeben,
    ich kann heut etwas positiver leben.

    nochmals danke ich dir sag,
    obwohl mein herz in scherben lag.

    doch tu ich mir das nicht mehr an,
    "ich" bin mit meinen leben endlich dran!

    schick dir jetzt noch einen kuß
    weil ich wieder arbeiten muß´.
     
  6. fast ein jahr ist es nun schon her,
    dass meine mama es hatte sehr schwer.
    voller angst kam sie zu euch herein,
    ich wußte meine mama wird bald schrein.
    so wars auch viele stunden lang,
    aber mir wurde dabei gar nicht bang.
    a bisal wollt ich noch drinnen sein,
    in mamas bauch ist´s ja wirklich fein.
    doch fluchte meine mama dann bald,
    dass es durchs ganze spital hat gehallt.
    doch eine frau blieb immer ruhig dabei,
    sie sagte zu meiner mama allerlei.
    sie war ganz lieb zu meiner mama,
    ja das war unsere hebamme, der absolute hammer!
    immer blieb sie freundlich und geduldig,
    ich fühlte mich schon richtig schuldig.
    sie hat meine mama so lieb behandelt,
    aber meine mama war ganz wie verwandelt.
    richtig zornig war sie zeitweise,
    doch manchmal hörte ich ihr lachen leise.
    und zum verdanken haben wir dies,
    der lieben hebamme, die war nämlich gar nicht fies!
    man hört ja oft von bösen geschichten,
    doch für unsere nette hebamme tu ich jetzt dichten!
    allen mamis wünsch ich so ´ne nette frau,
    dann ist die geburt gar nicht so grau.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...