Mein Vormittag mit dem Reparaturservice...

K

Kristina

Dauerschnullerer
5. November 2003
1.757
0
36
Eine schöne Geschichte zum Schmunzeln...

Die Vorgeschichte:

Vor etwa drei Monaten funktionierte eines Morgens unser Fernseher nicht mehr.
Nachdem es am Abend zuvor gewittert hatte, hatte ich schon die Befürchtung
es ist ein Überspannungsschaden. Mein Mann also den TV zum Media-Markt
gefahren zur Überprüfung. Ergebnis: Netzteil defekt und ausgetauscht.
Dann hatten wir ihn wieder zuhause und er hatte Macken. Teilweise konnte
ich nicht einschalten, er blieb beim Umschalten auf einem Programm hängen,
beim DVD schauen blieb wahlweise Ton oder Bild weg, das Ausschalten dauerte
eine Minute...
Also wieder zum MM gefahren, kein Fehler erkennbar (nach zwei Wochen)
Wieder zuhause, immer noch dasselbe.

Vor zwei Wochen habe ich dann direkt beim Hersteller angefragt ob der Fehler
evtl. bekannt wär. ACHTUNG LUSTIG Da hab ich dann die Aussage bekommen, das Gerät muss unbedingt über Nacht laufen, weil da neue Software aufgespielt wird.
Hilft auch nix!

Und jetzt heute:

Heute morgen kamen dann zwei Jungs vom Kundendienst
Erster Kommentar, das liegt sicher an der Satellitenanlage, sind dann mit
ihrem Messgerät auf die Anlage gestiegen und haben gemessen und gemessen.
Ja, sie verstehen das nicht, passt ja alles.

Leider ist das System auf 1-Kabel-Anlage und das funktioniert zu 99 % nicht.
Diese Reihenschaltung ist einfach Mist.

Dann hab ich gemeint, wir haben ja im Schlafzimmer auch einen Fernseher und
der funktioniert.

Hab mich dann erdreistet mein Physikwissen anzubringen
Ich kenn das so, wenn Geräte in Reihe geschaltet werden und das
erste ist kaputt, gehen auch die anderen Geräte nicht mehr.

Da kam dann die Antwort:
Aber es liegt trotzdem an der Satellitenanlage - klar?!

Nach zwei Stunden haben sie dann ihr Leihgerät reingetragen
Sat-Receiver dran - und: es funktioniert...

Da kam dann wieder die Antwort:
Aber es liegt trotzdem an der Satellitenanlage - klar?!

So, jetzt hab ich einen Fernseher aus längst vergangenen Zeiten
im Wohnzimmer stehen und warte auf das Ergebnis.

War schließlich kein Bilig-Fernseher, sondern ein teures Teil
mit integriertem Sat-Receiver, Stereoanlage mit Subwoover etc.
und erst zwei Jahre alt.

Ich hoff euer Vormittag war schöner...
 
meito

meito

Dauerschnullerer
8. Juli 2002
1.479
0
36
42
Hessen
AW: Mein Vormittag mit dem Reparaturservice...

:hahaha:
Zumindest hab ich heute Mittag meinen Monteur überzeugt, dass ich eine neueWaschmaschine brauche, weil eine Reparatur nicht lohnt. Das hat er jetzt weitergeleitet und morgen werde ich noch mal das Versandhaus anrufen, wann die neue kommt. Nachher werde ich meine Schwiegermutter fragen, ob ich mal 2 Notwäschen bei ihr machen darf!!

Bei meiner Maschine ist das Bottichhinterteil mit Lager defekt, eine Reparatur würde mind. 1 1/2 Stunden dauern. Tja und da hab ich halt gemeint, dass ich ja dann im Endeffekt teurer als eine neue Maschine. Und promt schreibt der gute mann, dass sich eine Rep. nicht lohnt.:bravo:

LG
Meike
 
Riccarda

Riccarda

hat ihre eigenen Regeln und Gesetze
11. April 2002
2.426
0
36
www.powerfengshui.at
AW: Mein Vormittag mit dem Reparaturservice...

hallo,

bei mir war es zwar kein teurer Fernseher, aber eine teure elektrische Zahnbürste. Der Junge vom Kundendienst meinte: "Hat ja eh zwei Jahre gehalten." :piebts:

manchmal frage ich mich wieviel unverschämtheit man sich als konsument bieten lassen muss. halte dir die daumen wegen neuem fernseher.

liebe gruesse
riccarda
 
K

Kristina

Dauerschnullerer
5. November 2003
1.757
0
36
AW: Mein Vormittag mit dem Reparaturservice...

Na ja, wenigstens konnte ich mal mein Physik-Wissen anwenden...

Da müßt ich eigentlich meinen alten Physik-Lehrer anrufen, der wär sicher
riesig stolz auf mich.