Matratze - welche???

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Tati, 26. September 2003.

  1. Hallo,

    wir sind gerade dabei, ein Hochbett á la Woodland zu bauen.

    Nun stellt sich mir die Matratzenfrage. Es gibt ja sooo viel unterschiedliche.
    Was nimmt man denn für Kinder? (Matratzengröße 90 x 200!)

    Bei Woodland gibt es folgende:
    - Polyschaum
    - Latex-Kombi
    - Latex
    - Kaltschaum

    Von Woodland empfohlen wird werden die Polyschaum und Kaltschaum.

    Dann gibt es ja noch Taschenfederkernmatratzen.
    Aber von denen und von Kokosfasermatratzen rät Woodland ab, da man diese an den Ecken nicht hochbiegen kann. Und für ein Hochbett wäre das ungeschickt.


    :-? Ich habe keine Ahnung!
    Hat die jemand von euch????



    Lieben Gruß Tati
     
  2. Hallo Tati,

    ich habe mich wegen meines Rückens mal einige Zeit lang ausführlich mit Matrazen beschäftigt....
    Seitdem kommen für mich Latex-matrazen überhaupt nicht Frage. Sie sind sauschwer und ausserdem halten die wenigstens das was sie versprechen. Und sie sind teuer.
    Schaum-matrazen würde ich aus orthopädischen Gründen nicht nehmen - wobei ich sagen muss, das ich darauf eigentlich ganz gut schlafen kann :eek: aber sie sind nun einmal nicht so gut für den Rücken. Und bei Kindern sollte man da auch schon früh drauf achten, oder ?

    Also Federkernmatrazen, es gibt Federkern und Taschenfederkern, letztere sind teurer, aber auch besser.
    Für ein Hochbett sind sie insofern nicht gut geeignet, nehme ich an, weil man sie schlecht beziehen kann. Aber ich denke, das ist so oder so schwierig und hängt u.a. von dem Platz über dem Hochbett ab.

    Naja...und dann kann ich Dir noch den Tipp geben, das Matrazen auch sehr oft getestet werden....schau doch mal unter Stiftung warentest oder so nach.

    Gruss Makay
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.356
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wir haben eine Latex-irgendein Schaum-Wollschicht Matratze und die Kombi ist super! Die perfekte Matratze gibt es nicht. Das orthopädische Optimum ist nicht das Schlafumgebungsoptimum... Kinder sind noch leicht, da ist es noch nicht so wichtig, wichtig ist zu fragen, wie lange die Matratze von Kindern benutzt werden kann, und sie nach der entsprechenden Zeit wirklich auszuwechseln.
    Ich würde mich für Late-Komib (Kombi mit was?) oder Kaltschaum entscheiden, eine reine Latexmatratze scheint mir doch für das leichte Kindergewicht nicht nötig. Oder Kokos bzw. Kokos-BW, da mir das mit den Ecken egal wäre - so oft wechseln wir die Kinderbettlaken nicht :), nur im Winter mit den Rotznasen, da könnte es lästig werden...
    Beraten lassen könntest Du Dich in einem baubiologischen Zentrum. Ich würde mich immer für eine gute Schlafatmosphäre bei Kindern entscheiden und schauen, wieviel Bequemlichkeit und Orthopädie ich zu akzeptablem Preis dazu bekomme. Ich habe leider vergessen, für welche Matratze wir uns bei Klaas entschieden haben :-?. Sie ist anders als unsere, muß ja auch nicht so viel Gewicht halten.
    Lulu
     
  4. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    In der aktuelen Schrot und Korn ist ein special zum Thema Schlafen. Da geht es auch um Matratzen, allerdings schwerpunktmäßig Latex:

    http://www.naturkost.de/schrotundkorn/2003/200310sp5.html

    In dem Artikel werden übrigens auch die verschiedenen Qualitätssiegel erklärt.

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Hochbett-Bauen!
     
  5. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Dazu habe ich auch mal eine dumme Frage. :-D

    Meine beiden sollen ja jetzt auch große Betten bekommen udn bei uns (Aldi Nord) gibt es zur Zeit Matratzen.

    Würdet Ihr sowas nehmen?

    Ich weiß leider nicht es das für welche sind.
    Sonst kaufen wir für die Kinder ja schon immer gute Sachen aber weil ich mir auch denke das sie so leicht sind finde ich es nciht so wichtig oder?

    lg Alex
     
  6. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Tati :winke:

    also unsere Jungs haben auch Hochbetten.

    Wir haben für beide eine Taschenfederkernmatratze (von Hülsta) genommen, da ich wir gute Matratzen wollten. Die Verkäuferin wollte uns damals die billigste verkaufen mit der Begründungen: für Kinder reicht das (es war eine Federkernmatratze mit 5 Federn drin :???: ) Die Matratzen haben Sommer und Winterseite, und die Kids liegen wirklich gut d'rauf. Ich bin der Ansicht, daß so eine Matratze eine Anschaffung für lange Zeit ist, d.h. falls nix besonderes vorfällt, liegen die Zwerge in 10 Jahren noch darauf.

    Klar, das Beziehen ist etwas problematisch. Aber ich nehme da immer GG zu Hilfe. :-D Wir heben die Matratze zusammen runter, beziehen sie neu und legen sie nach Inspektion des Bettes (ist auch nötig... was da immer unter der Matratze auf dem Schoner liegt :eek: ) wieder zusammen hoch. Wenn GG mal nicht da ist, dann bin ich auch schon aufs Bett geklettert und habe alleine bezogen. Die Ecken sind zwar nicht stark biegbar, aber ein Betttuch kann man schon d'rum kriegen.

    @Alex die Aldimatratzen waren mal in irgendeinem Test der Stiftung Warentest mit sehr gut. Kann aber sein, daß das schon länger her ist.

    LG Silly
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kokos latex matratze woodland

Die Seite wird geladen...