Mamorkuchen aufpeppen

rumpelwicht

rumpelwicht

Dauerschnullerer
25. November 2004
1.849
0
36
40
am Fuße bayerischer Berge
Luisa möchten für ihren Geburtstag einen Piratenkuchen, dekotechnisch habe ich auch schon Ideen :) , ich dachte dann an eine gugelhupfform(schreibt man das so????) als Insel, eben ein Mamorkuchen, das schmeckt meistens allen Kids im KIGA - aber das ist so langweilig..Hat jemand ein Rezept für einen Kuchen, den man auch indieser Form backen kann?

Danke schonmal
 
Streichelzoo

Streichelzoo

Anna Bolika
11. Februar 2006
3.687
0
36
AW: Mamorkuchen aufpeppen

Eigentlihc kannst du jeden Trockenkuchen in dieser Form backen. Du kannst eigentlihc auch jeden Trockenkuchen füllen.
Du kannst auch bei Marmorkuchen Schokostreusel mit einbacken, oder Minismarties (die allerdings die Farbe im Kuchen verteilen....). Da ist der Fantasie fast keine Grenze gesetzt! :zwinker:
 
Jacqueline

Jacqueline

Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
Mitarbeiter
Moderatorin
20. April 2003
8.514
350
83
53
Aargau, Schweiz
www.ohneha.ch
AW: Mamorkuchen aufpeppen

Weisst Du was?

Back Marmorkuchen.

Denn : Kinder mögen DIESE Langeweile, denen ist es meist ziemlich egal, was für Kuchen drunter ist, Hauptsache obendrauf ist Puderzucker und Zuckerblümchen und Dekoration.
Ausgefallene Experimente mach lieber für Erwachsene, die mögen das.

Unsere Geburtstagskuchen haben drunter immer entweder Marmorkuchen, Schoggikuchen oder dann der heissgeliebte Rüeblikuchen - wichtig ist die Deko :)

Liebe Grüsse, Jacqueline
 
Annemie

Annemie

Living for LilliFee
1. November 2005
2.413
208
63
40
AW: Mamorkuchen aufpeppen

Hallo,

wie wäre mal diese Variante?
Das ist ein Kuchen eigentlich für Milch-Eiweißallergiker aber mir und den Kindern die ich kenne schmeckt er sehr gut.
Allerdings ist der wesentlich saftiger und man kann ihn nicht so schmierfrei essen finde ich wie einen normalen Mamorkuchen.

Vielleicht ist das ja was

LG
Eva

Lilli-Marmorkuchen



300 g alkoholfreies Bier

200 g Sonnenblumen- oder Rapsöl

10 g Backpulver

300 g Zucker

600 g Weissmehl

1 Pr. Salz



30 g Kakao



Alle Zutaten ohne Kakao zu einem Teig vermischen. Kuchenform einfetten und mehlen. ½ des Teiges in die Form gießen, der anderen Hälfte den Kakao beifügen.

Die zweite Hälfte des Teiges über die erste geben und mit einer Gabel leicht einrühren, damit ein Marmormuster entsteht. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C etwa 40-45 Minuten backen
 
Minisister

Minisister

Gehört zum Inventar
23. Januar 2006
4.423
3
38
47
Düsseldorf
AW: Mamorkuchen aufpeppen

Ich hab schon öfters einfach ein Muffin-Rezept genommen und den teig in die form gegeben, das klappt auch wunderbar....

Ocer beim Marmorkuchen, anstelle des dunklen Teiges einfach nur schokoladenstücke oder Nüsse oder smarties ....