Mal wieder ne dumme Frage , :-))

N

NimueVerdandi

Hallo :)

mit dem Potenzieren ist das "verdünnen " gemeint. Je höher die Verdünnung, desto höher die Potenz. Vom Wirkstoff bleibt dabei nicht mehr viel übrig, aber die Information ist in der Flüssigkeit ( oder den Milchzuckerkügelchen) gespeicher, wie die Informationen auf einer CD. Der Organismus, kann diese Information "lesen". Je höher die Potenzierung, desto klarer die Info.
Je höher die Potenz, desto geistiger wirkt sie aber auch. Deshalb werden die niedrigen Potenzen (bis C30) bei körperlichen Beschwerden eingesetzt, die Hohen überwiegend für seelische Erkrankungen.
(Homöopathie heißt übrigens "ähnliches Leiden". Weil die Symptomatik, die entsteht wenn mann als Gesunder den Wirstoff zu sich nimmt, dem Krankheitsbild so ähnlich wie möglich sein soll. )

Liebe Grüße
Silke