Mal ne blöde Frage hab. An die Hundebsitzer

Wuschel

Wuschel

Dauerschnullerer
31. August 2005
1.069
5
38
#1
Sagt mal wie macht Ihr das, wenn Ihr Arbeiten geht ?
Wie lange ist da Euer Hund den alleine.
Mich würde ja auch immer ein Hund anlachen.
Aber weil ich zwei Tage Arbeite in der Woche trau ich mir keinen zu holen.
Der wäre dann immer von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr alleine zu Hause, an den 2 Tagen.
Also wie macht Ihr das?
 
Schäfchen

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
33.726
811
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
#2
AW: Mal ne blöde Frage hab. An die Hundebsitzer

Unser erster Hund war volltags allein. Gab böse Kritiken von Außenstehenden, unser Tierarzt fand es aber akzeptabel unter der Berücksichtigung der Alternative Tierheim (vor dem hatten wir ihn bewahrt). Der Hund hat nie hingepinkelt, hat keine Schuhe zerkaut und nix - das war also ok für ihn. Der zweite Hund hält im Zweifel auch ganztägig daheim durch, letztlich schläft sie den ganzen Tag. Horst als gebrauchter Tierheimhund hatte anfangs eine knappe Grenze, inzwischen ist das besser. Aber ich arbeite auch Teilzeit derzeit. Wie sie auf Vollzeit reagieren, werden wir sehen, wenn es soweit ist und entsprechend reagieren.

Eine Freundin von uns hat ihre Hunde an langen Arbeitstagen bei der Hundebetreuung hier um die Ecke. Wenn ihr mal eine Bombenentschärfung oder sowas ungeplant dazwischenkommt, ruft sie mich an. Dann fahr ich zu ihr und geh mit den Hunden raus. Hundebetreuung ist hier 10 EUR pro Tag, das wäre im Zweifel also auch eine Option für uns, wenn hier Vollzeitwoche deutlich problematisch ist. Wir haben allerdings eher Wenigpinkler. ;)
 
finchen2000

finchen2000

Gehört zum Inventar
28. Juli 2005
5.545
70
48
48
#3
AW: Mal ne blöde Frage hab. An die Hundebsitzer

Meine Fellnase ist von morgens ca. 8.00 bis mittags ca. 12.30 alleine, da pennt sie definitiv.
Ich bin aber nur 11 Vormittage im Monat arbeiten, an den anderen pennt sie aber auch in der Zeit.

Das haben wir von Anfang an so gemacht, als sie aus der Tötung kam, die ersten zwei Wochen ist ein netter Nachbar zwischendurch mal gucken/spazieren gegangen. Das Tier kam so überraschend schnell, dass ich damals sooo spontan keinen Urlaub nehmen konnte.

Sie hält, was das Pipimachen angeht, ganz locker 12 Stunden durch, das sieht man nachts!

Das sehe ich auch, nach entsprechender Gewöhnung, nicht als das eigentliche Problem an.

Für mich wäre die Zeit tagsüber, die der Hund allein ist, einfach zu lang. Das brächte ich nicht übers Herz.
Wenn wir länger weg sind, zum ganztägigen Fußballturnier oder so, bringe ich sie zu einer Freundin, die auch zwei hat.
Das läuft auf Gegenseitigkeit und klappt prima, wäre mir aber für jede Woche zwei ganze Tage zu unverschämt, das einzufordern.

Bei uns gibt es eine schöne Hundepension, wo eine Bekannte ihren Hund morgens nach der Morgenrunde auf dem Weg nach zur Arbeit hinbringt und ihn nachmittags wieder einsammelt. Der Hund hat da absolut kein Problem mit, er kennt das ja so.

Wenn du nur zwei Tage arbeiten bist, würde ich so etwas in Erwägung ziehen oder jemanden, der ihn privat nimmt.

LG
Heike
 
Wuschel

Wuschel

Dauerschnullerer
31. August 2005
1.069
5
38
#4
AW: Mal ne blöde Frage hab. An die Hundebsitzer

Also ganz Tags da seh ich eben mein Problem, und ich möchte ja auch die Zeit dafür defentiv haben.
Gut wie das wird wenn mein großer in die 5 Klasse kommt. weiss ich jetzt nicht.
Aber ich denke das es doch erst einen Hund geben wird wenn ich mal in Rente bin.
Anders sehe ich das irgendwie nicht gerecht für den Hund.
Klar kann er sich daran gewöhnen. Aber ob ich Ihn da einen gefallen mache. Ich denk eher nicht.

Ich finds Klasse das es machen wirklich gut hinbekommen mit Arbeit, Haushalt, Kinder und Hund.

Aber aus meiner sicht ist es glaub ich nichts für uns, und man sollte ja auch Jahre vorrausschauen.
Wer weiss vielleicht Arbeite ich ja auch mal wieder mehr und nicht nur 2 Tage in der Woche.
Habe zwar genug Hundebesitzer die ich auch kenne. Aber ch denk das das dies nicht ist was ich möchte.
 
N

NevaBluh

Gerade reingestolpert
29. Juni 2017
3
0
1
31
#5
Es ist nicht ideal, einen Hund so lange allein zu lassen, aber gaaaaaaanz viel Hunde müssen das trotzdem. Es sind ja auch nur zwei Tage in der Woche. Und an den restlichen Tagen kannst Du das ja alles nachholen. Vielleicht kannst Du ihn ja auch mitnehmen zur Arbeit?