Mag kein Mittagessen und OG-Brei mehr

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Haribo, 18. März 2004.

  1. Hallo Ute und alle anderen,

    Nele ist mittlerweile 13 Monate alt. Die Beikost hat bis jetzt soweit gut geklappt. Sogar Mengenmäßig konnte man nichts aussetzen (außer zuviel :-D ). Jetzt ist es aber so, das sie das Mittagessen gar nicht mehr so mag (oder wenn, nur ein paar Löffel) und den OG-Brei total verschmäht. Lieber ist ihr eine Portion MM2.

    Es ist aber nicht so, daß sie am schneiken ist. Sie probiert trotzdem unser Essen aus und ist dahingehend problemlos (also kein: Ich-will-nur-Nudeln Kind).

    Die Backenzähne drücken und das seit ein paar Wochen. Mal ißt sie Mittag, mal nicht. Mal OG-Brei, mal nicht. Aufgefangen wird es mit MM2.

    Also, das ihr mich nicht falsch versteht, ich habe keine Angst, das sie mir vor nicht Essen aus den Latschen kippt. Sie steht sogar recht gut im Futter (U6: 80 cm , 12600 g). Mir geht es eigentlich nur um die Nährstoffe und den vermeintlichen Rückschritt in Sachen Essen.

    Hier mal ihr Essensplan:
    6:30 h 230 ml MM2
    9:30 h Obst, Zwieback, Brezel (was gerade im Haus ist)
    12:00 h Mittagessen (entspr. 230 ml MM2)
    15:00 h Obst, Zwieback, Kekse (so ca. 1/2 - 3/4 Banane schafft sie manchmal)
    18:00-18:30 h 230 ml MM2 (heute Abend nur 140 ml MM2 + 1/2 Käsebrot)

    Den Milchbrei hat sie flott wieder abgeschafft (obwohl er ihr schon noch geschmeckt hat :???: ).

    Bekommt sie also für ihr Alter zuviel Milch oder ist es im Moment so in Ordnung (wird ja wohl nur eine Phase sein :eek: ).

    Aslo, was sagt ihr dazu?

    Grüßle Barbara

    PS: Hoppla, da bin ich ja unter meinem GG eingeloggt :-D
     
  2. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Friedberg
    Hallo Barbara,
    ich denke mal, für kurze Zeit ist es wohl o.k. Zumindest kann ich mich erinnern, daß Christina im gleichen Alter auch eine Phase hatte, wo sie Backenzähne bekam und eine Zeitlang statt Mittagessen öfter mal eine Milchflasche wollte bzw. nachts eine zusätzliche Flasche eingefordert hat. Ich fand das eigentlich nicht sooo tragisch (solange sie nicht literweise Milch trank :) ) und nach ein paar Wochen war der Spuk auch wieder vorbei.

    Johannes mag auch keinen Milchbrei mehr, er ißt jetzt abends Brothäppchen mit Frischkäse (Menge ca. 2 Toast-Scheiben, nimmt aber auch "normales" Brot) und danach noch ein bißchen Milch aus der Flasche.
    OGB ist auch schon länger out, ich gebe ihm jetzt OGB aus dem Glas, das akzeptiert er noch. Ich weiß, daß der Getreideanteil darin viel zu niedrig ist, aber Johannes ißt zusätzlich über den Tag verteilt soviel Brot/Zwieback/Reiswaffeln/Grissini etc., daß er das locker wieder wettmacht.
    Mittagessen geht im Moment noch ganz gut, er bekommt derzeit noch die Gläschen ab dem 12. Monat, davon ißt er ein ganzes und manchmal noch einen Nachtisch.

    Ich denke mal, Nele ist einfach in einer Umstellungsphase und das Zahnen macht es nicht einfacher, aber ich würde es nicht so sehr als Rückschritt sehen. Ich würde ihr das Mittagessen immer wieder anbieten und ihr ansonsten die Milchflasche lassen, wenn sie sie zur Zeit nun mal braucht. Nachmittags könntest Du ja allmählich auf Obst (Mus oder Stückchen) und Zwieback oder Cracker umsteigen, wenn sie keinen Brei mehr mag!

    Ich wünsch' Euch alles Gute,
    LG, Bella :blume:
     
  3. Basi

    Basi Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi Bella,

    Nele ißt teilweise von unserem Mittagessen mit. Von einem Glas nimmt sie vielleicht grad mal ein paar Löffel. Mengenmäßig langt es ihr trotzdem nicht, also bekommt sie dann Milch.
    Obst ißt sie mittlerweile als Brei nicht mehr. Sie beißt an der Banane entsprechend ihre Stücke ab oder auch von einem Apfel. Alles was nach Brei/Mus aussieht will sie nicht.
    Brot darf ich auch nicht klein schneiden. Es muß zum Abbeißen sein :mampf:
    Heute Mittag hat sie sogar Brokkoliröschen und Möhrenscheiben gegessen, es muß halt zum Beißen sein und möglichst von Mamas Teller sein. Menge kriegt sie halt so nicht rein.

    Also mit Milch noch auffüllen. Auf das es wieder besser wird :-D

    Grüßle Barbara
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...