Macht von einen auf den anderen Tag kein Mittagsschlaf mehr

Pucki

Gehört zum Inventar
5. Juni 2002
9.364
0
36
41
Marl
Joel meint seit Neuestem keinen Mittagsschlaf mehr machen zu müssen. Er schreit die ganze Zeit nur rum. Habe alles probiert, es klappt nicht. Wenn er ihn nicht bräuchte, würde ich es ja noch einsehen. Er braucht zwei Stunden Mittagsschlaf, das kann doch nicht sein, daß er den einen Tag noch zwei Stunden braucht, den anderen nichts mehr. Wie gesagt, wäre er ohne Mittagsschlaf gut drauf, wäre es ok. Aber es ist Horror. Er schreit NUR, reibt sich nur die Augen, man kann ihn garnicht ansprechen. Ich hab dadurch auch ständig schlechte Laune. Er ist so nicht zu ertragen. Was kann ich machen?
 
R

Regina

Hallo Andrea,

das scheint eine dieser schrecklichen Übergangsphasen zu sein, wo die Kinder ihre Schlafmenge reduzieren und zum Wachsein zu müde und zum Schlafen zu wach sind. Es dauert einige Zeit bis sich das eingependelt hat. Am besten beharrst du nicht darauf, dass er schläft, aber wenigstens Ruhe hält. Das wäre die Zeit für ein bißchen Kuscheln und Bilderbuch anschauen oder auch eine Liederkassette mit ruhiger Musik anhören - vielleicht klappen sogar die Äuglein dabei zu. Wichtig ist schon noch, dass es so eine Ruhephase gibt aus der die Kinder meistens auch ohne Schlaf erholt daraus hervorgehen. Aber, wie gesagt, der Übergang ist meist schwierig!

Grüßle und gute Nerven!

Regina
 

Pucki

Gehört zum Inventar
5. Juni 2002
9.364
0
36
41
Marl
Habe es ausprobiert, aber ich kann nicht mal auf 10 Minuten Ruhe bestehen. Bett ist schonmal ganz tabu, da flippt er gleich aus. Obwohl er wirklich totmüde ist. Er fällt den ganzen Tag dauernd hin, weil er so müde ist. Nehme ich ihn auf den Schoß und erzähle ihm was, oder zeige ihm ein Bilderbuch, oder lese ihm was vor, oder hören eine Kassette oder ich singe... das alles ist nichts für ihn, er zappelt dann sofort rum und will runter. Ich geh echt auf dem Schlauch bei seiner Laune. Hoffentlich ist das nur eine Phase.
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
17.767
1.351
113
Pucki,
hilft es, wenn Du ihn an den Tagen, an denen er schläft, nach einer, anderthalb Stunden wieder weckst? Vielleicht ist er dann am nächsten Tag müde genug, wieder ein Schläfchen zu halten.
Klaas hat lange Zeit nur jeden 2. bis 3. Tag geschlafen. So schien die Gesamtmenge zu passen. Aber dazu scheint Joel noch nicht reif.
Lulu
 

Pucki

Gehört zum Inventar
5. Juni 2002
9.364
0
36
41
Marl
Das konnte ich noch nicht ausprobieren, denn bis vor kurzem schlief er noch jeden Tag mind. zwei Stunden. Jetzt seit Tagen garnicht mehr :(
 
S

sunflower99

Bin zwar nicht Andrea ;-) ,
aber er hat gester wieder ein Schläfchen gemacht und heute auch :bravo: .
 
M

Melanie

Diese Übergangsphase hatten wir auch. Es war furchtbar. Aber ich war recht konsequent und habe sie ins Bett gelegt. Habe sie mit ruhigen Worten erstmal ruhig bekommen und danach bin ich halt immer noch ein paar Mal zu ihr rein gegangen und meine Stimmte wurde immer energischer. Bevor ich jedoch zu ihr ins Zimmer ging, habe ich ein paar Mal tief durchgeatmet, damit ich ruhig zu ihr hineingehen konnte.

Wir haben diese Phase zum Glück überstanden und ich hoffe, dass auch bei dir die weiteren Tage wieder alles gut läuft.

Melanie