A

Aliandra

Hallo!

Wie geht ihr mit Lügen um? Also wenn euch eure Kinder "bewusst" anlügen...BSP: J. erzählt im Kindergarten das ihr Bruder ihre Uhr kaputt gemacht hat und es überall Scherben gab.
Tja, nur das J. keine Uhr hatte, die jemand kaputt gemacht hat.

und so gehts weiter.....Was ich auch erfahren habe ist, das J. im Kindergarten erzählt hat, wir würden sie schlagen (was definitiv und absolut nicht stimmt! Es hat vor 2 Jahren mal eine Zeit gegeben, da konnte ich nicht umgehen mit meiner Wut - habe mir aber Hilfe geholt und mittlerweile hab ich das im Griff!!! Und das weiss sie ja auch, sie merkt ja das wir jetzt andere Wege gehen!)

Auch die Oma lügt sie an. Sagt "Nö, ich habdas SPielzeug nicht mit nach hause genommen!" und was findenwir daheim? Genau das Spielzeug was Oma gesucht hat....

Ich weiss nicht was ich machen soll.. ich hab ihr schon erzählt, dass wenn sie so weiter lügt, das ihr dann niemand mehr glaubt, wenn dann wirklich mal was ist.....
sie sagt ja dann auch ja...aber ich weiss net, mir kommts net so vor, als ob sie da zuhört...oder versteht ....

Wie macht ihr das?
 
Trixi

Trixi

Seelenfänger
10. März 2005
4.984
1
38
AW: Lügen

Ich kenn das und ich finds fürchterlich! Leider hab ich dafür auch kein Patentrezept gefunden. Ich konfrontier sie immer mit den Schwindeleien und frag sie warum sie das gemacht hat. Allerdings macht sie es trotzdem immer mal wieder. ;-)
GsD sind aber nicht solche schlimmen Spinnereien wie schlagen dabei.
 
Juli

Juli

Gehört zum Inventar
8. Mai 2005
6.946
0
36
Im Hafen..... ;-)
AW: Lügen

OH ja, das kennen wir hier auch.

Patentrezept habe ich auch keins. Ich denke sie weiß nicht immer so ganz was sie da von sich gibt. Da geht so das eine oder andere mal echt ihre Fantasie mit ihr durch, oder sie weiß schlicht gar nicht mehr, was war und denkt sich ihren Teil so zusammen, wie es sein könnte.

Augen zu und durch, anders gehts nicht. Wir erklären hier das das jetzt nicht so ganz richtig war und was lügen für eine Folge hat.
 
Hedwig

Hedwig

Sternenfee
30. Dezember 2003
14.675
33
48
AW: Lügen

"lügen" ist ein entwicklungsschritt wie laufen und reden lernen. uns ist anerzogen, dass lügen schlecht ist. und trotzdem "lügen" auch erwachsene mehrfach am tag. das nehmen kinder übrigens auch wahr :wink:
kinder lernen dadurch, wie sie vorteile für sich erzielen.
und ganz oft ist es einfach tatsächlich so, dass sie fantasiewelt und realität nicht auseinander bekommen.


liebe grüße
kim
 
Charlie

Charlie

Familienmitglied
17. Dezember 2009
853
1.151
93
55
London
www.charlotte-lyne.de
AW: Lügen

Ich wuerde versuchen, so wenig wie moeglich darauf zu geben. Wenn sie Dir etwas erzaehlt, von dem Du weisst, dass es nicht stimmt, wuerde ich es, so gut es geht, in eine Geschichte einbinden, mit ihr zusammen weitererzaehlen und am Ende dann mit ihr feststellen: Da haben wir uns aber was Tolles ausgedacht - zum Glueck ist das ja nicht in Wirklichkeit passiert o.ae.

Mein Sohn begann mit vier Jahren zu erzaehlen, er sei aus einem anderen Land zu uns gekommen, wesentlich aelter als wir und er koenne natuerlich jederzeit dorthin zurueckkehren. Er erhielt Briefe aus dem Land, wurde von unsichtbaren Freunden besucht, zeichnete Karten, bastelte Weihnachtsgeschenke, die er seinen Freunden in dem Land schicken wollte.
Das Land war fast zwei Jahre lang eine staendige Praesenz bei uns - wenn man ihn versuchte, darauf hinzuweisen, dass das Land seiner Phantasie entsprang, reagierte er mit verzweifelter Wut. Wir haben irgendwann begriffen, dass das Land fuer ihn durchaus real war. Und haben es ihm gelassen.
Es verstand stueckweise von allein - und um ehrlich zu sein, manchmal fehlt es mir.

Ich glaube, die Geschichten Deiner Tochter gehoeren in dieselbe Kategorie, auch wenn sie vielleicht schwieriger zu tolerieren sind als unser Land. Ich wuerde es aber nicht in die schlimme Schublade "Luegen" einordnen wollen. Und mir auf keinen Fall Sorgen machen, dass eine "Luegnerin" aus ihr wird. Sie lebt nur in einem Alter, in dem ueber die Grenzen zwischen Phantasie und Wirklichkeit staendig etwas schwappt. Weshalb es ja auch den Weihnachtsmann gibt und Peter Rabbit und die verstorbene Omi, die unter unserer Treppe wohnt. Wenn das alles irgendwann aufhoert, fehlt auch etwas ... Und erst dann ziehen Kinder zwischen Wahrheit und Luege eine straffe Grenze.

Herzliche Gruesse von Charlie
 
A

Aliandra

AW: Lügen

Also ich hab ihr jetzt mal erklärt, dass sie wenn sie ne Geschichte erzählen will, wo auch manche Sachen dabei sind, die nciht stimmen, dann soll sie sagen sie mag ne Geschichte erzählen....
Und auch, dass wenn man sie aber nach etwas fragt, sie eben keine Geschichte erzählen soll, sondern das was wirklich passiert ist!

Bin ja mal gespannt, obs so klappt!