LM Potenz

T

Tati

Hallo Leonie :winke: ,

ganz kurz nur, kannst du mir sagen, wie hoch dosiert eine LM Potenz ist?


Vielen Dank
Gruß Tati
 

Leonie

Familienmitglied
21. April 2002
840
0
16
Hi Tati,
trotz der hohen Potenz sollen die LMs hervorragend für Kinder geeignet sein, da stark wirksam, aber sehr gut verträglich. Hahnemann selbst (glaube ich) hat sie spät "erfunden", war dann aber um so begeisterter. Nur einmal geben sollte reichen.
Liebe Grüsse Leonie
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
17.767
1.351
113
Was ist LM? Und wofür brauchst Du das, Tati?
*neugierigbin*
Lulu
 
T

Tati

Hallo Lulu,

LM ist das gleiche wie Q, und bedeutet 50.000 fach verdünnt.
Ist genauso eine Potenzzahl wie D und C.
(Die römischen Zahlen halt.)

Ich denke mal einfach, dass du jedes Mittelchen auch in einer LM Potenz bekommst.

Da reicht dann eine einmalige Gabe, bei Erwachsenen 5 Globuli, bei Kindern denke ich mal 3 Globuli.


Lieben Gruß Tati
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
17.767
1.351
113
Boooah, so hoch potenziert hat unsere Homöopathin noch nie was gegeben. Das maximale war mal eine 200er Potenz für Klaas Konstitutionsmittel. Üblicherweise begnügt sie sich mit der mittleren Potenz (30) und ab und an, bei manchen Mitteln sogar nur 6 (Phospor) oder 12 (z.b. Apis, Chamomilla).
Darf man die hohen Potenzen eigentlich ohne Rezept verkaufen? In meinem Homöopathiebuch zum Hausgebrauch wird ausdrücklich davon abgeraten selber mit hohen Potenzen zu experimentieren. Sie werden bei uns auch nicht im Laden verkauft (im Internet vielleicht schon?), sondern die Homöopathin schickt sie uns per Post oder gibt sie uns. Tati, hat Euer Hausarzt ein Zusatzausbildung, oder geht Ihr zum Heilpraktiker?
Lulu
 
T

Tati

Hallo Lulu,

unser "Kinderarzt" ist ein normaler Arzt, speziell für Sportverletzungen und er ist auch Homöopath. Er hat eine Zusatzausbildung für Kinder gemacht. Er selbst hat 3 Kinder, das jüngste müsste jetzt so 6 sein.

Er ist so toll, ihm wird die Bude eingerannt.


Lieben Gruß Tati
 

Sonja

Integrationsbeauftragte
11. April 2002
24.690
145
63
Unsere Heilpraktikerin arbeitet bei Konstitutionsbehandlungen fast ausschließlich mit LM Potenzen.

Mein letztes Mittel war eine LM 18 Potenz.

Und ich musste es über mehrere Wochen einnehmen.

Sie sagt auch, dass mögliche Nebenwirkungen so schneller erkannt werden können und beim Absetzen des Mittels auch schneller wieder verschwinden.

Das widerspricht sich m. E. zwar mit den Potenzen im Allgemeinen - aber so richtig schlüssig ist mir ja in der Homöopathie einiges nicht :???: - was mich aber nicht daran hindert, weiterhin fest daran zu glauben.

Zumal uns die Homöopathie bereits des öfteren mit durchschlagendem Erfolg überzeugt hat :jaja:

Aber in die Hand eines erfahrenen Heilpraktikers gehören diese Potenzen allemal.

Liebe Grüße