Lipom - Was würdet ihr tun?

Michi72

Michi72

Gehört zum Inventar
21. Juni 2004
8.380
0
36
48
Wiesbaden
Ich habe mal eine Frage.
Fabienne hat seit dem sie 6 Wochen alt ist , ein Lipom unter der linken Schulter.Das Lipom ist bis sie 8 Monate alt war gewachsen, seitdem nicht mehr.
Fabienne wurde, als ich es feststellte erstmal mit verdacht auf Tumor im Rücken in die Kinderklinik eingeliefert, dort wurde es dann als Lipom(Verdicktes fettgewebe) diagnostiziert(GsD).
Es ist auch jetzt nicht zu übersehen.Es stört Fabienne , uns und ander Familien-freundes- und bekanntenkreis auch niemand.Gestern hat unser NAchbarskind ihr es sogar bemalt.Ein Gesicht.Allerdings mit Filzstift :o

Mich nervt es nur, wenn wir im Schwimmbad sind, wo Fabienne natürlich nur in Badehöschen rumdüst, das jeder zweite fragt:Oh gott, was hat das arme Kind denn?
Und dann müssen(?) wir das ständig erklären.
Viele wollen das auch anfassen.Sie fragen und bevor man antworten kann, tatscht jeder drauf rum.Und das nervt.
OK, man ist ja freundlich, aber auf dauer????Wir gehen ja das ganze Jahr über ins Schwimmbad.
Wir überlegen, ob wir es jetzt doch weg machen lassen.Wir wollten das eigentlich erst tun, wen es "Probleme" im Kiga geben sollte.
Es ist ja eine OP und das gibt eine Narbe.
Also, was ist besser?Das jeder fragt und anfassen will, was ja auch Fabienne nervt und mit der OP warten, oder doch weg machen lassen?
Es hat sich ja in den letzten 7 Monaten nicht verändert, ich weiß nicht, ob das Lipom von selbst verschwindet.

Vielleicht kennt das hier jemand bzw hat erfahrungen mit Lipomen bei Kids(Fabienne war im alter von 6 Wochen mit dem Lipom anscheinend schon eine Sensation in der Kinderklinik, da wollten das auch zig Ärzte "bewundern".) und weiß ob das weg geht oder hat sein Kind operieren lassen.
Ich mach mal ein Foto mit drauf, ich hoffe man kann was erkennen.


Gruss
Michi
 
Michi72

Michi72

Gehört zum Inventar
21. Juni 2004
8.380
0
36
48
Wiesbaden
Ich habe mal eine Frage.
Fabienne hat seit dem sie 6 Wochen alt ist , ein Lipom unter der linken Schulter.Das Lipom ist bis sie 8 Monate alt war gewachsen, seitdem nicht mehr.
Fabienne wurde, als ich es feststellte erstmal mit verdacht auf Tumor im Rücken in die Kinderklinik eingeliefert, dort wurde es dann als Lipom(Verdicktes fettgewebe) diagnostiziert(GsD).
Es ist auch jetzt nicht zu übersehen.Es stört Fabienne , uns und ander Familien-freundes- und bekanntenkreis auch niemand.Gestern hat unser NAchbarskind ihr es sogar bemalt.Ein Gesicht.Allerdings mit Filzstift :o

Mich nervt es nur, wenn wir im Schwimmbad sind, wo Fabienne natürlich nur in Badehöschen rumdüst, das jeder zweite fragt:Oh gott, was hat das arme Kind denn?
Und dann müssen(?) wir das ständig erklären.
Viele wollen das auch anfassen.Sie fragen und bevor man antworten kann, tatscht jeder drauf rum.Und das nervt.
OK, man ist ja freundlich, aber auf dauer????Wir gehen ja das ganze Jahr über ins Schwimmbad.
Wir überlegen, ob wir es jetzt doch weg machen lassen.Wir wollten das eigentlich erst tun, wen es "Probleme" im Kiga geben sollte.
Es ist ja eine OP und das gibt eine Narbe.
Also, was ist besser?Das jeder fragt und anfassen will, was ja auch Fabienne nervt und mit der OP warten, oder doch weg machen lassen?
Es hat sich ja in den letzten 7 Monaten nicht verändert, ich weiß nicht, ob das Lipom von selbst verschwindet.

Vielleicht kennt das hier jemand bzw hat erfahrungen mit Lipomen bei Kids(Fabienne war im alter von 6 Wochen mit dem Lipom anscheinend schon eine Sensation in der Kinderklinik, da wollten das auch zig Ärzte "bewundern".) und weiß ob das weg geht oder hat sein Kind operieren lassen.
Ich mach mal ein Foto mit drauf, ich hoffe man kann was erkennen.


Gruss
Michi
 
Danielle

Danielle

allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser
13. Januar 2004
9.241
3
38
42
Unterfranken
Hallo Michi,

mein Mann hat ganz viele Lipome, es bilden sich auch immer wieder neue.. Aber von alleine verschwinden die leider nicht wieder :( , die, die ihn besonders stören, lässt er bei einem plastischen Chirurgen entfernen und das gibt natürlich jedes Mal eine Narbe! Viele von denen werden mit der Zeit (das sind dann aber wirklich Jahre) auch größer..

Ich denke, dass es Deine Kleine eh irgendwann stören wird, deswegen wird es wahrscheinlich früher oder später entfernt werden.. Ich weiß nur leider nicht, ob es wegen der Narbenbildung besser ist, es jetzt zu machen, weil sich die Narbe dann noch verwächst, oder ob die Narbenheilung einfach besser ist, wenn das Gewebe nicht mehr so schnell wächst?!?

Dass fremde Menschen einfach da drauf tatschen finde ich übrigens eine große Fechheit :o !!!
 
Danielle

Danielle

allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser
13. Januar 2004
9.241
3
38
42
Unterfranken
Hallo Michi,

mein Mann hat ganz viele Lipome, es bilden sich auch immer wieder neue.. Aber von alleine verschwinden die leider nicht wieder :( , die, die ihn besonders stören, lässt er bei einem plastischen Chirurgen entfernen und das gibt natürlich jedes Mal eine Narbe! Viele von denen werden mit der Zeit (das sind dann aber wirklich Jahre) auch größer..

Ich denke, dass es Deine Kleine eh irgendwann stören wird, deswegen wird es wahrscheinlich früher oder später entfernt werden.. Ich weiß nur leider nicht, ob es wegen der Narbenbildung besser ist, es jetzt zu machen, weil sich die Narbe dann noch verwächst, oder ob die Narbenheilung einfach besser ist, wenn das Gewebe nicht mehr so schnell wächst?!?

Dass fremde Menschen einfach da drauf tatschen finde ich übrigens eine große Fechheit :o !!!
 
Michi72

Michi72

Gehört zum Inventar
21. Juni 2004
8.380
0
36
48
Wiesbaden
genau das mit der narbe nervt mich.Wächst die dann nicht mit, wenn Fabienne größer wird?
Und im KH haben sie gesagt, das an der selben Stelle vielleicht dann nochmal ein Lipom auftauchen könne.
Es heißt es wär vererblich, bis jetzt rätseln alle, wer das schon mal hatte.Bis jetzt ohne erfolg.Wär weiß, wie weit das zurück geht.
Ich muss aber dazu sagen, das mein Vater seinen Vater zum letzten mal mit 12 gesehen hat und mein Vater ist jetzt 54.Also wissen wir das nicht, ob es vielleicht da her kommt.
Mein "Opa" hatte auch mal ein Lipom am unteren teil des Rückens, er ist aber nicht mit uns in dem Sinne verwand, da er der Zweite Mann meiner Oma ist.Er hat also Gentechnisch nix mit uns zutun :)

Gruss
Michi
 
Michi72

Michi72

Gehört zum Inventar
21. Juni 2004
8.380
0
36
48
Wiesbaden
genau das mit der narbe nervt mich.Wächst die dann nicht mit, wenn Fabienne größer wird?
Und im KH haben sie gesagt, das an der selben Stelle vielleicht dann nochmal ein Lipom auftauchen könne.
Es heißt es wär vererblich, bis jetzt rätseln alle, wer das schon mal hatte.Bis jetzt ohne erfolg.Wär weiß, wie weit das zurück geht.
Ich muss aber dazu sagen, das mein Vater seinen Vater zum letzten mal mit 12 gesehen hat und mein Vater ist jetzt 54.Also wissen wir das nicht, ob es vielleicht da her kommt.
Mein "Opa" hatte auch mal ein Lipom am unteren teil des Rückens, er ist aber nicht mit uns in dem Sinne verwand, da er der Zweite Mann meiner Oma ist.Er hat also Gentechnisch nix mit uns zutun :)

Gruss
Michi