@Leonie: Welcher Wirkstoff....

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von La Bimme, 8. März 2006.

  1. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ... ist eigentlich in den Hormonsalben drin, von denen hier im Forum häufiger berichtet wird, mit denen Phimosen behandelt werden, um einer OP zu entgehen? Und welche Dosierung ist da üblich?
    Da die Medis hier im hohen Norden ja oft anders heißen und man den Ärzten hier manchmal schon unter die Nase reiben muss, was man haben will, wollte ich mich vorab mal informieren, bevor wir zum Arzt marschieren. Fridos Phimose wird zwar besser, und eigentlich mach ich mir keine Sorgen, aber bis zum Schuleintritt hätte ich es gerne hinter uns.

    Danke Dir!
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.706
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: @Leonie: Welcher Wirkstoff....

    Hallo Katja,
    In den meisten Fällen werden Corticoidsalben eingesetzt, z.B. mit Betamethason. Seltener kommen Östrogen- oder Testosteron-Salben zum Einsatz (hier muß man beachten, daß die Hormone von der Haut im Genitalbereich gut aufgenommen werden und auch systemische Wirkungen haben können).
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: @Leonie: Welcher Wirkstoff....

    Anke war schneller, danke schön!
    Leonie
     
  4. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: @Leonie: Welcher Wirkstoff....

    Hm, was meinst Du denn damit bzw. was bedeutet das in der Konsequenz?
    Ein bisschen komisch ist mir ja bei Hormonbehandlungen immer. Sind die bei Phimosen wirklich unbedenklich? Oder gibt es bekannte Nebenwirkungen? Ehe ich beim Arzt sowas quasi einfordere, möcht ich mir sicher sein, dass das okay ist. Hier im Forum hatte ich zwar den Eindruck, dass es recht gängig ist. Aber wollte trotzdem mal nachfragen.

    Danke und
    liebe Grüße
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.706
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: @Leonie: Welcher Wirkstoff....

    Katja, zumindest für die östrogenhaltigen Cremes wurde schon beschrieben, daß es zu Vergrößerungen der Brustdrüsen kam (auch bei kleinen Kindern, teilweise irreversibel). Ich würde es also, wenn überhaupt, dann erstmal mit corticoidhaltigen Cremes versuchen. Da sind die Dosierungen so gering, daß keine Wirkungen auf den Gesamtorganismus zu erwarten sind.
    Erwarte allerdings nicht zu viel - diese Cremes können bei Verklebungen ganz gut helfen, sie können eine massive Phimose mit deutlicher Verengung der Vorhaut aber nicht beheben.
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...