Kulanz?

Tulpinchen

goes Hollywood
26. April 2003
16.371
1
38
51
Rheinkilometer 731
Ich hoffe, das ist nun meine letzte Frage zu meinem doofen Küchenproblem.

Meine Küche ist L-förmig. Beim Aufbau wurden beide Arbeitsplatten mit falschen Maßen geliefert. Bei der einen war gleich klar, daß die getauscht werden muß. Bei der anderen war ich so blöde, mich bequatschen zu lassen, daß sie doch paßt, indem ein Eckschrank weiter in die Ecke geschoben wurde als geplant und die Platte dafür seitlich null Überstand hatte.
An und für sich hätte ich das noch in Kauf genommen, wenn sich im Nachhinein nicht herausgestellt hätte, daß die in die Platte eingelassenen Seifenspender das Spüli nicht bis ins Spülbecken kriegen, sondern der Mist immer kurz vorher auf der Platte aufkommt. Daraufhin habe ich auch diese Arbeitsplatte bei der Küchenfirma reklamiert.
Dazu muß ich sagen, daß ich die Seifenspender selbst woanders gekauft hatte (war mit dem Küchenplaner abgesprochen und die Dinger waren noch original verpackt). Die Ausschnittsmaße für diese Spender hat mir mein Küchenverkäufer errechnet und ich mußte sie unterschreiben, was ich im guten Glauben auch getan habe.

Natürlich habe ich für ein falsches Maß unterschrieben, was ich meiner Meinung nach als Laie aber überhaupt nicht wissen konnte. Aber eben aus diesem Grund meint meine Küchenfirma, sie hätten mir die zweite Arbeitsplatte nur aus Kulanzgründen ausgetauscht. Dabei hatte die ja wie gesagt ohnehin ein falsches Maß, was ich in Kauf genommen hätte, wenn nicht noch der Mist mit den Seifenspendern hinzu gekommen wäre.

Dann findet sich die Küchenfirma im Nachhinein noch schrecklich kulant, weil sie mir zwei Griffe ausgetauscht haben. Beim Aufbau sind die Türen mit senkrechten Griffen geliefert worden, obwohl ich beim Kauf darauf bestanden habe und es auch schriftlich festgehalten wurde, daß sämtliche Griffe in der Küche waagerecht haben möchte.
Mir wurde später gesagt, die waagerechte Anbringung sei eine Sonderanfertigung, für die ich normalerweise zahlen müßte.

Wer ist denn nun kulant? :verdutz:

:winke:
 
Zuletzt bearbeitet:

Volleybap

Herzkönig
28. Juli 2005
3.645
0
36
Hessen
AW: Kulanz?

kulant - gefällig, entgegenkommend, großzügig (im Geschäftsverkehr).

Da alles schriftlich oder mündlich vereinbart wurde, ist die Küchenbaufirma nicht kulant - es sei denn, sie findet es schon kulant, sich an die vertraglichen Absprachen zu halten... Mit so Sprüchen wird versucht, das Recht des Kunden nachträglich einzuschränken. Da muss man gegenhalten...
 

suchtleser

Hühnerflüsterin
19. Februar 2006
6.812
0
36
Bodenseekreis
AW: Kulanz?

Katja, hast du keine RS-Versicherung?

Wenn von denen so gar nichts kommt, dann droh doch mal an einen Anwalt zzu nehmen.

Vieleicht lassen sie dann mit sich reden??

Wir hatten mal ein ähnliches Problem ( mit einer Autorep. ) und da hiess es von Anwalt "Sache angenommen ( und sogar noch unterschrieben ) heisst mit der Arbeit einverstanden...".
Wenn du nicht sofort reklamiert hast und auf dem Lieferschein draufsteht dass du nicht einverstanden bist... wird da vieleicht nichts zu machen sein.

Wenn du eine RSV hast lass dich doch einfacj mal beraten, kostet ja nichts.
 

Tulpinchen

goes Hollywood
26. April 2003
16.371
1
38
51
Rheinkilometer 731
AW: Kulanz?

Danke, Ihr zwei!

Ich habe mit dem Möbelhaus telefoniert und muß mich zur Nachplanung mit meinem Küchenverkäufer von damals zusammen setzen. Der ist jetzt erstmal zwei Wochen im Urlaub. Wie schön für ihn. *örks*

Rechtschutz hab ich nicht, einen Anwalt bislang auch nicht. Wenn ich ehrlich bin, kenne ich noch nicht mal einen - geschweige denn, ich hätte überhaupt mal eine Kanzlei von innen gesehen.

Ich werde die Zeit, bis der Küchenmensch aus seinem wohlverdienten Urlaub zurück ist, nutzen und alle meine Küchenunterlagen sortieren und durchgehen, damit ich "fit " bin bei der Verhandlung über die Nachplanung.
 

Röschen

Gehört zum Inventar
18. August 2004
16.279
0
36
östlicher Wetteraukreis
AW: Kulanz?

Katja, auch ohne Rechtschutzversicherung hast du evtl. die Möglichkeit, zumindest mal bei einem Anwalt ein Beratungsgespräch zu führen. Je nach Verdienst gibt es doch diese "Berechtigungsscheine" beim Amtsgericht, da würde ich mal nachfragen.

Liebe Grüße

Rosi
 

Volleybap

Herzkönig
28. Juli 2005
3.645
0
36
Hessen
AW: Kulanz?

Danke, Ihr zwei!

Ich habe mit dem Möbelhaus telefoniert und muß Wieso muss?mich zur Nachplanung mit meinem Küchenverkäufer von damals zusammen setzen. Der ist jetzt erstmal zwei Wochen im Urlaub. Wie schön für ihn. *örks* Sag denen, es soll endlich vorwärts gehen...

Rechtschutz hab ich nicht, einen Anwalt bislang auch nicht. Wenn ich ehrlich bin, kenne ich noch nicht mal einen - geschweige denn, ich hätte überhaupt mal eine Kanzlei von innen gesehen.

Ich werde die Zeit, bis der Küchenmensch aus seinem wohlverdienten Urlaub zurück ist, nutzen und alle meine Küchenunterlagen sortieren und durchgehen, damit ich "fit " bin bei der Verhandlung über die Nachplanung.
Lass Dir die Termine und Personen nicht immer von denen bestimmen... das ist ein Spielchen, was die da machen... Setze schriftlich Termine, bis zu denen Du Lösungen erwartest. Vorher ein Ziel setzen, wo Du hinwillst... und dann durch...
 

Annemie

Living for LilliFee
1. November 2005
2.742
488
83
42
AW: Kulanz?

Hallo Katja,

ich habe mal eine Rechtsberatung für 6 Euro bei der Verbrauerzentrale bekommen.
VIelleicht gibt es sowas ja auch bei euch...die haben mir zakig geholfen und waren schon kompetent und sie haben mir genau aufgeschrieben wie ich mich jetzt verhalten soll.Vielleicht ist es ja auch was für dich

LG
Eva