Knusperhäuschen

M

Melanie

Hallo,

da wir ja nu alle im Backfieber sind (weil es ja auch so lecker riecht :) ), möchte ich dieses Jahr nu wirklich mal mir die Arbeit machen, und für uns ein Knusperhäuschen/Lebkuchenhäuschen mit Sascha zusammen machen möchte, fehlt mir noch das richtige Rezept und die passende Anleitung.

Habt ihr da was im Nähkästchen?

Melanie

(Ich mach dann auch ein Foto :-D )
 
LockenLilly

LockenLilly

Gehört zum Inventar
27. August 2002
2.618
0
36
42
bei Erlangen
hallo melanie... :)

ich hab letztes jahr eines gebacken :jaja: . das rezept hab ich noch.

pfefferkuchenhaus

zutaten:

400g heller zuckerrübensirup
270g zucker, 70g butter o. margarine
900g mehl
2 1/2tl natron
je 1tl zimt, salz
1/2tl nelkenpulver u. kakao
1 ei, 4-6el milch

zum verzieren:

4 pakete puderzucker,
4 eiweiss, 2 blatt rote gelantine
süßigkeiten z.b. gummibärchen, schokolinsen u. a.
1kg zucker

zubereitung:

für das haus zuerst aus karton jeweils 2 längsseitenteile(20cm breit, 12cm hoch) u. zwei dachteile(26cm breit, 13cm hoch) ausschneiden. für die vorder- und rückseite 2 giebelteile(16cm breit, seiten 12cm hoch und giebelhöhe 17cm) ausschneiden. in die seitenteile je 2 fenster, in ein giebelteil eine tür schneiden. für den schornstein 4 rechtecke(4mal5cm) ausschneiden. in zwei der rechtecke an der 4cm langen seite ein dreieck für den dachfirst rausschneiden. aus der restlichen pappe eine grundfläche von 40mal50cm schneiden.
für den teig sirup, zucker u. fett erhitzen, bis sich der zucker gelöst hat. mehl, natron, gewürze u. kakao mischen. mit der sirup-mischung, ei u. milch zu einem glatten teig verkneten.
abgedeckt über nacht im kühlschrank ruhen lassen. nochmals durchkneten u. zwischen aufgeschnittenen gefrierbeuteln ca. 1/2cm dick ausrollen. zeig leicht mit mehl bestäuben, die schablonen darauf legen u. mit einem spitzen messer die teile für das haus ausschneiden. aus den teigresten 8 fensterläden und eine tür schneiden, sowie tannnenbäume u. einen schneemannn ausstechen.
auf ein mit backpapier ausgelegtes backblech legen. im vorgeheizten ofen(e-herd 200°c, gas stufe 3-4, umluft 180°c) 12-15min backen.
die schablonen zu einem haus zusammenkleben. puderzucker mit eiweiß und etwas wasser glattrühren. die fensteröffnungen in den seitenteilen von hinten mit halbierten gelantineblättern zukleben. alle hausteile mit zuckerguss auf die pappvorlage kleben. fensterläden u. tur ankleben. trocknen lassen.
das haus mit zuckerguss und süßigkeiten bunt verzieren. tannen u. schneemänner ebenfalls verzieren u. trocknen lassen. das haus auf die pappe stellen u. rundherum zucker zu einer schneelandschaft streuen. tannen u. den schneemann heineistellen. aus geleestangen u. lakritz einen zaun basteln und einen weg legen.



also bei mir hat es mit dem backen ganz gut geklappt. :jaja: obwohl ich nicht gerade die backmeisterin bin. :-?
ich wünsch dir viel spass beim nachbacken. :koch:

lg, :winke:
 
Eve

Eve

's Heidi
26. Mai 2002
5.198
35
48
39
Rheinhessen aber Potsdam im <3
Nie wieder!!!!!!
Da ja nun heute der 1. Advent ist, dachte ich mir, daß ich jetzt auch endlich mal ein Knusperhäuschen backen will, weils ja so schön ist.
Also ich gestern Teig angerührt, war ja noch O.K.. Teig ausgerollt, ausgestochen (Hab da so ein uraltpaket mit anleitung und Formen), wollte die Teile aufs Blech legen... Pustekuchen, das Zeug klebt wie Schwefel an der Arbeitsplatte. Nächster Versuch: Teig gleich auf dem Backpapier ausgerollt, ausgestochen, wollte überschüssigen Teig runter nehmen... Pustekuchen, das Zeug klebt am Backpapier fest. :shock: Bakpapier eingemehlt, Teig ausgerollt, ausgestochen, Teig entfernt. An in den Ofen. Naja, verformt sich alles ganz schön. Dann war alles fertig gebacken und ich wollte das Teil zusammen bauen. Erstmal ab in den Supermarkt und zwei Pakete Puderzucker geholt da ich den total vergessen hatte und sich nur noch ein kläglicher Rest in meinem Schrank befand. Eine Rück- und eine Seitenwand aneinander und auf ein Brett gekleistert. (Paßt alles irgendwie nicht so recht aneinander)Stelle irgendwas dagegen daß das nicht umfällt. Mann das dauert ja Stunden zum Trocknen. Naja, stelle ich gleich alle Wände auf und das Dach auch gleich dann trocknet es gleich alles über nacht. In der Zwischenzeit bilden sich überall stetig wachsende Zuckergußseen, auf dem Brett, Küchentisch, Fußboden und meiner Hose. Wie meine Hände aussahen will ich gar nicht beschreiben. Ich geh ins Wohnzimmer relaxen. Irgendwann höre ich nur ein Poltern. Alles eingekracht. :-( Nagut, dann eben morgen erst das Dach, aber die Wände müssen heute stehen. Alles wieder aufgebaut. Später telefoniere ich mit meinem Schatzi der arbeiten ist. Erzähle ihm noch wie toll doch mein Haus wahrscheinlich wird. Kaum den Hörer aufgelegt werfe ich einen Blick in die Küche... liegen die Wände wieder alle um. Ich gebe auf und verziehe mich grollend in die Küche. Heute morgen stehen mein Schatzi und ich dann vor diesem Haufen und mein Hase ist total süß und sagt daß er es jetzt mit auf Arbeit nimmt und mir da ordentlich baut. (er ist Koch (und manchmal auch Kellner) in einem Restaurant wo aber im Winter kaum was los ist) Ich könnte ihn knuddeln so süß ist er. Nachmittags kommt er wieder und hat doch tatsächlich aus diesem Haufen noch was gezaubert. Alles irgendwie noch zusätzlich mit Zahnstochern fixiert und dann mit Kokosraspeln bestreut. Es sah echt toll aus. Ich stelle es stolz wie Oskar ins Wohnzimmer auf ein Podest (naja, so ein riesen Lautsprecher) Meine Eltern kommen zum Kaffee trinken. Und irgendwie sieht das Häuschen etwas komisch aus, so schief irgendwie?!!!! Ich sehe mir das genauer an und stelle fest daß die eine Wand jetz total zusammengebrochen ist. Jetzt steht das Teil in der Küche und wartet darauf von mir nur noch vernascht zu werden. :-D
Ich glaube ich backe nie wieder so ein Teil!!!!!!! Oder ich mache es das nächste mal so, daß ich eine große Platte Lebkuchen backe und danach erst aussteche oder so.
Jedenfalls wars das für mich dieses Jahr mit Knusperhäuschen, ich hoffe andere haben mehr Glück damit.

Einen schönen Advent wünsche ich Euch
 
Eve

Eve

's Heidi
26. Mai 2002
5.198
35
48
39
Rheinhessen aber Potsdam im <3
:-D Naja! Der Teig geht eigentlich, aber mein Freund wollte ja unbedingt daß das Teil zusammenhält und hat eben ne Menge Eiweiß in den Zuckerguß getan und das schmeckt eben nicht so ganz lecker. Aber ich kriegs schon irgendwie runter, zum Wegschmeißen ist es mir dann doch zu schade. :-D
Ich backe ja leidenschaftlich gern aber manchmal ist echt der Wurm drin!

Schöne Adventszeit!!!! :)
 
Krabbelkaefer

Krabbelkaefer

Hier riechts nach Abenteuer
5. Dezember 2002
11.363
1.085
113
Wiesbaden
krabbelkaeferfamilie.blogspot.de
Für die die keinen Lebkuchen backen wollen *g*

Kennt Ihr sicher, oder?

Zuckerguss
Butterkekse
Dominosteine, Milka Herzen ,...
Smarties, Streusel


Ihr nehmt Dominosteine, Milka Herzen oder ähnliches, klebt das mit dem Zuckerguss auf den ersten Butterkeks. Den zweiten und den dirtten klebt Ihr dann als "Dach" über das was ihr vorher aufgeklebt habt.

Jetzt noch die Verzierung mit Zuckerguss anbringnen und nach dem trockenen verschenken oder selbst essen ;-)

Viel Spaß
Krabbelkaefer