Kleinkind Kopfaua und immer wieder Nasenbluten

B

-Bella84-

Hallo,

bin neu hier und hab dann gleich mal was auf dem Herzen.
Mein Sohn (20 Monate) klagt ständig über Kopfschmerzen (seit gut 2 Wochen), also er fässt sich an den Kopf und sagt "aua". Nun bekam er gestern ganz plötzlich Nasenbluten, ohne das auch nur ansatzweise ein Grund dafür vorlag. Wir hatten uns gerade ein Buch angeguckt, als es los ging. Nun kommt es seit gestern immer wieder zu Nasenbluten. Vorhin erst hat er wegen seinem "aua" geweint und es fing wieder an zu bluten.

Bis jetzt dachte ich, das das Kopfweh davon kommt, weil er sich oft stößt (ein kleiner Tollpatsch), aber jetzt mach ich mir doch ein wenig Sorgen. Ich weiß nicht ob ich mit ihm zum Arzt fahren soll, weil Nasenbluten ja immer als Bagatelle abgetan wird.
Ich bin grad ratlos....:(
 

Redviela

Hamsterwoman
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
13.516
2.229
113
44
Crailsheim
AW: Kleinkind Kopfaua und immer wieder Nasenbluten

Bei Kopfschmerzen wär ich in dem Alter schnell beim Arzt oder hätte zumindest da angerufen. Mein Kind würde ich keinesfalls 2 Wochen Kopfweh leiden lassen und plötzliches Nasenbluten ohne äußere Einwirkung ist ganz sicher keine Bagatelle.
 

fleur

Dauerschnullerer
8. Dezember 2009
1.333
8
38
46
AW: Kleinkind Kopfaua und immer wieder Nasenbluten

Ganz ehrlich..?
Pack dein Kind und geh zum Arzt.....
Zwei Wochen mit Kopfschmerzen ist sicherlich keine Bagatelle....:ochne:
 
B

-Bella84-

AW: Kleinkind Kopfaua und immer wieder Nasenbluten

Danke für die Antworten. Wenn es ihm nicht ansonsten so offensichtlich gut gehen würde, wäre ich schon längst beim Arzt gewesen. Wir wissen ja alle wie unangenehm Kopfschmerzen sind. Er macht nur so überhaupt nicht den Eindruck, das es ihm schlecht geht. er spielt normal mit seinem großen Bruder, isst und trinkt normal und kommt halt immer mal wieder an, fasst sich an den Kopf, sagt "aua" und geht weiter spielen nach einem kurzen Kuscheln.
 

Bärbel

bringt es auf den Punkt.
18. Juli 2003
4.431
238
63
AW: Kleinkind Kopfaua und immer wieder Nasenbluten

....und plötzliches Nasenbluten ohne äußere Einwirkung ist ganz sicher keine Bagatelle.

kann es durchaus sein, bei meinem Ältesten fing es auch in dem Alter an. Ihm schoss plötzlich, ohne ersichtlichen Grund, das Blut aus der Nase. Er hatte einfach nur extrem empflindliche Nasenschleimhaut und wie von den Ärzten ( ich hab damals 3 konsultiert weil ich es nicht glauben konnte ) vorausgesagt hat es in der Pubertät von alleine wieder aufgehört.
Ich würde es auf jeden Fall vom Arzt abklären lassen, auch wegen der Kopfschmerzen.

lg
Bärbel
 
B

-Bella84-

AW: Kleinkind Kopfaua und immer wieder Nasenbluten

Ok, ich fahre nach seinem Schläfchen mit ihm zum Arzt. Hab gerade gelesen, das das auch von hohem Blutdruck kommen kann, was bei uns in der Familie liegt. Wenn ich mal genau darüber nachdenke, hatte er letztens im Kh (er hatte einen mittelschweren Asthmaanfall) einen Blutdruck von 120 zu 85. Die Schwester hat nichts weiter zu gesagt, aber der ist in diesem Alter doch schon erhöht, oder? Im Netzt steht das der systolische in diesem Alter unter 100 liegen sollte..
Hm, na mal schauen was die KiÄ nachher sagt