Gedichte & Gedanken Kleines Sorgenkind

JASMIN

Gehört zum Inventar
22. Februar 2003
2.824
0
36
46
Im schönem Staudenländle
hallo zusammen

ich wollte schon länger was loswerden hab aber nicht gewusst wo
und habe mir gedacht hier ist es gut aufgehoben

Für meinen Sohn :-o

als ich dich unter schmerzen gebar
und unter freudentränen dich in meinen händen nahm

wusste ich nicht welch große schmerzen du noch
ertragen musst

hätt ich sie dir bloß nehmen können

die vielen tränen die ich für dich geweint habe
die vielen stunden die ich um dich gebangt habe

und du warst so ein tapferes kerlchen
dein lächeln deine blaue augen und wie du dich an mich schmiegst

jeder kleiner fortschritt von dir gab mir ein stück neuen mut

dann kamen 11 stunden angst die mir fast die luft raubten
11 stunden ohne dich
in angst und hoffnung

aber du hast gekämpf

so wie du heute weiterkämpft und auch in zukunft

du bist nicht allein ich werde immer bei dir sein
über jede hürde werde ich dich begleiten

und für dich weinen und hoffen

danke das es dich gibt ich habe dich ganz doll lieb

deine mama



ich hoffe es war nicht zu verwirrend
liebe grüße jasmin
 
A

anniroc

Sehr schön geschrieben.

Heb ihm den Text auf für später :jaja:

Corinna
 
N

NicoAngel

Liebe Jasmin,

ich hab das eben erst entdeckt und mir laufen die Tränen. Du hast das soooooo schön geschrieben und man spürt Deine grosse Liebe zu Deinem Sohn und auch die Hoffnung und das Vertrauen, das Du ihm gibst.

Hach, ich weiss jetzt garnicht, was ich noch schreiben soll......

Sei ganz lieb gedrückt
Ulla
 

Silvia

Showtalent
23. Februar 2003
11.081
11
38
Wunderschön geschrieben!

Man spürt richtig die Liebe zu deinem Sohn!

Liebe Grüße

Silvia (mit Tränen in den Augen)