Kleiner Urlaubsbericht Spanien (vorsicht lang geworden!)

Dieses Thema im Forum "Urlaub mit Kindern" wurde erstellt von nici, 17. Juni 2003.

  1. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    3 Wochen Spanien, davon 1 Woche in Cordoba bei den Grosseltern und 2 in Malaga, am Meer mit den Grosseltern. - Das war ganz schoen anstrengend :jaja:

    Die beiden Fluege nach Barcelona und dann weiter nach Sevilla waren erst mal ganz in Ordnung, obwohl wir aufgrund von Verspaetung direkt von einem Flugzeug ins andere mussten, was Luca gar nicht behagt hat. Er wollte doch krabbeln und sich bewegen! :)
    Obwohl dann schon 18.30 h in Sevilla war die Hitze immer noch heftig. Oma und Opa waren ganz hin und weg. Und da unser Luca ja ein ueberaus freundliches Smileykind ist hat er die beiden gleich mal angegrinst. Da wars um sie geschehen.

    Dann kam noch ueber 1 Stunde Autofahrt nach Cordoba und es war heiss :cool: . Luca ist vor Erschoepfung noch mal eingeschlassen, der Schweiss stand ihm auf der Stirn, armes Kind, enges Auto, keine Klimaanlage.

    In der ersten Woche war es wirklich super stressig. Luca hatte ja gerade eben das Krabbeln und Sich-hochziehen entdeckt. Das musste jetzt geuebt und perfektioniert werden :jaja: . Allerdings war es in dem Haus der Grosseltern eng und ueberall nur Steinboden, noch 2 eingemauerte Blumenbeete (wie aufregend :-D ), ungesicherte Schubladen in der Kueche (die kann man toll ausraeumen, :heul: die Finger!), Steckdosen (passt da mein Finger rein??) und einige Stolperfallen mehr. In kuerzester Zeit waren Knie und Fuess pechschwarz und die Mama schweissgebadet :-? . Papa, Oma und Opa machten Siesta (so macht man das in Spanien - wie erklaer ich das meinem Kind? :???: ), hatten ja schliesslich Urlaub und Sohnemann war quietschfidel.

    Nahrungstechnisch kamen wir an unsere Grenzen. Das Milchpulver hatten wir dabei. Glaeschen wurden schwierig. Ueberall war entweder Karotte oder Apfel drin (dagegen ist Luca allergisch). Schliesslich fand ich einige Glaeschen mit Fisch, da war es nicht drin und eines mit Puterrich, auch ohne Karotte. :bravo: Zum Glueck isst mein Sohn fast alles, da war auch das kein Problem. Das selbst gekochte von Oma mochte er allerdings nicht :-? Obst fanden wir dann auch (Banane/Pfirsich).

    An alle Spanien Reisenden: Vorsicht! In allen Obstglaeschen ist Zucker! Selbst in denen von HIPP, die ich dort gefunden habe, und in denen bei uns kein Zucker ist - die Geschmaecker scheinen verschieden.

    In Malaga hatten wir dann eine Wohnung direkt am Meer, das war richtig schoen :cool: . Allerdings hatte sie einen entscheidenden Nachteil: Im gleichen Haus war eine Baustelle :o und dementsprechend war der Laermpegel :( . Leider gingen hier die Probleme richtig los, in der Familie. Jeden Mittag mussten wir - weil das der Opa so wollte - um die gleiche Zeit, ins gleiche Restaurant. Und wehe Luca hat mal laenger geschlafen (bei dem Laerm eher selten), da wurde dann die Zeit schon knapp 8O . Danach gabs mal wieder Siesta bei Opa, Oma und Papa. Bis die Mama ausgerastet ist - ich hatte schliesslich auch Urlaub :shock: .

    Zweimal waren wir mit Luca am Strand :jaja: , ganze 2 Mal. Erst abends um 18.00 h, dick eingecremt. Nun Luca fand es toll, ist ueber den heissen Sand gekrabbelt und hat haendevoll Steinchen, Sand und anderes verschlungen :o :o . Mir war das ehrlich gesgat zu stressig. Innerhalb von 10 Minuten war das Kind von oben bis unten paniert, Sand in den Augen, Ohren, Nase, Mund und was weiss ich noch wo 8O und Papa hat friedlich daneben im Liegestuhl gelegen. Wir haben dann fortan gewartet, bis Oma sich von der Siesta erhob (so gegen 18.00h), haben ihr den Kleinen ueberlassen und sind noch 1,5 Stuendchen zum Strand.

    Ansonsten sind wir viel auf der Strandpromenade spaziert, Luca hat Hunde und Voegel entdeckt :) (echtes Stadtkind) und die letzten Tage waren dann doch noch ganz ok.

    Der Rueckflug war wieder super anstrengend. Aber wir sind jetzt alle wieder gesund und munter da, die spanischen Grosseltern ganz traurig und die deutsche Oma uebergluecklich.

    So, jetzt ists doch recht lang geworden. Falls ihr euch bis hierhin durchgelesen habt wuensch ich alles Gute und viel Erholung fuer euren Urlaub.
     
  2. Evelyn

    Evelyn Bibi Blocksberg

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    7.076
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Minga
    Puh, das klingt nach etwas angestrengtem Urlaub, hm?

    Habt Ihr Euch schon wieder erholt ? :D
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...