"kleiner" Altersabstand zwischen den Kindern

Corie

Gehört zum Inventar
14. November 2002
5.447
1
38
39
Schweiz
Hallo Ihr Lieben :winke:

Mich würden mal eure Erfahrungen interessieren,
Betreffend:kleiner Altersabstand zwischen den Kindern.


Dass es auf die charakteren der Kinder ankommt ist mir klar und dass man dies im voraus auch nicht bestimmen kann auch. :)

Bin halt einfach gespannt wie IHR hier das alles erlebt habt!



Wie alt war euer Kind als Ihr wieder schwanger wart?

Konntet Ihr die Schwangerschaft geniessen?

Wie war es als das Baby auf der Welt war? Eiversucht?

Würdet Ihr es wieder so machen, oder eher einen grösseren Abstand, oder sogar kleineren?



Als ich noch kein Kind hatte, dachte ich immer ein 3-Jahresabstand wäre i.O.
Aber inzwischen weiss ich dass man Kinder nicht planen kann, man NIE weiss wie es kommt und 3.Jahre Unterschied erscheinen mir im momentanen Zustand, ein wenig viel.


Ich freue mich über eure Erfahrungsberichte. Bin ja schon gespannt, was Ihr zu schreiben habt!


Liebe Grüsse und einen wunderschönen Nachmitag!

Wünscht Euch, Corinne :winke:
 

Ignatia

die mit dem Efeu tanzt
23. Februar 2003
22.337
197
63
www.kasasbuchfinder.de
AW: "kleiner" Altersabstand zwischen den Kindern

So dann fange ich mal an

2. SS

Wie alt war euer Kind als Ihr wieder schwanger wart?
Julian war ca 15 Monate als ich wieder schwanger geworden bin!

Konntet Ihr die Schwangerschaft geniessen?
Ja, bis zu dem zeitpunnkt wo ich von der Missbildung erfuhr!


3. SS

Wie alt war euer Kind als Ihr wieder schwanger wart?
hier war Julian ca 20 mon alt

Konntet Ihr die Schwangerschaft geniessen?
Nein, ich hatte ständig Angst und auch eine drohende Fehlgeburt was nur mit Liegen und Utrogest gerettet werden konnte

Wie war es als das Baby auf der Welt war? Eiversucht?
Julian war von Anfang an sehr liebevoll mit ihm. Wollte direkt helfen, ihn halten etc. Eifersucht fängt jetzt ab und an an!

Würdet Ihr es wieder so machen, oder eher einen grösseren Abstand, oder sogar kleineren?
Also ich muss sagen, so wie es jetzt ist, ist es sehr schön. Julian ist die meiste zeit schon sehr selbständig und hilft mir mit. langsam fangen sie auch an, miteinander zu spielen!


LG Sandra
 

MamivonPrinzTom

Familienmitglied
6. Juli 2005
842
0
16
41
Ruhrgebiet
AW: "kleiner" Altersabstand zwischen den Kindern

Wie alt war euer Kind als Ihr wieder schwanger wart?
Tom war noch keine elf Monate alt, da war ich in der 7. Woche schwanger.

Konntet Ihr die Schwangerschaft geniessen?
Geniessen? Eigentlich hat Tom mich die ganze Zeit "auf Trapp" gehalten. Anfangs habe ich die Mittagszeit wo er geschlafen hat, auch zum schlafen genutzt.

Wie war es als das Baby auf der Welt war? Eifersucht?
Tom war 19 Monate und einen Tag alt, als Pia geboren wurde. Da sind Kinder zu klein, um Eifersucht in dem Sinn zu empfinden. Außerdem äußert sich das bei jedem Kind auch anders. Kann man pauschal nicht sagen!


Würdet Ihr es wieder so machen, oder eher einen grösseren Abstand, oder sogar kleineren?
Mein persönlicher Wunsch ist es, wenn Tom in die Schule kommt. Noch mal ein Pärchen zu bekommen. Dann allerdings in noch engerem Abstand. Für die Kinder ist ein geringer Abstand schöner, für die Erwachsenen sind mehr als zwei Jahre sinnvoll.

Tom ist zur Zeit in einer sehr anstrengenden Phase, bzw. ist Auffällig in seiner Entwicklung und hat in den nächsten sechs Wochen ACHT unterschiedliche Arzttermine. Insgesamt freuen wir uns auf die Zeit, wenn die Kinder größer sind. Es ist verdammt hart. Beide Kinder bekommen z.Zt. Zähne: Tom die letzten Backenzähne und Pia die Schneidezähne. Hier vergeht keine Nacht, ohne die nicht wenigstens ein Kind weint. Man sollte sich eben darüber im Klaren sein, dass es eine verdammt harte Nummer ist. (Das waren wir uns irgendwie nicht so, Pia war eher so eine Zufallskind...) Ist hingegen das ältere Kind schon zwei Jahre oder älter, denke ich nicht, dass es so sehr chaotisch ist. Denn es versteht schon einiges und kann kleine Aufgaben (wie Windeln in den Müll tragen o-ä übernehmen). Insgesamt ist es eben auch verständlicher, wenn das baby mal weint usw.
 

Anouschka

Lexikon der 1000 Vornamen
29. April 2005
11.036
28
48
am richtigen Ort!
AW: "kleiner" Altersabstand zwischen den Kindern

Also ich hab noch keine Kinder aber viel ERfahrung mit ihnen.

Generell sollte der Abstand 2 1/2 bis 3 Jahre sein.
Für die Entwicklung beider Kinder sind das die besten Voraussetzungen.
Das neue Baby bekommt die Zuneigung und nötige Zeit von der Mutter, das ältere hat neue Interessen -> Kindergarten, Freunde etc.
Ich persönlich halte nicht so viel von einem geringen Altersabstand. Die Kinder kommen schnell in die Phase, dass sie eifersüchtig werden, sich vergleichen etc. DAs finde ich für die Entwicklung nicht gut.

Natürlich darf das jeder selbst entscheiden.

Ich kenne 2 Mädels, die sind 1 1/2 Jahre auseinander. Hier entsteht während der Pubertät nur Neid (wer hat einen Freund? Wie sieht der aus? Warum hab ich den nicht? etc.) Bei Mädels schätz ich das noch schlimmer ein wie bei Jungs. Die sind nicht so giftig.

Ich finde es eben wichtig ,dass jedes Kind nahezu gleiche Chancen in der Entwicklung erhält. UNd mit 2 "Babys" kann das nicht wirklich gewährleistet sein.
Wenn sich eines recht schnell einschleicht, kann man das natürlich auch nicht ändern.
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
18.026
1.537
113
AW: "kleiner" Altersabstand zwischen den Kindern

Annika, da gibst Du aber ein recht enges Zeitfenster an :mrgreen: !

Ich habe einmal 3 Jahre und 8 Monate und einmal 2 Jahre und 4 Monate. Ich finde/fand beides schoen. Mit einem Kindergartenkind kann man das Baby sehr geniessen und viel Zeit mit ihm haben. Mit einem schon "groesseren" Kleinkind, was gut drauf ist, finde ich es aber auch nicht sonderlich problematisch Baby und Kleinkind gleichzeitig zusammen zu betreuuen. So widerspruechlich sind die Beduerfnisse im Tagesablauf ja nicht.
Eifersucht gabe es beide male aber nicht in extremen Ausmass.
Die dritte Schwangerschaft fand ich schon anstrengender als die ersten zwei, weil ich einfach aelter war und nicht so/ueberhaupt nicht durchtrainiert.

Fuer mich persoenlich kaeme kein Altersabstand unter 18 Monaten in Frage, ganz und gar nicht, einfach aus dem Beduerfnis raus erst mal wieder Frau zu sein, erst mal abgestillt zu haben etc., und mich auch emotional voellig diesem einen Kind widmen zu koennen, bevor ein neues Wesen Einzug bei mir erhaelt.

Mein Wunsch waere es ja quasi 1 plus 2 plus 1 zu haben, also noch ein Kind zu bekommen, wenn Linnea im Kindergartenalter ist. Allerdings glaube ich, dass ich mit vier lebhaften, aktiven, lauten, wilden Kindern ueberfordert waere. Also besser doch nicht.

Lulu
 

Cornelia

Ex-Exilfriesin
6. Januar 2003
30.676
1
38
4-Täler-Stadt
AW: "kleiner" Altersabstand zwischen den Kindern

Annika, und wie ist das beim Pärchen mit dem knappten Unterschied? :???: :) Da wird ja wohl nicht verglichen. Alles pure Theorie.

Corie, mit dem Abstand empfindet jeder so wie er es hat, am besten - man kennts nicht anders.

Ich hab 23 Monate Unterschied. Das Ende der Schwangerschaft fand ich hart, weil Annika grade da sich den Mittagsschlaf abgewöhnt hat :umfall: Das erste Jahr empfand ich als stressig. Und jetzt ists schön. die beiden spielen total schön miteinander. Die Interessen sind noch nicht sooooooo weit auseinander und Nicolas profitiert von Annika supergut.

Eifersucht gabs kaum. Sie kann sich heute nicht mehr dran erinnern, dass es den Kleinen mal nicht gab ;-)

Ob ichs wieder so machen würde? Die Frage stellt sich nicht - es ist so und basta. Und nun gibbet keine mehr :)

:winke:

PS: es gab schon viele Threads zu diesem Thema ;-)
 

MamaBonnie

Familienmitglied
21. März 2006
549
0
16
39
Pfalz
AW: "kleiner" Altersabstand zwischen den Kindern

Ich mach auch mal mit.

Wie alt war euer Kind als ihr schwanger wart?
Ich hielt drei Tage vor Eileen's erstem Geburtstag einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand.

Konntet ihr die Schwangerschaft geniessen?
Nein, überhaupt nicht, am Anfang ging es mir sehr schlecht, dann wurde es etwas besser, und danach wurde Eileen krank. Durch das viele rumtragen ist mir Colin in der 32 Woche ins Becken gerutscht, und bis zum Schluss tat mir die Hüfte und das Schambein weh.

Wie war es als das Baby auf der Welt war? Eifersucht?
Colin war ein sehr braves Baby das eigentlich gar nicht geschrien hatte, dadurch war es etwas einfacher. Das mit der Eifersucht kam erst später, wenn Colin sich z.B. Eileen's Spielsachen gekrallt hat. Wie Eileen 2 1/2 war und Colin 1 Jahr fand ich es am anstrengendsten mittlere weile ist es ein bisschen besser.

Würdet ihr es wieder so machen, oder eher einen grösseren Abstand, oder sogar kleineren?
Ganz ehrlich? Ich würde keinen so kleinen Abstand mehr wollen. Aber vielleicht liegt es auch mit daran das Colin mit fünf Monaten das erste mal krank wurde. Und diese Zeit war sehr anstrengend.
Ich liebe meine beiden Kinder und bin glücklich das sie da sind. Um so älter sie werden, um so mehr Freiraum bekommt man auch mal, das merkt man jetzt schon.

LG
Bonnie