Kiss Syndrom bei Lukas

S

septembermond

Huhu ins Forum,

hoffe bin hier in der Kategorie richtig. Suche auch andere Elternteile zum Austausch, wie die Krankheit usw..verläuft..bei der U4 hatte unsere Kinderärztin noch nichts großartiges bemerkt, obwohl wir schonmal drauf hingewiesen hatten, dass Lukas nur einseitig schläft und seinen Kopf nicht richtig drehen könne usw.. sie hatte uns daraufhin Krankengymnastik nach Bobath verordnet..wollten dann eigentlich erst noch zu einem Osteopathen ..aber unsere Krankengymnastin meinte es könnte Kiss sein, u. so haben wir recherchiert u. es passte alles auf Lukas.. Stillprobleme, Schiefhaltung des Kopfes, Einseitige Schlafhaltung usw.. und haben darauf hin unsere Kinderärztin informiert und die hat uns nach Hannover zu einem Chiropraktiker überwiesen. Da waren wir letzte Woche..

der Chiro hat bei Lukas nach dem Röntgen das Kiss Syndrom fest gestellt und mit "einrenken" behandelt.. Jetzt macht unser Kleiner jeden Tag große Fortschritte und bewegt sich viel mehr und ist noch ausgeglichener wie vorher..

daher würd ich gern eure Erfahrungen mal hören, wie ihr das behandelt lassen habt usw.. falls es denn jemanden hier betrifft..
 
lena_2312

lena_2312

Fotoholic
12. Mai 2005
21.294
8
38
44
Burgstädt
AW: Kiss Syndrom bei Lukas

:winke:

ich habe 2 Kiss-Kinder. Bei Lena gabs 1 mal einrenken und Bobath hinterher bis sie 10 Monate alt war. Bei Luca hat es ein paar Sitzungen gedauert bis er blockadefrei war. Allerdings bin ich da in seiner 4. lebenswoche schon bei dem Arzt aufgelaufen, obwohl der KiA (Vertretung) die Notwendigkeit nicht sah, wohl aber die Asymetrie festgestellt hatte. Er hat jetzt auch noch KG nach Bobath und per heute ist alles ok - "wir sehen uns in einem halben Jahr wieder", meinte der Doc :bravo:

Schön, dass Lukas geholfen werden konnte :herz: und er jetzt so schnell Fortschritte macht. :bravo:

LG UTa
 
Nemo

Nemo

nah am See
15. Februar 2005
9.176
2.462
113
AW: Kiss Syndrom bei Lukas

Bei unserer Tochter ist es auch schon ganz früh diagnostiziert worden. Die erste Sitzung hatte sie als sie ca. 2,5 Monate alt war und dann noch mal eine als sie etwas über ein halbes Jahr war. Danach war alles gut, wir haben nie wieder Probleme gehabt.

Viele Grüße
Sandra
 
T

Traumtänzerin

Familienmitglied
18. Januar 2009
891
0
16
AW: Kiss Syndrom bei Lukas

Bei uns wurde es leider erst nach 14 Monaten behandelt, aber eine Sitzung beim Osteopathen hat Wunder gewirkt und nach 4 Sitzungen war die Blockade weg. Danach hatten wir in Regelmäßigen Abständen meisst nach einem Entwicklungsschub KG nach Vojta. Da sich der Zustand immer nach einem Entwicklungsschub verschlechtert, lassen wir es meisstens dann auch vom Arzt untersuchen.
Sie wäre eigentlich Linkshänderin hat sich aber für die nichtblockierte Seite entschieden und mach jetzt alles mit Rechts. Ansonsten haben wir keine großen Schwierigkeiten.

Achja, bei uns war es sehr auffällig, dass sie nicht gekrabbelt ist und schnell laufen lernte (ca.mit 10 Monaten). Gekrabbelt ist sie erst richtig nach den Behandlungen beim Osteopathen.
 
Lucie

Lucie

Digitaler Dinosaurier
26. Dezember 2007
17.797
212
63
viel zu weit weg vom Meer
AW: Kiss Syndrom bei Lukas

Hallo Nadine,
ich hab auch zwei KiSS-Kinder und es gibt noch viel mehr "Erfahrene" hier.
Hast du schon mal die Stichwortsuche angeklickt? Da wirst Du auf ganz viele Erfahrungsberichte, auch sehr ausführlich - stossen.
Lg :winke:
 
S

septembermond

AW: Kiss Syndrom bei Lukas

Hallo,

dann ist das ja doch mehr "vertreten" wie ich gedacht hatte. ja Krankengymnastik hatten wir vorher auch nach Bobath. Bloß nach der Chiroprakikter Sitzung muss man ja erst mal aussetzen mit KG. Jetzt müssen wir am 26.1. wieder nach Hannover um seinen Zwischenstand zu begutachten..also der Arzt.. bin ja mal gespannt. Seine flache Kopfseite ist auf jeden Fall schon besser geworden. Und er bewegt sich viel mehr und ist viel mobiler, auch auf der Seite, wo die Blockade war.

Nur halt schlafen tut er noch auf seiner Lieblingsseite..hm, aber ich denke, dass wird auch schon noch weg gehen..ich bin wirklich auf die 2. Sitzung gespannt..

@Lucie.. Stichwortsuche..hab ich noch nicht gefunden..bin doch noch neu hier ;) hab mich noch nicht so reingewuselt ins Forum..noch keine Zeit gehabt ;)
 
Blümchen

Blümchen

Mama Biber
5. März 2008
7.972
1.183
113
AW: Kiss Syndrom bei Lukas

Hallo Nadine,

oben ist eine blaue Leiste, das dritte Kästchen von Rechts ist die Suche.

Schau mal hier, da müsstest du fündig werden.

Sag mal, wie übel ist die Kopfverformung?
Sagt dir das Stichwort 'Helmtherapie/ Kopforthese' was?

KiSS- Kinder wirst du hier nicht wenige finden, in unterschiedlichen Ausprägungen.

Es gibt Kinder, denen nach einer Behandlung geholfen war und Kinder (so wie meins), die die ganze Palette abgegriffen haben.

Wichtig ist, aktiv zu werden und nicht aufs viel beschworene 'Das verwächst sich noch' zu hoffen.

:winke: Blümchen
 
S

septembermond

AW: Kiss Syndrom bei Lukas

Hallöchen,

ja ne auf sowas hören wir sowieso nicht..unsere Kinderärztin hat uns gleich zum Chiropraktiker geschickt..meine Eltern waren erst so..wächst sich raus,wieso fahrt ihr da hin... mir ist es wichtig, dass es behandelt wird und Lukas ein ganz normales Kind bleibt/wird.. denn ich habe jetzt auch Erfahrungen, wass die Spätfolgen eines nicht entdecken / nicht behandelte Kiss Syndrom sind, die sind echt nicht ohne..

wie gesagt, die Verformung war echt schlimm, weil er durch die Blockade eine Schonhaltung eingenommen hatte und halt nur auf der rechten Seite geschlafen hat.. die Verformung war über 1cm ungefähr. Der Arzt hatte das ausgemessen. Deswegen sollen wir uns ja noch ein zweites Mal vorstellen. Ich wäre sowieso noch ein 2. Mal hingefahren, auch wenns über 80km sind..das mir wurscht.. aber es ist schon viel besser geworden :)

nur unsere Physiotherapeutin war etwas eingeschnappt, weil wir mit KG aufgehört haben vorerst..aber unsere Kinderärztin hält sich halt an den Bericht aus Hannover ;) und sie sagt auch erst weitermachen wenn das Dr. Göhmann sagt..

was war denn bei euch ausschlaggebend für das Kiss Syndrom?