Kinderwagen umdrehen...

3

321Mary

Hallo zusammen!

Jetzt hab ich mal ne Frage: Mit wieviel Monaten habt ihr den Kinderwagen umgedreht? So, dass die Kleinen nach vorne schauen? Johannes ist bald sieben Monate, liegt aber immer noch so, dass wir uns sehen und ist auch noch flach drin. Irgendwie seh ich aber dauernd Mütter mit (gleich-)kleinen Baby anders herum. Letzens wurde er auf drei Monate geschätzt, weil er "noch so brav" drin liegt! Augenscheinlich hat er nichts gegen diese Position; er guckt immer nach oben und wirkt zufrieden.

Und ab wann baut man dann um auf Sportwagen? Sprich: Schräglage und ohne Tasche?

Freue mich über Anregungen!

Viele Grüße

Marion
 

Katl

Dauerschnullerer
3. Februar 2008
1.280
0
36
45
Ennepetal
www.fueppo.de.vu
AW: Kinderwagen umdrehen...

Hallo!

Also ich habe umgebaut, als Jasmin sitzen konnte, vorher nicht (mit knapp 11 Monaten, aber sie ist ein Spätsitzer gewesen). Und selbst da hatte ich sie immer noch mit dem Gesicht zu mir, weil sie es nicht anders wollte...

Die Tasche hab ich nach 4 oder 5 Monaten weggelassen, da hatte sie nur noch den Fußsack im Liegen, wäre sonst im Winter zu eng gewesen.

Isabel hat noch nie die Tasche gehabt, sie liegt einfach so drin...

LG
Katja
 

Regina

Gehört zum Inventar
7. April 2006
2.406
0
36
AW: Kinderwagen umdrehen...

Sobald er es will und sitzen kann. Und das wird er dir dann deutlich zeigen.

Regina
 

silke1977

Gehört zum Inventar
28. März 2005
2.922
0
36
Da, wo ich zu Hause bin :-)
AW: Kinderwagen umdrehen...

Ich habe meinen hartan Kiwa schon jetzt gegen meinen tollen Graco SportBuggy getauscht. Der geht in Liegeposition und ich habe einen Kuscheligen Fußsack drin. Nick schläft da sehr gern drin.
Der Sportwagen ist auch nach vorn offen, also ich sehe Nick nur von oben durchs Verdeck.
Finde ich aber okay. Wichtig ist ja , das er noch liegen kann.
 

Jaspis

Golden Girl
12. März 2008
12.314
1.671
113
AW: Kinderwagen umdrehen...

Ich habe meine Kinderwagen nie umgedreht. Mich stört es, dass ich mich so nicht mehr mit dem Kind / den Kindern unterhalten kann (und ich :plapper: eigentlich immer mehr oder weniger mit den Minis :nix:)

Nur wenns vom Wagen her nicht anders geht, nehm ichs halt so (Buggy etc).

Bislang hats noch kein Kind gestört :zwinker:

Lieben Gruss
J.

edit: ach ja, bei sehr kleinen Kinderchen würd ich eh nicht drehen. Meiner Meinung nach brauchen die den Sichtkontakt zur Betreuungsperson ganz wichtig als 'Orientierungshilfe' in dieser grossen fremden Welt.
 

Blümchen

Mama Biber
5. März 2008
8.413
1.744
113
AW: Kinderwagen umdrehen...

*Wort für Wort bei Jaspis unterschreib*

Genau das hätte ich formulieren wollen :jaja:.

Es erschreckt mich immer, wenn selbst Winzlinge schon in Fahrtrichtung geschoben werden, keinen Blickkontakt zur vertrauten Person haben dürfen (und man selber sieht ja auch nicht, wenn z.B. ein Insekt nah am Gesicht herumschwirrt oder sonst was ist).

Ich habs immer genossen, Blickkontakt zu haben, auch mit dem großen Ben.
Und ihn hats nie gestört ;), ob vorne heraus oder hintern heraus- er konnte doch so oder so alles sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eos

Gehört zum Inventar
23. April 2007
4.930
22
38
AW: Kinderwagen umdrehen...

Ich hab auch immer erst sehr spät den Wagen gedreht. Raphael war da auf jeden Fall schon etwa 1,5 Jahre oder so. Mit Blick nach vorn finde ich es einfach so unkommunikativ. Raphi kuschelt allerdings auch heute noch sehr gern "Bauch-an-Bauch" ;-)
 
3

321Mary

AW: Kinderwagen umdrehen...

Danke für die vielen interessanten Beiträge! Auf alle Fälle eilt es dann wohl noch nicht. Ich genieße den Blickkontakt auch sehr und plaudere viel mit ihm. Das mit den Insekten habe ich mir auch schon gedacht. Und ein bißchen schräg machen kann man ja trotzdem;-)