Kindergarten-Trauma???

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von belladonna, 4. März 2004.

  1. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.754
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Friedberg
    Hallo,
    ich muß sagen, ich bin ziemlich erschrocken über das, was sich gestern abend hier abgespielt hat. :( Wir gewöhnen Christina ja seit Januar in der Zwergengruppe vom Kindergarten ein (2 Nachmittage pro Woche) und es gefällt ihr auch supergut. Sie redet von fast nichts anderem mehr, singt ständig die Lieder, die sie dort lernen, und freut sich schon Tage vorher, wenn sie endlich wieder hingehen darf. Letzten Freitag hat mein Mann sie hingebracht und nach kurzer Zeit zum 1. Mal allein dort gelassen. Es ging auch wunderbar, nur als sie ihn beim Abholen wiedergesehen hat, fing sie plötzlich an zu weinen - ohne ersichtlichen Grund. Ansonsten war es wohl o.k., sie hat mir abends erzählt, daß der Papa einkaufen war, aber mehr Nachwirkungen hatte es nicht.
    Gestern nun habe ich sie hingebracht und als ich mich verabschieden wollte, klammerte Christina sich an mich und weinte und sagte ständig "Mama bleiben". Ihre Lieblingsbetreuerin konnte sie dann aber doch mit der Aussicht auf Knete von mir weglocken und ich bin mit Johannes heimgegangen. Abends sagte die Erzieherin dann, daß es eigentlich recht gut gegangen wäre; zwischendurch hätte Christina zwar nochmal geweint, sich aber mit einem Buch schnell wieder beruhigen lassen. Als sie mich dann abends gesehen hat, hat sie auch nicht geweint, mochte aber auch nichts erzählen, was sie denn so alles gemacht hätte. Also habe ich sie erstmal in Ruhe gelassen. Es war auch alles o.k., nach dem Abendessen haben wir noch zusammen Bücher angeschaut und dann haben mein Mann und ich wie immer die Kinder ins Bett gebracht. Erst lief auch alles ganz normal, doch dann fing Christina auf einmal völlig hysterisch an zu schreien und wollte nur noch zu mir auf den Arm, nicht mal der Papa war noch gut genug. So ging das über eine Stunde, auf meinem Arm war sie ruhig, doch sobald ich was von Schlafengehen gesagt habe, fing sie an zu weinen und rief immer nur "Mama bleiben". Es endete damit, daß ich sie mit in mein Bett genommen habe. Allerdings wollte sie nicht mal dort allein auf mich warten, sondern mußte mit ins Bad, bis ich mich ausgezogen und fertig gemacht hatte, und erst dann ging sie mit ins Schlafzimmer. Bei uns im Bett war sie dann ganz zufrieden, aber selbst dort konnte sie erst schlafen, als mein Mann (der eigentlich noch länger aufbleiben wollte, war ja erst halb zehn!) auch kam und sich im Schlafanzug mit ins Bett gelegt hat. Die Nacht hat sie dann gut geschlafen und heute morgen war wieder alles o.k., auch jetzt zum Mittagsschlaf konnte ich sie wieder in ihr eigenes Bett legen.

    Hat jemand von Euch auch schon mal so eine extreme Reaktion erlebt? Morgen ist Freitag, da kann mein Mann Christina wieder in den Kiga bringen; ich bin gespannt, ob sie bleibt! :???: Meint Ihr, das wird nächste Woche wieder so extrem, wenn ich sie wieder hinbringen muß?!? Das Blöde ist halt auch, daß ich immer Johannes dabei habe, der dann mit mir weggehen darf (ist nicht anders zu organisieren), aber das ist bei den anderen Kindern z.T. auch so.

    Ratlose Grüße,
    Bella :blume:
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Darf ich mal fragen:
    habt Ihr Euch denn von Christina verabschiedet :?:

    Ich persönlich halte das für extrem wichtig, auch wenn das Kind dann weint wenn man weggeht - aber es weiß dann: die Mama oder der Papa kommen auch wieder :jaja: und: man muß ja nicht sofort gehen. Hauptsache ist, daß das Kind weiß, daß es dort nicht für "alle Ewigkeit" bleiben muß.

    Das, jetzt nur mal so geschwindt als Denkanstoss.....

    LG Silly
     
  3. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.754
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Friedberg
    Ja, natürlich!!!! :jaja: Deshalb kann ich es mir ja auch nicht erklären, warum sie so heftig reagiert hat! :???: Ich habe mich mit Christina hingesetzt und ihr erklärt, daß ich mit Johannes jetzt einkaufen fahre und dann wiederkomme, und dann habe ich mich angezogen und ihr gesagt, daß ich jetzt gehe. (So hat mein Mann das auch gemacht.) Wir haben das mit den Erzieherinnen vorher auch so abgesprochen, gerade in der Zwergengruppe kommen ja ständig neue Kinder dazu, die das "Loslassen" erst lernen müssen.

    Oh, jetzt ist Alarm im Kinderzimmer (Mittagsschlaf beendet),
    LG, Bella :blume:
     
  4. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.670
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hallo Bella!

    Als ich Sebastian damals im Kindergarten "abladen" mußte ( :-( ) war mir auch immer hundeelend, weil ICH mich so schlecht von ihm lösen konnte und das hat er gespürt!!!
    (Prüfe DEINE Gefühle... ;-) )
    Meist hörte sein Weinen aber schon auf, wenn er mich an der nächsten Ecke nicht mehr sehen konnte. (Ich hätte ihn dort aber noch hören können, wenn er denn noch geweint hätte)
    Auch ich mußte seine kleine Schwester immer "mit mir rumschleppen", so daß auch ER sah, daß Elena bei mir bleiben "durfte" und ich nicht...

    Beim Abholen hat er anfangs auch schon mal geweint.
    Meist ist dies aber nur die innere Erleichterung der Kinder, daß Mama/Papa tatsächlich wiederkommen und das Würmchen ja nicht vergessen haben!!! (Freudentränen eben. Auch wenn´s nicht so aussieht!)

    Mir wurden für den KiGa folgende Tips gegeben, die bei UNS auch wirkten:

    1. kurze Verabschiedung und dann auch wirklich gehen!
    2. das Kind GERNE abgeben, tut man dies nicht, fühlt das Kind dies und weint eher.
    3. Auch zu Hause über den Kindergarten reden, wenn das Kind nicht darüber sprechen will, einfach mal so erzählen, welche "langweiligen" Sachen die Mutter heute machen mußte... (und die kleinen Geschwister hatten nicht so eine tolle Spielmöglichkeit wie das Kindergartenkind!!!)
    4. wenn das Kind beim Abholen weint, es lieb trösten und ihm mitteilen, daß man es NIE vergessen KÖNNTE, denn man hat es schließlich lieb !!!

    Allerdings ist eure "Kurze" erst knapp über 2 Jahre, oder habe ich mich da verlesen??
    Das ist eh ein Alter, in dem sich Kinder nur schlecht von den Eltern trennen können!
    Zwischen dem 2. und 3. Lebensjahr haben sie noch einmal so eine "Klammerphase", danach und davor können sich Kinder relativ gut von Mami und Papi trennen.

    Liebevolle Geduld wird euch helfen! (Auch wenn du in dieser Situation lieber mit heulen würdest!)
    Wenn die Maus erst mal 3 ist, wird´s dann nochmal besser!!!

    Liebe Grüße,
    Corinna
     
  5. Nina

    Nina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    Hallo!Ich kenne das Problem zwar nicht vom Kindergarten, sondern von der Tagesmutter. Jason( 15 Monate) geht jetzt seit 2,5 Monaten täglich Vormittags zu einer Tagesmutter, weil ich mein Studium begonnen hab. Er hat morgens häufig und mittags beim abholen auch ab und zu heftig geweint. zu dieser Zeit war er auch zu Hause wesentlich anhänglicher und hat öfters schlecht geschlafen oder nicht ins Bett gewollt. Das war aber wirklich nur gaaaanz kurz. Ich merke es aber auch jetzt wieder, wo er aus gesundheitlichen Gründen wieder 2 Wochen nicht dort war, dass sich das auch auf die Tage und Nächte auswirkt seit er wieder dort ist. Er geht jetzt seit Montag wieder hin und wir hatten seit dem einen Tag, wie du ihn beschrieben hast und auch eine Nacht mit Kind im Bett, weil er sich nicht trennen will. Bei uns ist es so, dass der Kleine bei mir grundsätzlich mehr weint, wenn ich morgens bringe und dann gehen will, als wenn mein Freund ihn bringt. Ich bin mir absolut sicher, dass das damit zusammenhängt, dass Jason merkt, dass MIR das Gehen und loslassen total schwer fällt. Ich sitze oft heulend im Auto, wenn ich ihn dort abgesetzt hab, weil ich mich grauenhaft fühle und ein schlechtes Gewissen habe, weil ich mein weinendes Kind "verlasse". Er weiss bestimmt ganz genau, wie weh mir das tut und wie soll er denn dann locker mit dem Abschied umgehen? Vielleicht ist es ja bei dir anders, aber seit ich versuche mich beim Abschied zusammen zu reissen und fröhlich zu wirken, hat es sich gebessert. Er weint zwar manchmal trotzdem noch, aber läöngst nicht mehr soviel. Und diese Verlustangst ist, meiner Meinung nach, etwas ganz gesundes. Bei dem einen ausgeprägter als bei dem anderen und doch eigentlich ein Kompliment von deiner Tochter sn dich. Zugegebenermassen ein äusserst schmerzvolles. Ich hoffe mein "Roman" konnte dich trösten. LG, Nina
     
  6. Liebe Alexandra!

    Das ist der Trennungsschmerz... und abends hat Christina dann Trennungsangst...ich denke, es ist ihr zum ersten Mal bewusst geworden, dass Ihr auch WEG sein könntet, und wer weiß wie lange! Kleine Kinder haben eben auch kein Zeitbewusstsein.

    Ich denke, was ihr helfen würde, sind klare Strukturen und Rituale und Begrenzung der Trennungs-Situation auf immer die selbe - also Kindergarten. Ich finde es gut, dass ihr sie nachts bei Euch schlafen lasst und ihr in dieser Situation die absolute Sicherheit gebt, für sie da zu sein. Wenn sie Sicherheit in der anderen Hinsicht hat, dass Ihr sie immer wieder abholt, geht es nachts auch wieder alleine.

    Du kannst ihr unterstützend auch BB geben.

    Lieben Gruß
    Kerstin
     
  7. Nina

    Nina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    Hallo Märilu! Gehört jetzt zwar nicht hierhin, aber was ist BB? LG, Nina
     
  8. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Ja ich gebe Laura jetzt auch bach-blüten und ich finde es ist besser geworden.
    Will es aber noch nicht so laut sagen.

    lg Alex
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kind weint wenn ich es abhole

    ,
  2. kind weint beim abholen aus kita

    ,
  3. kind weint im kindergarten beim abholen

    ,
  4. trauma Kindergarten,
  5. baby weint wenn ich es abhole,
  6. kleinkind krippe hinbringen und abholen weinen,
  7. kind weint vor dem abholen ,
  8. kita weinen beim abholen,
  9. baby weint beim abholen aus krippe,
  10. krippe kind weint beim abholen
Die Seite wird geladen...