Kinderarztwechsel

Rebecca

Pfiffikus
8. Januar 2003
10.942
2
38
38
Hagen
AW: Kinderarztwechsel

Exilfriesin hat gesagt.:
Ohwei. Ich hab den Eindruck, die nimmt dich nicht ernst.
Ich denke, das ist bei ihr einfach dieses zu starke Bemuttern. Sie meint, sie könnte dann alles entscheiden, vor allem wenn es den Kindern schlecht geht.

Sie nimmt mich aber auf jeden Fall NICHT ernst, wenn es um Sachen wie essen und trinken geht. Wie oft musste ich ihr sagen, dass Honig im 1. Lebensjahr nicht gut ist, wenn sie mal wieder ihr "Tee-Süppchen" gekocht hat (bestehend aus 2 Teebeuteln Kamillentee, manchmal noch Lorbeerblätter oder Feigen + Honig).
Wie oft musste ich ihr sagen, dass es nicht gut ist für Kinder unter 18 Monaten Kuhmilch zu trinken, wenn sie meinte, das könne man doch jetzt machen.
Wie oft musste ich ihr zeigen, wie sie den OGB anrühren soll. Entweder sie hat Obstglas pur gegeben oder ohne Öl oder Kekse anstatt Zwieback genommen.
Wie oft muss ich ihr zzt. sagen, dass Vincenzo seinen Tee aus der Trinklerntasse trinken soll und nicht wieder aus einer Flasche mit Sauger. Sie versteht es nicht!!!

Aber das ist ein Kapitel, was ich hoffentlich bald abschließen kann.

Liebe Grüße

Rebecca
 

Cornelia

Ex-Exilfriesin
6. Januar 2003
30.676
1
38
4-Täler-Stadt
AW: Kinderarztwechsel

Harter Tobak und irgendwo bewundere ich dich für dein Durchhalten. Mir wäre echt schon die Sicherung durchgebrannt :) :heilisch:

Ob starkes Bemuttern oder nicht: du bist die Mama.

Boah, ich schick dir mal noch ein Paket Nerven, davon kannst du bestimmt niht genug haben :bussi:

Ergibt sich was wegen der Wohnung oder meinst du Italien?

:winke:
 

Rebecca

Pfiffikus
8. Januar 2003
10.942
2
38
38
Hagen
AW: Kinderarztwechsel

Exilfriesin hat gesagt.:
Harter Tobak und irgendwo bewundere ich dich für dein Durchhalten. Mir wäre echt schon die Sicherung durchgebrannt :) :heilisch:

Ob starkes Bemuttern oder nicht: du bist die Mama.

Boah, ich schick dir mal noch ein Paket Nerven, davon kannst du bestimmt niht genug haben :bussi:

Ergibt sich was wegen der Wohnung oder meinst du Italien?

:winke:
Danke für das Paket Nerven. Das kann ich gebrauchen, vor allem nach dem heutigen Tag, an dem ich mich mit meiner eigenen Mutter in die Wolle bekommen habe (wir waren uns nie wirklich nah).

Ich meinte Italien. Sie müssen zwar vom Amt aus eine eigene Wohnung beziehen, damit sie Geld bekommen, aber so wie ich meine SchwieMu verstanden habe, soll das nur Tarnung sein :umfall:

Sie haben heute den Mietvertrag für eine 48 m² Wohnung unterschrieben, bekommen vom Amt aber weder Möbel noch die Umzugs- und Renovierungskosten erstattet. Auch wird nur Miete + NK übernommen, Strom müssen sie selbst zahlen.

Ach weiß der Geier was in dieser Familie los ist.

Liebe Grüße

Rebecca
 

Cornelia

Ex-Exilfriesin
6. Januar 2003
30.676
1
38
4-Täler-Stadt
AW: Kinderarztwechsel

Soll das heißen, sie nehmen die Wohnung, zahlen die Miete und lassen sie leerstehen? Wie soll das denn gehen? Sie müssen sich doch ummelden und die Post wird dorthingehen (müssen). Und das ganze wird dann günstiger für die?
Nee, das kapier ich nicht. :???:

Ich hoffe, dass Italien für dich wirklich so wird, wie du es dir denkst :bussi: Hat dein Mann denn jetzt nen festen Job?

:winke:

Conny
 

Daniela

Gehört zum Inventar
27. März 2004
5.898
1.333
113
48
Velbert
AW: Kinderarztwechsel

Hallo Rebecca,

also ich hab mit Carolin auch mal den Kinderarzt gewechselt und würde es jederzeit wieder tun!
Ich bin damals auch zur Vertretung meiner bisherigen Kinderärztin, obwohl es für mich sogar weiter weg war.
Ich war einfach nicht mehr zufrieden und denke das reicht für einen Wechsel definiv aus, schliesslich geht es um das Wohl Deiner Kinder!
Mach es einfach. Keiner kann Dir vorschreiben zu welchem KiA Du gehst.
Wenn Du mit Deinem Arzt nicht mehr zufrieden bist, wechselst Du doch auch, oder?!

LG
Daniela
 

Rebecca

Pfiffikus
8. Januar 2003
10.942
2
38
38
Hagen
AW: Kinderarztwechsel

Exilfriesin hat gesagt.:
Soll das heißen, sie nehmen die Wohnung, zahlen die Miete und lassen sie leerstehen? Wie soll das denn gehen? Sie müssen sich doch ummelden und die Post wird dorthingehen (müssen). Und das ganze wird dann günstiger für die?
Nee, das kapier ich nicht. :???:

Ich hoffe, dass Italien für dich wirklich so wird, wie du es dir denkst :bussi: Hat dein Mann denn jetzt nen festen Job?

:winke:

Conny
Na ja, nicht leer stehen. Sie suchen jetzt im Verwandten/Bekanntenkreis nach Möbeln und tagsüber wird sie wohl auch meine Kinder bei sich in der Wohnung betreuen. Wenn ich dann aber zu Hause bin, wird sie auch da sein (auch über Nacht).

Was meinst du mit günstiger? Das Amt sagt, entweder sie ziehen bei ihrer Schwiegertochter aus und bekommen Geld zum Leben, was ihnen zusteht oder sie bleiben dort wohnen und bekommen nichts.

Mein Mann hat nach wie vor nur einen befristeten Vertrag bis Dezember 2006. Er ist aber sehr sicher, dass er ab Januar unbefristet beschäftigt wird.

Für mich habe ich die Regelung getroffen, dass ich 3 Monate nach dem Monat der Übernahme nachkomme, heißt: wenn er ab Januar einen unbefristeten Vertrag hat, werde ich Mitte/Ende April umziehen. Sollte es später sein, verschiebt sich das alles nach hinten.

Liebe Grüße

Rebecca
 

Cornelia

Ex-Exilfriesin
6. Januar 2003
30.676
1
38
4-Täler-Stadt
AW: Kinderarztwechsel

Günstiger meine ich: ein lohnt sich wohl finanziell. ;-)

Warum will sie bei dir schlafen?

Kannst du dir Kinder nicht morgens zu ihr bringen? Und spätestens Freitag mittag würde ich sie bis Sontag rausschmeissen ... :heilisch:

:winke:
 

Rebecca

Pfiffikus
8. Januar 2003
10.942
2
38
38
Hagen
AW: Kinderarztwechsel

Exilfriesin hat gesagt.:
Günstiger meine ich: ein lohnt sich wohl finanziell. ;-)
Finanziell hatte ich ja oben schon geschrieben.

Warum will sie bei dir schlafen?
Sie steht ja nachts für den Kurzen auf. Sie meint, das wäre mir zu viel, wenn ich morgens früh dann raus muss.

Kannst du dir Kinder nicht morgens zu ihr bringen? Und spätestens Freitag mittag würde ich sie bis Sontag rausschmeissen ... :heilisch:

:winke:
Ich weiß bisher ja nicht mal, wo die Wohnung ist.