Kinder sind wie Hund und Katze

Stephanie

Stephanie

The one and only Mrs. Right
Hallo,

ich weiss nicht so richtig weiter, vielleicht könnt ihr mir helfen? Meine Tochter und die Tochter meines Freundes (6 Jahre alt) können nicht miteinander, sie streiten sich permanent, zicken sich an, was die eine will möchte die andere aus Prinzip nicht, sie piesacken sich mit Kleinigkeiten usw. usf.

Ich weiss nicht inwieweit Eifersucht eine Rolle spielt, ob es der Altersunterschied ist, dass beide richtige Sturköpfe sind oder ein Zusammenspiel all dieser Dinge. Wir beschäftigen uns viel mit beiden, aber wenn wir es nicht rund um die Uhr tun ist hier nur geheule angesagt. Dass sie mal fünf Minuten ohne uns ruhig mit- (oder nebeneinander) spielen geht gar nicht und endet nach kürzester Zeit mit Geschrei.

Inzwischen sind wir soweit dass wir sagen "macht es unter euch aus, wir mischen uns nicht mehr ein" (es sei denn sie hauen sich), bin mir aber nicht sicher ob das der richtige Weg ist. Andererseits scheint es mir dass es den beiden Freude macht uns in ihre Streitereien reinzuziehen.

Soweit die Kurzfassung. Hat eine/r von euch damit Erfahrung und/oder einen guten Tip?

leicht genervt und ziemlich ratlos,

Stephanie
 
A

Anouschka

Lexikon der 1000 Vornamen
29. April 2005
11.041
28
48
am richtigen Ort!
AW: Kinder sind wie Hund und Katze

mmh...ich glaube, dass die beiden nur etwas eifersüchtig sind auf euch beiden. Schließlich hast du der kleinen den Papa "geraubt" und Vivian wurde die Mutter "gestohlen". Und da sie es nicht an euch raus lassen wollen, sind sie somit sauer. Wahr. wollen sie "ihren Elterneil" nicht teilen.

Ich denke, dass das bald wird. Man brauch wahr. Geduld...

Kann dir leider nicht wirklich helfen..aber ein :bussi: bekommst du trotzdem!
 
Röschen

Röschen

Gehört zum Inventar
18. August 2004
16.297
0
36
östlicher Wetteraukreis
AW: Kinder sind wie Hund und Katze

Hallo Stephanie,

mmh...ich glaube, dass die beiden nur etwas eifersüchtig sind auf euch beiden. Schließlich hast du der kleinen den Papa "geraubt" und Vivian wurde die Mutter "gestohlen". Und da sie es nicht an euch raus lassen wollen, sind sie somit sauer. Wahr. wollen sie "ihren Elterneil" nicht teilen.
Genau so sehe ich das auch.

Du warst doch die ganze Zeit nur für Vivi da - und der Vater entsprechend für seine Tochter. Und nun ist da eine fremde erwachsene Person und eine zweite Tochter - sozusagen eine Rivalin. Und dann soll kind sich auch noch mit der abgeben, obwohl es dochviel lieber mit seinem Elternteil spielen bzw. sich beschäftigen würde.

Gib ihnen Zeit, sie müssen nun einfach ihren Platz in der neuen "Familie" finden und sehen, dass weder Vater noch Mutter weg sind, sondern dass sie im Gegenteil noch ein Elternteil dazubekommen und noch eine Schwester.

Habt ihr es denn damit mal probiert, ihnen das so irgendwie "schmackhaft" zu machen?

Liebe Grüße

Rosi
 
Taliana

Taliana

Miss Rehauge
10. August 2002
3.092
0
36
AW: Kinder sind wie Hund und Katze

Hallo Steffi

*Trösteknuddel*

Das ist wirklich kräfteraubend und zehrend, aber gebt den beiden Zeit. Bezieht sie weiterhin mit ein, aber lasst sie auch mal etwas unter sich ausmachen, es sei denn es artet in Gewalt aus. Genehmigt euch ein bisschen "Privatsphäre", nicht viel das ist klar, aber lasst euch auch nicht von den kleinen "verschlingen". Sie werden sich aneinander gewöhnen und die Tochter deines Freundes ist mit 6 natürlich in ner schweren Phase und wenn beide Mädels dickköpfig sind ist das schwierig. Du und dein Freund solltet euch nur einig sein, wie ihr damit umgeht und es kommt natürlich auch auf das Platzangebot an(um die beiden Streithähne auch mal trennen zu können). Ansonsten stimme ich den anderen voll zu.

Knuddels

Sandra
 
Stephanie

Stephanie

The one and only Mrs. Right
AW: Kinder sind wie Hund und Katze

Danke euch :) Das Wochenende war bisher total verkorkst, Vivi hatte noch zwei heftige Wutanfälle und wurde zu guter letzt gestern nachmittag noch von einem Esel in den Finger gebissen :(

Ich weiss ja, dass die Eifersucht da eine grosse Rolle spielt, die Motive sind mir relativ klar. Bin mir nur unsicher, wie wir weiter verfahren sollen. Sandra, ich denke du hast da ziemlich ins Schwarze getroffen. Gestern haben wir auch noch eine kurze 'Konferenz' abgehalten und versucht uns zu überlegen was wir alle tun können, damit hier nicht so viele Streitereien sind. Danach klappte es auch etwas besser.

Also werde ich mich in viel Gedult üben (müssen) :ommmm:

Danke euch :bussi:

Liebe Grüsse,

Stephanie
 
Conny

Conny

Mrs. Snape
27. April 2003
14.896
268
83
40
Oberpfalz / Bayern
AW: Kinder sind wie Hund und Katze

:winke:

Ob es jetzt an der Eifersucht liegt, kann ich nicht sagen. Ich kann dir nur mitteilen, dass Carina und Christoph (6 und 3 - ähnlich die Alterskonstellation deiner Zimtziegen :hahaha: ) sich derzeit auch täglich stundenlang kloppen können. Manchmal bin ich echt soweit, sie beide einfach vor die Tür zu setzen und nicht mehr reinzulassen :nix: .

Komischerweise ist es jetzt noch schlimmer, seit sich beide nur noch den halben, statt den ganzen Tag sehen (da Kiga und Schule). Wahrscheinlich müssen sie ihr Streitkontingent jetzt in einen halben Tag pressen :umfall: .

Ich bin dir keine rechte Hilfe, aber ICH würd die beiden ignorieren - ausser sie werden handgreiflich *gg*.

LG Conny