Kann ich mein Kind überfüttern?

S

Susanna

Hallo,

Janita ißt jetzt ja ganz genüsslich Beikost. Jetzt mag sie auch viele Sachen, die sie am Anfang nicht gegessen hat, außer Möhren, die findet sie immer noch Bääääähhh. Jetzt ist es aber schon so weit das sie zum Mittagessen immer ein dreiviertel und manchmal sogar ein ganzes 190gramm Gläschen ißt. Am Nachmittag schafft sie auch genau die gleiche Ration Obst bzw. Obst mit Flocken. Ich biete ihr immernoch die Brust hinterher an. Wenn sie soviel gegessen hat trinkt sie aber nicht mehr viel. Jetzt kommt noch hinzu das ich nicht so genau weiß wann sie eigentlich satt ist. Sie sperrt wie ein Vögelchen immer brav den Mund auf und nimmt einen Löffel nach dem anderen. Manchmal ist sie dabei sogar abwesend oder auf etwas anderes konzentriert, so das sie einfach nebenbei ißt. Gut wenn das GLäschen fast leer ist dann macht sie nicht mehr ganz so gierig den Mund auf, aber manchmal habe ich den Eindruck das ich auch noch weitere 50 gramm in sie hinein bekommen würde. Es war erst einmal so, das sie den Mund einfach nicht mehr aufgemacht hat und nur selten fängt sie irgendwann an zu meckern so das ich weiß, jetzt ist Schluß. Eine Verwandte von mir hat -nachdem ich ihr Janitas Essmenge erzählt habe- gestaunt und nur gemeint, soviel hätte ihre Tochter noch nicht mal mit einem Jahr gegessen. Jetzt mach ich mir etwas Sorgen, das ich sie überfüttere und sie zu Dick wird. Sie wiegt jetzt 7500 gramm und ist 69 cm gross. Soll ich vielleicht darauf verzichten ihr die Brust nach dem Essen zu geben?

Liebe Grüsse Susanna
 
S

Susanna

Halli hallo,

da ich noch keine Antwort bekommen habe, möchte ich den Beitrag nochmal nach oben stellen. Vielleicht ließt ihn ja zufällig Ute oder jemand anderes und kann mir eine Antwort geben.

Susanna
 

Anna Lena

Familienmitglied
10. Februar 2003
386
0
16
Hallo Susanna,

hier sind wir wieder :-D !

Tja, die gleiche Frage habe ich mir auch schonmal gestellt. Bei uns ist es auch so, dass Anna Lena mittags ein ganzes Glas (190 g) schafft, ich geb ihr danach aber kleine Flasche mehr, da ich irgendwo hier mal gelesen habe, dass dann der Sinn der Beikost futsch ist.
Also satt ist sie dann schon aber sie würde auch noch ein wenig mehr essen.
Bei uns gibt es dann so gegen 15:00 h noch eine Flasche und dann erst gegen 18:00 h Brei (Miluvit) vor dem schlafen gehen, biete ich ihr dann nochmals die Flasche (soviel wie sie möchte).

Sie kommt zwar immer noch einmal die Nacht aber erst so gegen 04:00/05:00 h.

Ich hatte auch mal die Befürchtung, dass ich Anna Lena überfütter aber ich denke nicht dass das passiert, meistens verweigert sie mir dann eher die Flasche.

Gibst Du ihr den nach dem Glas auch noch die Flasche ? Die würd ich dann eher weglassen.
Weiterhin sollen ja in die Mittagsmahlzeit und den OG-Brei ein Tl. Öl zugegeben werden, machst Du das ?

Ach ja, die Kleinen Zwerge ! Aber sei froh, dass sie so toll ißt ! :bravo:
 
C

casy

hallo

im normalfall kann man ein so kleines kind nicht überfüttern sie haben noch das natürliche sättigungsgefühl :jaja:
jan hat auch immer ein ganzes gläschen (190 gramm) gegessen und danach noch etwas obst
ich denke nicht das du dir sorgen machen musst das essverhalten ist meiner meinung völlig in ordnung

lg sabine
 

Stephanie

The one and only Mrs. Right
Hallo :)

Also Vivian isst mittags auch ein ganzes Gläschen Gemüse mit Fleisch oder ähnliches (190g) und drei bis vier Stunden später am nachmittag ein ganzes Getreide-Obst-Glas (190g). Dazu trinkt sie fleissig (Wasser mit einem kleinen Schuss Saft), aber Milch gibts danach keine mehr.

Bei ihr bin ich mir auch nicht sicher, wann sie satt ist, der Mund geht immer weiter fleissig auf. Allerdings handhabe ich es zur Zeit so, dass nach einem Glas einfach Schluss ist. Und das akzeptiert sie ohne murren. Und genau wie bei dir, nach einem halben Glas nimmt die 'Gier' ab und sie fängt an durch die Gegend zu gucken. Wenn sie dann aber den Löffel wieder sieht, will sie weiter futtern.

Die aktuelle Grösse hab ich nicht wirklich, nach eigenen Messungen ist sie jetzt 70cm gross und wiegt 8200 gramm. In zwei Wochen ist U5, da werd ich dann sehen obs zuviel ist oder nicht, hab noch nicht bei der Tabelle im U-Heft nachgesehen. Aber das kannst du ja mal machen, dann siehst du, wo sie gewichtsmässig liegt. Alles in allem glaub ich aber, dass wir das schon richtig machen, Janita ist ja fast gleichalt..

Liebe Grüsse

Steffi :winke:
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
17.760
1.336
113
Gemüse dürfen sie gerne essen bis zum Umfallen. Wichtig ist die richtige Menge Fett - 8-10gr. pro Mittagessen - und es sollte dananch keine Flasche mehr geben!
Mit 9 Monaten war unser Burschi bei 260gr + 40gr Obst.
Lulu
 
S

Susanna

Anna Lena hat gesagt.:
hier sind wir wieder :-D !

Hey hallo :winke: , freut mich, hab Euch schon vermisst.

Anna Lena hat gesagt.:
Gibst Du ihr den nach dem Glas auch noch die Flasche ?

Bisher hat sie danach immernoch die Brust bekommen, aber nie viel getrunken.

Anna Lena hat gesagt.:
Weiterhin sollen ja in die Mittagsmahlzeit und den OG-Brei ein Tl. Öl zugegeben werden, machst Du das ?

Ja ich mische immer etwas Öl unter die Mahlzeit. :jaja:

Anna Lena hat gesagt.:
Aber sei froh, dass sie so toll ißt ! :bravo:

Bin auch richtig Froh darüber, gerade weil es am Anfang eher ein Chaos war.


@Sabine
@Steffi
@Lulu

Da bin ich ja froh, das Eure kleinen auch so viel essen. Die Brustmahlzeit werde ich dann nach den Mahlzeiten weglassen. Lieben Dank für Eure Antworten.
:bussi:

@Ute

Danke für die Bestätigung. :-D