kann abends nicht einschlafen

P

pummelchen

Hallo zusammen,

es ist ganz merkwürdig:

1) mittags lege ich Leonie (16 Monate) ins Bettchen, mache die Spieluhr an, gehe aus dem raum und L.schläft 1h-2h

2) abends um 20-20.30 Uhr analog, nur hier ist schläft sie seit ca. 10 Tagen frühestens nach 30-45 min ein.
Ich lese ihr gnaz leise eine gute Nacht Geschichte vor, dann lege ich sie ins Bett, mache die Spieluhr an und L. legt sich zur Seite, aber immer mit offenen Augen.

Wenn ich versuche leise den Raum verlasse, merkt sie es sofort, da sie ständig schaut ,ob wir da sind- bleibe ich imRaum, ist sie ruhig, aber man merkt sie kann nicht einschlafen. Das geht solange, bis sie vor Müdigkeit einschläft.

Nur dies bedeutet, mein Mann oder ich, oder teilweise auch beide (jeder 30min) sitzen am Boden am Bett und schauen ihr zu

Grund?
was können wir tun?

:relievedface: und neuerdings wacht sie fast jede Nacht gegen 5 Uhr auf und fängt zu weinen an, was sich bis zu einem Schreikrampf steigert, es sei denn wir nehmen sie zu uns ins Bett.

Viele haben und geraten, hart zu bleiben und sie schreien zu lassen- nur das Kind schreit so und steigert sich so hinein, daß es dann richtig eine Schnappatmung bekommt. Außerdem halten wir dies auch aus Mitleid nicht aus. Eine Nachbarin macht dies bei ihrem Kind,a ber das Kind brüllt das ganze Haus zusammen und wir fragen uns , wie die Mutter dies aushält


Grund?
was können wir tun?
 

Zaza

Miss Velo High Heels
27. November 2003
7.271
0
36
51
Schweiz
www.l-m-wyser.ch
AW: kann abends nicht einschlafen

:relievedface: und neuerdings wacht sie fast jede Nacht gegen 5 Uhr auf und fängt zu weinen an, was sich bis zu einem Schreikrampf steigert, es sei denn wir nehmen sie zu uns ins Bett.

Viele haben und geraten, hart zu bleiben und sie schreien zu lassen- nur das Kind schreit so und steigert sich so hinein, daß es dann richtig eine Schnappatmung bekommt. Außerdem halten wir dies auch aus Mitleid nicht aus.


Grund?
was können wir tun?

Nein. Nie schreien lassen. Nehmt sie auf, signalisiert ihr, dass alles in Ordnung ist und handelt nie gegen euren Instinkt. Ein Kind in dem Alter kann noch nicht wissen, dass die Nacht um 5 Uhr noch nicht zu Ende ist und dass es keine Angst zu haben braucht. Schreien ist der unmissverständliche Ausdruck, dass etwas nicht in Ordnung ist und der einzige Weg für ein Kind sich verständlich zu machen. Auch wenn es 'nur' Einsamkeit ist oder die Sehnsucht nach Mami - das ist genug, viel zu viel für ein Kind in dem Alter.

Bitte, lasst Euch nichts erzählen, dass ihr sie verwöhnen würdet, wenn ihr sie jedesmal aufnimmt wenn sie schreit. DAS ist richtig dicker Unsinn!!

Kinder haben Phasen, in denen sie schlecht einschlafen, nachts aufwachen und nicht allein in den Schlaf zurückfinden. Das geht vorüber, und zwar am besten, wenn Du Leonie zeigst, dass alles in Ordnung ist.

Zaza
 

novembersteffi

Ohne Titel glücklich
4. März 2003
9.659
0
36
AW: kann abends nicht einschlafen

Vielleicht bekommt die kleine Mausi ja Backenzähnchen!!
Ich würde allerdings nicht an ihrem Bettchen sitzen bleiben bis sie eingeschlafen ist. Da gewöhnt sie sich dann drann.

Geh rein, wenn sie weint und streichel sie. Zeig ihr das Du da bist, aber gehe dann auch wieder raus.

Versuchs doch mal mmit Osanit Kügelchen gegen das Zahnungsaua.
 
P

pummelchen

AW: kann abends nicht einschlafen

bekommt sie, nur warum dann mittags kein aua

wenn ich aber rausgehe, steht sie nach ca. 10sec am bettrand und weint und läßt sich gar nicht mehr beruhigen
 

Bettylein

Familienmitglied
14. Februar 2006
442
0
16
44
AW: kann abends nicht einschlafen

wenn ich aber rausgehe, steht sie nach ca. 10sec am bettrand und weint und läßt sich gar nicht mehr beruhigen

Dann bleibe einfach bei ihr. Es könnte auch die Phase der Trennungsangst sein. Das hatten wir bei Tabea auch. Mittags ist sie allein eingeschlafen und abends musste sich einer mit hinlegen.

Das ging so 3 bis 4 Wochen und dann hab ich langsam versucht, dass sie wieder allein einschläft. Bin halt immer wieder rein, wenn sie geweint hat.

Heute gehört es zu unserem Abendritual, dass wir alle drei im Bett kuscheln, Spaß haben und unsere ganze Aufmerksamkeit nur ihr widmen. Dann geht sie ins Bett und wir raus. Und sie schläft wieder alleine ein.

Wenn sie dich braucht, dann sei da. Es kommen auch wieder andere Zeiten. :tröst:

Die Kleinen verarbeiten auch gerne am Abend den ganzen Tag und da kann es schon mal länger dauern, bis sie einschlafen. Wir mussten manchmal eine Stunde lang still liegen, bis Tabea endlich eingeschlafen war.

LG Betty
 
P

pummelchen

AW: kann abends nicht einschlafen

Jetzt mit 17 Monaten ist es wieder anders:

2-3 wochen hat es wunderbar geklappt- wir haben zähne geputzt- buch vorgelesen und dann sit sie eingeschlafen

seit 2 tagen: wenn ich nur das buch in die hand nehme,schreit sie los- ruhe ist nur, wenn ich sie mit ins bett nehme - dann schläft sie inenrhalb von 10min- anch 10min kann ich sie dann rübertragen

was soll ich machen?
 

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
37.038
3.342
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
AW: kann abends nicht einschlafen

Hör auf deinen Bauch.

Fabienne mag momentan eher kuscheln als vorlesen. Und sie mag nicht mehr allein schlafen. Aktuell bedeutet das bei uns getrennte Betten, einer bei Fabienne und einer die Ariane (die natürlich neidisch ist ...). Ich arbeite an einer Taktik, weil mir das auf Dauer zu doof ist. Ich tendiere trotz der Probleme, dass sie sich gegenseitig erstmal wachhalten, auf gemeinsames Zimmer, finde aber Fabiennes Zustimmung damit nicht.

Wenn sich deine Tochter in deinem Bett wohler fühlt zum einschlafen - was spricht dagegen?
 
P

pummelchen

AW: kann abends nicht einschlafen

grudnsätzlich keisn- nur mama muß dann auch immer um 20 uhr schlafen gehen-
was ich zwar auch gerne mache,aber manchmal will auch die mimi einen krimi :hahaha:

und papa ist beruflich nicht immer da