kalte fliesen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Steffi, 26. August 2004.

  1. Steffi

    Steffi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    2.444
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ostfriesland
    hallo,

    also janto wird nun langsam richtig mobil und mag nicht mehr in den laufstall.
    zumal er auch sonst überall auf dem boden spielen kann, nur in der küche nicht, da muß er eben in den laufstall.
    nun beschwert er sich immer recht schnell und ich nehm ihn dann raus und er darf auf den boden. was ich fragen möchte ist folgendes:
    in der küche (die ist immer sehr kühl, weil es dort keine sonne gibt) sind fliesen und und der boden ist recht kalt.
    darf er trotzdem drauf? mein mann findet das nicht so klasse, weil janto dann auch immer so kalte hände hat.
    aber ich will ihn nun auch nicht einschränken
    decke ausbreiten bringt auch nicht, da ist er nicht lange drauf.
    hmm
    wie macht ihr das?

    steffi
     
  2. Ich finde das nicht so schlimm. Wir haben in der ganzen Wohnung fast ausschließlich Laminat und Fliesen und Kim durfte überall hin wo sie hin wollte. Kalte Finger bleiben natürlich nicht aus, aber ich denke sofern es ihm zu kalt wird, würde er sich entweder hinsetzen (wenn er das kann) oder er krabbelt halt woanders hin. Eine Decke auf den Fliesen finde ich wegen der erhöhten Rutschgefahr viel zu gefährlich. Dann doch lieber kalte Fingerchen.
     
  3. Hallo Steffi,
    ich kenne das Problem auch. Lauter Fliesen im Wohnzimmer (!) und keine Fussboden-Heizung. 8O
    Beim ersten Kind haben wir es noch so durchgezogen, bei Henri haben wir dann zugeschlagen und einen Tretford-Teppich gekauft (Schafswolle mit Jutebelag unten drunter) , den gibt es in "Fliesenform" zum eigenen Zusammenkleben gedacht und auch in so größeren "Streifen" (bei Aro z.B.) mit selbstklebendem Klebeband ging das super ins Wohnzimmer. Er ist extrem unempfindlich und nimmt Feuchtigkeit auf, verbessert das Raumklima und ist antiallergisch usw. Wir werden das inzwischen verdreckte Teil zwar wieder rausreißen aber waren echt froh über den "Fußwärmer". Henri konnte dann schneller laufen als erwartet und es gibt ja auch so Lederschläppchen, die kann man eine Nr. größer kaufen und dann im Stoffladen Schafswolle "am STück" oder im Schuhgeschäft Wollsohlen kaufen und zuschneiden. Unsere Freunde haben auf ihre Fliesen einfach Kork gelegt, das ist auch viel wärmer. Oder einfach einen "Fleckerlteppich"? Du könntest an der Küche auch eine wärmere gut gepolsterte Hose deponieren und dann anziehen. Ich glaube die Temperatur der Händchen hat bei Babies noch nichts mit der echten Körperwärme zu tun.

    Liebe Grüße
    Honigbiene.
     
  4. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.120
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wegen der kalten Händchen würde ich mir keine Sorgen machen. Wenn der Körper warm ist und die Füßchen auch in warmen Socken oder Schuhen stecken, finde ich das völlig ausreichend. Haltet ihr euch denn so viel und lange in der Küche auf? Wenn es immer nur kurze Zeiten sind, ist es bestimmt kein Problem. Ganz bald fangen die Zwerge ja auch an, sich hochzuziehen und hinzusetzen.

    Liebe Grüße
     
  5. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Friedberg
    Wir haben auch eine sehr fußkalte Wohnung. Ich habe es immer so gemacht, daß ich den Kindern Pulli, evtl. Strumpfhose und eine warme Latzhose angezogen habe, und dann durften sie überall rumrobben und krabbeln. Die kalten Hände finde ich auch nicht schlimm, solange der Körper warm ist!

    LG, Bella :blume:
     
  6. Wir haben auch überall sehr kalte Böden und Marlene durfte überall hinrobben und krabbeln, wo sie wollte. Nur dort, wo sie am häufigsten Spielt und sitzt hab ich ihr eine Puzzlematte untergelegt. Die gabs bei Aldi (in Ö Hofer) mal ganz günstig :jaja: .


    lg, Johanna
     
  7. Wir haben auch in der ganzen Wohnung Fliesen. Ohne Fußbodenheizung. :-? Als wir eingezogen sind, hat uns meine Schwiegermutter einen superhässlichen Teppichboden beschert (darüber will ich mich jetzt hier nicht auslassen). Das war für das damalige Krabbelkind sicher geeignet weil einfach wirklich wärmer und auch unempfindlich im Bereich des Esstisches. Jetzt habe ich den Belag im ersten Zimmer rausgerissen und dafür mehrere große Seegrasteppiche (IKEA) dortin gelegt, wo man läuft und sitzt. Die sind billig, rel. gut zu reinigen (feucht abzuwischen), bei Bedarf schnell auszutauschen und auch hinlänglich warm. Friedrich trägt partout keine Hausschuhe, dafür kriegt er dicke Socken mit Gummierung an den Sohlen. Das reicht.
    Im Kinderzimmer bleibt der Belag aber erstmal drin. Da wären mir Fliesen denn doch zu kalt, weil ja vorwiegend auf dem Fußboden gespielt wird.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kalter boden kleinkind

Die Seite wird geladen...