Jetzt wird es ernst: Schulwahl

Kathi

Dino
16. Oktober 2002
18.334
19
38
zu Hause
Hallo Ihr Lieben,

jetzt müssen wir uns ernsthaft mit dem Thema "Welches ist die richtige Schule für Tim" auseinandersetzen. In etlichen Schulen ist der Anmeldeschluss der 1. März für die Schulanfäger 2008. Und da Tim im Juni 2008 6 wird (Stichtag ist der 30.6.), müssen wir jetzt wohl ran.

Wir machen uns schon so lange Gedanken um die geeignete Schule für Tim. Wir wissen, was sie erfüllen soll, aber wir zerbrechen uns echt den Kopf, ob unsere Wahl die richtige sein wird.

Wir wollen, dass
- Tim sich nicht langweilt und er gefordert wird
- dass auf seine Kenntnisse und Fähigkeiten eingegangen wird
- dass er was lernt
- dass er später im Leben klar kommt
- ...

Die örtliche Grundschule hätte den Vorteil, dass er hier gleich seine Schulkameraden und auch evtl., Freunde vor Ort hat. Der Nachteil ist, dass eben die ersten 3 Kriterien hier nicht unbedingt erfüllt werden (zumindest höre ich das aus den Erzählungen unserer Nachbarn heraus.

Die Freie Schule, die nach Montessori arbeitet, gefällt mir vom Konzept her gut (mein Mann ist da eher skeptisch). Das freie Arbeiten geällt mir gut, die Kinder lernen selbständig zu arbeiten. Dass die Kinder von dort auch auf dem Gymnasium klar kommen, weiß ich von einer Kollegin, deren Tochter ist nach 4 Jahren an dieser Schule auf einem Gymnasium, das sehr hohe Anforderungen stellt und sie schafft alles gut. Nachteil ist hier die Fahrerei, die Schule liegt zwar sozusagen auf unserem Arbeitsweg, aber es muss halt einer immer fahren. Und Freunde müssen auch immer kutschiert werden. Und ich weiß nicht, ob Tim wirklich der "Montessori-Typ" ist. Im Februar haben wir erst mal einen Termin mir der Direktorin.

Die Evangelische Grundschule arbeitet z.T. nach Montessori, sie hat einen guten Ruf. Hier ist am 13.2. Tag der offenen Tür, wo wir uns nochmal informieren. Allerdings stammt Tim nicht aus einem christlich orientierten Elternhaus :heilisch: .

Dann ist noch die internationale Grundschule in der engeren Wahl. Hier ist zwar der Unterricht konventionell, aber etwa die Hälfte des Unterrichts erfolgt auf Französisch, womit die Kinder ja auch gefordert werden. Hier sehe ich den Nachteil bei der weiterführenden Schule. Wenn er nicht auf das zugehörige Gymnasium geht, dann sieht es mit Französisch weiter lernen erher schelcht aus. Dann ist es schade um die ersten 4 Jahre. Und die schule ist weder in unserem Wohn- noch in unserem Arbeitsort, liegt aber genau auf dem Weg.

Mein Mann favorisiert die Internationale Grundschule und ich die Freie Schule :umfall: .

Was nun, sprach Zeus. Wir wollen halt, dass Tim sich wohlfühlt, dass er was lernt und wollen halt vermeiden, dass wir ihn wegen unserer (Fehl-)Entscheidung umschulen müssen.

Habt ihr noch Tipps, Ideen, Anregungen für die Schulwahl?

Jedenfalls finde ich es sehr zeitig, die Kinder schon 1,5 Jahre vor Beginn in der Schule anzumelden. Am besten, wir melden Tim an allen 4 Schulen an, warten die Elterngespräche ab und können dann immer noch absagen.


Habt schon mal vielen Dank.

Lieben Gruß :winke:
 
M

Märilu

AW: Jetzt wird es ernst: Schulwahl

Jedenfalls finde ich es sehr zeitig, die Kinder schon 1,5 Jahre vor Beginn in der Schule anzumelden. Am besten, wir melden Tim an allen 4 Schulen an, warten die Elterngespräche ab und können dann immer noch absagen.


Habt schon mal vielen Dank.

Lieben Gruß :winke:

So würde ich es auch machen.

Vieles wird sich klären, wenn Ihr Euch die Schule mal näher angeschaut habt und in Euren Bauch reinhorcht, evtl. auch Tim miteinbezieht. Auf den Webseiten steht Vieles, was sich in Wirklichkeit ganz anders anfühlt.

Ich wünsche Euch ein gutes Händchen!

Und denkt dran - im Endeffekt hängt so Vieles am Lehrer, egal auf weclher Schule!

:bussi:
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
18.090
1.582
113
AW: Jetzt wird es ernst: Schulwahl

Und denkt dran - im Endeffekt hängt so Vieles am Lehrer, egal auf weclher Schule!
Dito.
Und Kinder sind flexibel. Fuer Tim waeren vermutlich alle Schulen ok, es sei denn beim Ankucken habt irgendwo kein gutes Gefuehl.
Ich wuerde die Praktikabilitaet durchaus auch mit einbeziehen.
Nach Deinen Beschreibungen haette mir jetzt die Evangelische Grundschule am besten gefallen...
Lulu :winke:
 

Kathi

Dino
16. Oktober 2002
18.334
19
38
zu Hause
AW: Jetzt wird es ernst: Schulwahl

Und denkt dran - im Endeffekt hängt so Vieles am Lehrer, egal auf weclher Schule!

Das stimmt, leider.

Wir werden es übrigens mit der Anmeldung an allen 4 Schulen machen und dann entscheiden.

Ich glaube, ich mach mir schon wieder viel zu viel Gedanken, wie immer :umfall:

:bussi: zurück.
 

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
36.805
3.044
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
AW: Jetzt wird es ernst: Schulwahl

Ich würd ihn auch an allen vier anmelden und dann gucken.

So früh? Dann muss ich glatt mal sehen, was wir machen. Bislang gehen alle davon aus, dass Ariane in die Schule vor Ort geht.
 

Kathi

Dino
16. Oktober 2002
18.334
19
38
zu Hause
AW: Jetzt wird es ernst: Schulwahl

Kurzes Update:

Heute Nachmittag/Abend war eine Art Tag der Offenen Tür in der Evangelischen Grundschule. Dieser Abend war als "Abend der Wissenschaften" deklariert und es gab in jedem Klassenraum Interessantes vor allem für die Kinder zu entdecken: Was zur Entdeckung der Sinne, physikalische Experimente, alles Mögliche um und mit dem PC, Filzen, Bauen eines Büchsentelefons.

Jedenfalls haben wir unser Kind nicht wieder erkannt. Dasselbe Kind, das auf viele und vor allem fremde Menschen mit teilweise Ablehung reagiert, das sich dann an einen von uns festklammert, dasselbe Kind ging ohne uns zu beachten auf die verschiedenen Stände und die Leute dort zu und machte mit: er baute ein Büchsentelefon, erkundete Aromaöle und ordnete anhand der Düfte Buchstaben zu, er probierte aus, wie die Chromatographie funktioniert, erkundete das Innenleben eines Computers, hat ausprobiert, was man mit Magneten so machen kann und hat sich mit der Anatomie des Menschen auseinandergesetzt (Ein, ich nehme an, Papa hatte einen Torso mit herausnehmbaren Organen mit, dazu ein Mikroskop mit Präparaten von diversen Organen, wie Herz, Lunge, Niere, Zunge. Tim kannte sich schion gut aus, wir staunten jedenfalls, dass er wusste, wo Lunge und Darm liegen und es auch benennen konnte und er schaute sehr interessiert ins Mikroskop. da war es am schwersten, ihn wegzubekommen.) . Wir haben ihn mit Müh und Not um 19.00 Uhr loseisen können, um nach Hause zu fahren (er war seit 8.30 Uhr in der Kita). wir waren jedenfalls positiv überrascht, was alles in unserem Kind steckt (zusätzlich zu dem, was wir ja ohnehin schon wissen). Und uns muss nicht bange sein, dass er mit vielen fremden Kindern nicht klar kommt. Das ist schon mal beruhigend.

Jedenfalls gefällt uns die Schule vom Konzept und auch von der Ausgestaltung (es ist ein DDR-Betonbau, aber innen total schön und mit viel Liebe ausgestaltet) sehr gut. Wir haben erst mal die Anmeldung abgegeben und warten aufs Elterngespräch. Und Tim hat sich dort sehr wohl gefühlt, was uns schon mal ein gutes Gefühl gibt.
 

nici

keiner Titel
2. März 2003
10.431
0
36
AW: Jetzt wird es ernst: Schulwahl

Hey! Das hört sich prima an! Schon lustig, was in den Jungs manchmal so drin steckt und sich plötzlich Bahn bricht ;)

Ich denke, ihr werdet eine gute Entscheidung für und mit Tim treffen! :-D

Bei uns wird es die Freie Evangelische Schule, die haben ein Schulzentrum (Grundschule, Haupt- und Realschule) direkt vor unsrer Haustür gebaut, sozusagen. Und es sieht sehr schick aus.
Ich hab gar nicht viele andere Alternativen, denn die andere Grundschule ist die ganz "normale" und das ist nicht mal ne verlässliche Schule, da nur Außenstelle.
 

Kathi

Dino
16. Oktober 2002
18.334
19
38
zu Hause
AW: Jetzt wird es ernst: Schulwahl

Nici, ich hoffe es.

Ach, was ich noch vergaß: Wir trafen dort Eltern von ehemaligen Kindern aus Tims Kita, die jetzt in diese Schule gehen (1. und 2. Klasse). Deren Kinder fühlen sich sehr wohl in der Schule und sie haben uns zugeraten.