Jetzt habe ich endlich auch einen................

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Frau Maus, 13. Juli 2004.

  1. "Zornbeutel". :heul: :heul: :heul: :heul: :shock: :shock: :shock:
    Sicherlich hat Glen schon vorher versucht, mal seinen Willen durchzusetzen, aber gestern und heute war es echt der Hit. Seit einigen Tagen stellen wir ja auf 1 x schlafen um. Klappt auch sehr gut. Vormittags fahre ich jetzt mit ihm raus einkaufen o.ä. Wenn wir zurückkommen müssen wir den Jogger in die Garage stellen. Glen wollte aber noch nicht hoch, sondern mit dem Fahrrad rausfahen (Kindersitz)Ich habe es ihm erklärt, was aber nur in mehr Geschrei endete. Sicherlich ist er auch müde, aber er schreit wie am Spieß. Habe ganz ruhig auf ihn eingeredet und ihn dann zur Seite gestellt und die Tür geschlossen. Na, dann war was los! Wie ein Rumpelstitzchen stampfte er vor Wut von einem auf das andere Bein. Ich habe ihn dann geschnappt und brüllend durch den Flur getragen (was mit Einkauf und auf dem Arm springenden Kind) nicht soooo einfach ist. In der Wohnung war ich komplett durchgeschwitzt, aber auch froh, nicht nachgegeben zu haben. Habe ihm versprochen, daß wir nach dem Mittagsschlaf Fahrrad fahren und habe es auch gestern gehalten. Was kann ich nur mit so einem Rumpelstitzchen machen--->>ein Lagerfeuer anzünden, um das er dann hüpfen kann ?? LG Claudia
     
  2. :p :p :p

    gute Idee. Ansonsten: Konsequent bleiben und sein Versprechen dann auch einlösen. Genauso wie du es gemacht hast. Ich hoffe für euch, dass das Spielchen bald langweilig für deinen Kleinen ist und er weiß woran er ist: Wenn Mama verspricht, wird das auch eingehalten und Nein bleibt Nein, auch mit Lagerfeuer!

    LG Nele
     
  3. Bei so einem Rumpelstilzchen glaube ich, dass es am besten ist, es mal tanzen zu lassen.
    Bei Manuel komme ich bei so einem Tanz sowieso mit Worten nicht weit - denn egal, was ich sage - es wird nicht angenommen.
    Ich sage dann immer nur: Ich verstehe, dass Dich das wütend macht aber Mama kann das jetzt nicht ändern (dann kommt von ihm gleich: schon ändern, schon ändern).
    Und wenn er dann "ausgetanzt" hat, dann will er getröstet werden und ich muss ihn halten - und dann sage ich ihm nochmals, dass ich ihn verstehe und erzähle ihm auch was, wo ich auch was nicht bekommen habe oder wo was nicht ging und ich dann auch wütend war.

    Es klingt sicher ganz einfach - ist es aber nicht. Denn ich bin immer froh, dass er zuhause mehr tanzt als in der Öffentlichkeit.

    Toll finde ich, dass Du nicht geschimpft hast, weil er so zornig ist.

    Lieben Gruß und viel Geduld und starke Nerven :jaja:
    Christine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...