Ist das normal beim Zahnen???

Dieses Thema im Forum "Zahnen" wurde erstellt von Pia S., 29. Oktober 2002.

  1. Hallo an alle.

    Ich brauche mal Euren Rat bzw. Tipps.

    Louis hat seit 4 Tagen seinen 3. Zahn :bravo: und der 4. ist schon im Anmarsch.
    Seit ca. 1 1/2 Wochen quengelt er deswegen ganz schön und wacht auch nachts öfters auf. Das Quengeln kannte ich von den ersten beiden Zähnen schon. Doch jetzt ist es seit 4-5 Tagen ganz schlimm. Schreib Euch mal alle Anzeichen auf:
    Er hat ganz rote, trockene Wangen und ist auch wund. (Ist ja normal, nachdem was ich hier alles gelesen habe :D )
    Er will nirgendwo liegen, weder Laufgitter noch Krabbeldecke etc. Außerdem weint er sofort, wenn ich nur für 5 Sekunden das Zimmer verlasse, auch wenn er gerade eben noch schön gespielt hat. Was mir jedoch ein wenig Sorgen macht, ist seine Esserei/Trinkerei im Moment. Tagsüber ist es relativ normal, nur Tee trinken aus der Flasche mag er nicht so, das tut ihm wohl weh :-( und aus der Tasse funktioniert es noch nicht so richtig. Abends hat er immer seinen Milchbrei verschlungen und dann schlief er bis zum nächsten Morgen. Jetzt ist es so, dass er hinterher nicht einschläft weil er wohl noch Hunger(?) hat. Also gebe ich ihm noch eine Flasche, wo er so ca. 80 ml trinkt. Normalerweise gibt es keine Flasche, da ich immer gestillt habe. Wir waren aber so stolz, dass wir es geschafft haben, ihn ohne Einschlafen an der Brust ins Bett zu bekommen :-D . Deshalb wollte ich das jetzt auch nicht wieder anfangen und hab halt ne Flasche gekocht. Danach schläft er dann schön müde und satt ganz schnell ein. Doch damit nicht genug. Nach ein paar Stunden wird er wieder wach und lässt sich meist so nicht beruhigen. Nach 10 - 15 Minuten gebe ich dann auf. Erst wenn es Tee oder Brust gab, schläft er wieder ein, um nach ein paar Stunden wieder von vorn zu beginnen. :heul: :heul: :heul: Ansonsten trinkt er morgens seine 2 Mahlzeiten ganz normal und auch die 3 Breimahlzeiten werden ganz gut gefuttert.

    Sorry, ist elend lang geworden. Aber gerade die Sachen mit dem Nicht-Alleinsein und dem vielen Futtern am Abend/Nacht macht mir Sorgen. Hängt das wirklich alles mit den Zähnen zusammen???

    Kann mir jemand helfen? War das bei Euch auch so oder muss ich mir ernsthaft Sorgen machen?

    Ach ja, Osanit hab ich ihm gegeben, aber eine Besserung konnte ich nicht so richtig feststellen...
     
  2. Hallo Pia,

    ja da machst Du wieder eine anstrengende Zeit durch.
    Also ich kenn das bei Manuel, wenn er wieder Zähne kriegt: mama kann nicht mal kurz aufs Klo gehen - auch wenn er momentan spielt - sobald ich Schritte aus dem Zimmer mache, kommt er jammernd - fast weinend hinterhergekrabbelt. Sogar am Klo ist es so, dass er schon mal auch auf meiner Schoß sitzt.
    Und - ich stille noch - er trinkt dann vermehrt an der Brust. Löffeln und so trinken ist wenig angesagt.
    Einschlafen ist dann auch immer eine eigene SAche.
    Aber wir nehmen Chamomilla-Globuli und da merke ich echt, wie er wieder ruhiger wird - besonders beim Schlafen.

    WEnn ich denke, dass er jetzt noch nicht mal die Hälfte der Zähne hat - aber wir werden das alle supertoll überstehen und wenn dann alle Zähne da sind, blicken wir sicher ganz stolz auf die Zeit zurück, dass wir alles so geschafft haben.

    Wünsche Dir und Louis, dass es bald wieder vorbei ist!
    Feste Daumendrücken (aua - ist schon ganz blau) :)

    Christine
     
  3. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Pia,

    ich kann nun ganz stolz verkünden, dass Louisa seit gestern 2 Zähne hat. Vor ca. 2 Wochen, so vermuten wir, sind links die Backzähne eingeschossen. Da haben wir auch ein ganz schönes Rennen mitgemacht. Bei ihr war es so, dass sie im Gesicht fiese, rote, Pikelige Hautirritationen bekam. es war sogar so schlimm, dass ich letzte Woche beim KiA war. Der hat mir dann Creme und Saft verschrieben. Glücklicherweise zeigte sich 1 Tag später direkt eine Verbesserung. Desweiteren kam noch hinzu, dass Louisa seit dem Zeitpunkt, Probleme mit ihrem Stuhlgang hat. Sie hat ganz festen, Golfball große Küttel, die sie nur mit weinen und schreiben rausdrücken kann. Sie tut mir immer so leid, weil ich ihr dabei nicht helfen kann.

    Mit dem Essen hatten wir zum Glück keine Probleme. Nur das Trinken fiel ihr sehr schwer. Ich hatte ihr eine neue Trinklerntasse gekauft. Der Trinkschnabel ist elastisch, so dass sie wie eine Wilde auf dem Schnabel rumgekaut hat. Aber getrunken hat sie nicht !! Wir sind dann doch wieder zur normalen Teeflasche gewechselt.

    Gestern habe ich ihr bei Baby-Walz ein "Kau-Tuch" gekauft. Das ist ein einfaches Tuch, welches an den Ecken mit Hartgummi überzogen ist. Die Oberflächen sind ganz unterschiedlich; in Wellen, große Noppen, kleine Noppen und rautenförmige Oberfläche. Ich habe ihr das heute morgen in die Hand gelegt und sie wußte sofort "Das gehört in den Mund". Das hättest Du sehen sollen. Ich glaube, da habe ich eine gute Investition gemacht (hat 6,95 EURO gekostet).


    Und das mit dem weinen ist auch jetzt noch der Fall. Sobald wir uns umdrehen, schreit sie los. Wir reden dann mit ihr, wenn wir das Zimmer verlassen. Damit ist sie dann im ersten Moment zufrieden. Aber wehe, wenn wir länger nicht ins Zimmer kommen. Dann flippt sie aus !!!!!


    Denk dran, auch das geht vorbei !! (Das sagen wir uns auch immer)
     
  4. Erst mal ganz lieben Dank an Euch.
    Jetzt bin ich doch etwas beruhigter, dass es nicht nur mir allein so geht. Hab mir echt langsam Gedanken gemacht, zumal die ersten beiden Zähnchen eigentlich mehr so nebenbei kamen. Da hab ich das bisschen Gequengel auf die Einführung der Beikost geschoben und die Zähne erst entdeckt, als sie schon fast da waren...

    Jetzt kann ich nur hoffen, dass es bald geschafft ist (ich seh den 4. schon) und dass nicht mit zunehmender Menge der Zähne die Beschwerden immer größer werden... :-(
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...