Ist das denn normal?

Kitty

Kitty

you can never have enough
15. Januar 2006
1.693
0
36
NRW
Hallo, ich muss euch mal was erzählen

Meine Freundin hat einen kleinen Sohn der nächsten Monat 3 Jahre alt wird. Er geht seit ca. einem Monat in einen Katholischen Kindergarten. Sie kam am Donnerstag zu mir und erzählte mir dass als sie ihren Sohn vom Kindergarten abgeholt hat, hat ihr die Erzieherin gesagt, dass ihr Sohn heute vom Kindergarten weggelaufen ist und das sei schon zum zweiten mal passiert. Eine andere Mutter die ihr Kind abholen wollte ca.12 Uhr hat ihn zum Glück auf der Straße gefunden. Ich will garnicht wissen was alles passieren konnte!
Meine Freundin holt ihn immer gegen 14 Uhr ab und dann wird der KiGa immer kurz offen gelassen (kurz gegen 12 und 14 Uhr).
Ich meine das ist doch nicht normal !!! :bruddel:
Das er schon zum zweiten mal weggelaufen ist und niemand passt auf ihn auf. Sie hat es ja garnich erfahren, dass er das erstemal weggelaufen ist.
Sie fragte die Erzieherinen wieso niemand auf ihn aufgepasst hat, aber die EZ meinten sie dachten das er aufs Klo gagangen ist.So lange?:piebts:
Und wo dachten sie das erste mal wo er war???
Er hat sich die Schuhe, den Rucksack und seine Cappy angezogen. Das dauert auch ne weile bis sich so ein kleines Kind anzieht!
HALLO!?!?
Das ist doch verletzung der aufsichtspflicht oder?

Da sie nicht perfekt Deutsch spricht geht sie dort am Montag mit ihrem Mann nocheinmal hin.


Habt ihr auch schonmal so etwas erlebt??
 
Kitty

Kitty

you can never have enough
15. Januar 2006
1.693
0
36
NRW
AW: Ist das denn normal?

OH man, ich bin hier falsch ! Wie verschiebe ich das Thread ?
 
Buchstabensalat

Buchstabensalat

Pinselohräffchen
16. Juli 2003
18.797
821
113
ganz dicht vorm Monitor
www.portraitfee.de
AW: Ist das denn normal?

Entschuldige, aber die Meinung kann ich nicht teilen.
Das er schon zum zweiten mal weggelaufen ist und niemand passt auf ihn auf. Sie hat es ja garnich erfahren, dass er das erstemal weggelaufen ist./quote]
Wie weit ist er weggelaufen? Wurde er quasi vor der Tür erwischt? Das hätte ich auch nicht groß erwähnt. Beim zweiten Mal hingegen bekommt das eine andere Wertung - dieses Kind ist nicht "vor die Tür geraten", sondern versucht auszubüxen. Das ist IMHO etwas anderes.

Wenn ich vergleiche, welcher Trubel selbst nachmittags um halb fünf beim Abholen herrscht, da kann schnell einer rauswetzen und man merkt es nicht. Zuviele Eltern lassen Tür und Tor offenstehen und denken nicht an die anderen Kinder (mir auch schon oft genug passiert).

die EZ meinten sie dachten das er aufs Klo gagangen ist.So lange?
Ja was meinst du, wie lange meine Große hier manchmal sitzt? Da denk ich auch oft, daß sie verschütt gegangen ist. Und gerade bei den Kleineren dauert es ja *noch* länger, weil die noch nicht so geschickt sind beim An- und Ausziehen.

Er hat sich die Schuhe, den Rucksack und seine Cappy angezogen. Das dauert auch ne weile bis sich so ein kleines Kind anzieht!
Wenn ich dahinter stehe, dauert das immer ewig, wenn ich aber schon rausgehe und erwähne, daß ich dann eben allein gehe - was glaubst du, wie das flutscht. Also Anziehen dauert bestimmt nicht so lange wie Klogehen, glaub mir.

Das ist doch verletzung der aufsichtspflicht oder?
Eine Fahrlässigkeit ist es auf jeden Fall, aber ich würde das doch nicht gleich so heiß essen, wie du es hier auftischst. Wie gesagt, Abholtrubel - Kind entwischt - Erzieherinnen glauben es auf dem Klo - doch, das kann passieren, das kann "jedem" passieren. Genauso schnell ist dein Kind im Supermarkt um die Ecke geflitzt, oder über die Straße...

Ich würde mal das Gespräch suchen, am besten mit jemandem, der gut dolmetschen kann, im Schlepp. Denn sonst wird bestimmt noch einiges mißverstanden.
Und vor allem würde ich mich fragen, WARUM der Kleine ausbüxt.

Salat
 
V

Volleybap

Herzkönig
28. Juli 2005
3.648
0
36
Hessen
AW: Ist das denn normal?

Mein Kleiner hat mit 5 Jahren sich eine Zange im Kiga organisiert und den Maschendraht vom Gartenzaun hinter einem Busch mit "zwei Kollegen" vom Zaunpfahl gelöst und ist durchs Loch ausgebüxt. Wollten bei einem der Jungen ein Video gucken gehen. Als da niemand da war, sind sie um die Häuser gezogen. "War aber blöd. Wir haben uns immer verstecken müssen, wenn da so'n Erzieher kam." Die haben nämlich wie wild gesucht...
Natürlich reagiert man da erst mal sauer. Aber was soll ein Erzieher machen, wenn das Kind bewusst und mit Elan ausbüchsen will. Das kann man nicht verhindern - es sei denn, man kettet sie an. Wenn Zwergie die Idee hat, nachts aus dem Haus zu gehen, merkt man es doch auch nicht? Hilft wohl nur, mit Zwergie eindringlich zu reden...
 
C

Claudia H.

die mit dem offenen Ohr
10. Juni 2003
4.345
0
36
52
AW: Ist das denn normal?

Ich kann jetzt nur schreiben, wie das in unserem KiGA gemacht wird.

Die Erzieherin, die den Eltern um 12 Uhr aufschließt, bleibt an der Außentür stehen und kontrolliert, dass kein Kind ohne Erwachsenen rausgeht.

Wenn die Gruppentür aufgeht, dann werden die Kinder aufgerufen, wenn die Erzieherin die Mutter sieht. Die Kinder dürfen dann auch die Gruppe verlassen.

Also quasi doppelte Kontrolle.

Der größte Teil der Kinder wird um 12 Uhr abgeholt. Die anderen Kinder werden zwischen 14 und 16 abgeholt. Also jeder verschieden.
Die Außentür ist abgeschlossen, wir müssen dann klingeln. Es wird der Mutter aufgeschlossen und direkt hinter ihr wieder abgeschlossen.

Ich fände es auch nicht so toll, wenn ich erfahren würde, dass André aus dem KiGa ausgebüxt wäre. Und würde auf jeden Fall mit den Erzieherinnen sprechen.

LG
Claudia
 
Kitty

Kitty

you can never have enough
15. Januar 2006
1.693
0
36
NRW
AW: Ist das denn normal?

Salat@Also mein Sohn geht noch nicht in den Kindergarten und wenn so etwas passieren würde , ich wüsste nicht wie ich reagiert hätte aber nicht so gelassen wie du.
Er wollte doch nur nach Hause gehen hat er gesagt.
Und er wurde 2 Strassen weiter gefunden an einer Kreuzung, er war weit vom Kindergarten weg!
Ich meine eigentlich auch , wenn sie es das erste mal der Mutter mitgeteilt hätten, könnte sie mit ihm sprechen und das zweite mal vielleicht verhindern.
 
C

Claudia H.

die mit dem offenen Ohr
10. Juni 2003
4.345
0
36
52
AW: Ist das denn normal?

Mein Kleiner hat mit 5 Jahren sich eine Zange im Kiga organisiert und den Maschendraht vom Gartenzaun hinter einem Busch mit "zwei Kollegen" vom Zaunpfahl gelöst und ist durchs Loch ausgebüxt. Wollten bei einem der Jungen ein Video gucken gehen. Als da niemand da war, sind sie um die Häuser gezogen. "War aber blöd. Wir haben uns immer verstecken müssen, wenn da so'n Erzieher kam." Die haben nämlich wie wild gesucht...
Natürlich reagiert man da erst mal sauer. Aber was soll ein Erzieher machen, wenn das Kind bewusst und mit Elan ausbüchsen will. Das kann man nicht verhindern - es sei denn, man kettet sie an. Wenn Zwergie die Idee hat, nachts aus dem Haus zu gehen, merkt man es doch auch nicht? Hilft wohl nur, mit Zwergie eindringlich zu reden...
:umfall: Ralf damit rechnet wohl auch niemand :hahaha:

Aber ich kann mir vorstellen, dass die drei von da ab unter "besonderer Beobachtung" standen.

LG
Claudia
 
V

Volleybap

Herzkönig
28. Juli 2005
3.648
0
36
Hessen
AW: Ist das denn normal?

Jau, sie sind mit Gartenverbot bestraft worden und ich hatte die Malesse am Bein zu erklären, warum man nicht aus dem Kiga abhaut. Fakt ist: Kinder trauen es sich zu, selbst nach Hause zu gehen, dies oder das zu machen. Auf der einen Seite will man das ja fördern, auf der anderen Seite blockt man es ab und bestraft es.
Kommt bei den Kids nicht gut.