Irritative Dermatitis, @Florence

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Abra, 21. Februar 2012.

  1. Hallo Florence,
    wir haben ein Problem, vllt. kannst du uns helfen, da wir langsam resignieren. Unsere Tochter (9) hat leichte Neurodermitis. Auf dem Handrücken bildeten sich ein paar Stellen, die juckten. Wir haben sie unserem Hautarzt vorgestellt, der auf Exzeme behandelte. Leider ohne Erfolg. Er dachte dann, es könnten Warzen sein und behandelte mit Verrumal. Leider hat sich dadurch eine großflächige Entzündung (ca. 3x3 cm) gebildet. Es wurde nun eine Gewebeprobe entnommen mit dem Ergebnis "irritative Dermatitis". Pilze wurden ausgeschlossen. Die Stelle nässt, bildet dann eine dünne Haut, die dann verschorft, der Schorf bricht wieder auf und es läuft regelrecht Wundflüssigkeit aus. Wir verbinden 2x täglich steril, damit sie in der Schule nicht ständig mit Fragen genervt wird. Da wir erst in ein paar Tagen einen Hautarzttermin haben, wollen wir nicht tatenlos rumsitzen. Was können wir jetzt schon tun, um den Zustand zu verbessern? Wir sind alle doch ziemlich strapaziert durch diese nun bereits monatelange Belastung. Wir sind für jeden Tip dankbar.
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.706
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Irritative Dermatitis, @Florence

    Hallo,
    Es ist natürlich schwierig, auf die Ferne etwas zu raten, wenn man sich kein Bild machen kann, was es ist. Irritative Dermatitis - das ist mit Sicherheit durch das Verrumal entstanden, das Zeug wirkt ätzend (vor allem wenn es gar keine Warzen waren...). Und wenn es immer wieder beginnt zu nässen, könnte eine bakterielle Infektion eine Rolle spielen.
    Aus dem Blauen heraus würde ich evtl. mal zu Bepanthen antiseptischer Wundcreme raten.
    Lieben Gruß, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...