Infoabend für Frühstarter ... unser Bericht

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
37.030
3.337
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
Unlängst flatterte eine Einladung zum Infoabend in der Schule ins Haus und verwirrte mich. Ariane kommt schließlich erst 2008 in die Schule. Nachdem der Abend wegen Sturm ausfiel, wurde er nun nachgeholt.

Grundtenor: Die Einladung erfolgte bereits jetzt, damit die Eltern bereits früh darüber informiert sind, dass es sogenannte Schnupperkurse in der Schule gibt. Da die Schulleitung jährlich um diese Kurse kämpfen muss, wissen wir also schon jetzt, dass es sie a) gibt und wir b) als Eltern die Schule unterstützen müssen, dass es sie weiterhin geben wir.

Ansonsten ist die grundsätzlich feststehende Aussage zu Ariane: Dank des Geburtsdatums ist keine verfrühte Einschulung möglich. ;) Sie fällt also unter Einschulung 2008 ganz normal. Allerdings gibt es aktuell wohl noch keine Flexklassen, wo Ariane dann im Bedarfsfall die 1. Klasse überspringen könnte. So hab ich Ingo jetzt verstanden. Vielleicht ergänzt er mich mal hier.

Ariane ist aktuell komplett schulreif, bis auf diesen kleinen - mir sehr wichtigen - Punkt der psychischen Stabilität. Dieser eine Punkt ist es also, an dem wir jetzt arbeiten müssen. Wie auch immer ich das anstelle, sie da zu stärken.

berichtet
Andrea
 

Kathi

Dino
16. Oktober 2002
18.334
19
38
zu Hause
AW: Infoabend für Frühstarter ... unser Bericht

Ariane ist aktuell komplett schulreif, bis auf diesen kleinen - mir sehr wichtigen - Punkt der psychischen Stabilität.
So ist das mit Tim auch.
Dieser eine Punkt ist es also, an dem wir jetzt arbeiten müssen. Wie auch immer ich das anstelle, sie da zu stärken.
Da denke ich, spielt auch die Zeit, denn es sind immerhin noch 1,5 Jahre bis zum Schulbeginn. Erfolgt bei euch im Kindergarten Vorschulbildung? Bei uns ja und da wird auch auf solche Probleme geachtet.
 

Pilot

Bruchpilot
24. Januar 2003
3.556
83
48
Groß Kreutz (Havel)
www.pilotennetz.de
AW: Infoabend für Frühstarter ... unser Bericht

Also wirklich zu ergaenzen gibts nix interessantes, ausser dass die Schule auch Ganztagsbetreuung noch nicht hat.

Und dass es den Eltern der ersten Klasse extrem wichtig ist, wer Klassenlehrer wird.

Liebe Gruesse,
Ingo
 

belladonna

Tolle Kirsche
21. März 2002
7.753
27
48
Friedberg
AW: Infoabend für Frühstarter ... unser Bericht

Danke Euch für den Bericht! :) Ich hatte gestern erst wieder dran gedacht...

Was die psychischeh Stabilität angeht, so denke ich auch, daß sich da in den nächsten 1,5 Jahren noch ganz von selber jede Menge tun kann und wird! :jaja: Ariane wächst und reift ja auch mit ihren ganz normalen Alltagserfahrungen und ich denke auch, daß sie durch das Vorschulprogramm im Kiga nochmal gefördert werden wird.

Was Ihr sonst privat noch machen könnt... hmmm. Christina z.B. hat das Mitmachen beim Krippenspiel total gut getan. Auch sonst versuche ich, sie möglichst viel selbständig machen zu lassen: mal selber was einkaufen (mit mir nur im Hintergrund), selber bei ihren Freundinnen anrufen u.ä. Halt lauter so Sachen, die ihr Erfolgserlebnisse bringen und ihr Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten stärken.

Was das Durchsetzungsvermögen in der Gruppe angeht, da können wir als Mütter nur wenig machen, denke ich! Das muß von alleine kommen, denke ich, das können sich die Kinder nur selber aneignen.

LG, Bella :blume:
 

Petra

desperate housewife
20. März 2002
9.822
2
38
AW: Infoabend für Frühstarter ... unser Bericht

Ariane ist aktuell komplett schulreif, bis auf diesen kleinen - mir sehr wichtigen - Punkt der psychischen Stabilität. Dieser eine Punkt ist es also, an dem wir jetzt arbeiten müssen. Wie auch immer ich das anstelle, sie da zu stärken.

Liebstes Schäfchen,

darf ich ehrlich sein? Das klingt irgendwie so "gezwungen", so gekrampft.

Ich finde diesen (wichtigen) Punkt der sozialen Reife, der psychischen Stabilität VÖLLIG normal, altersensprechend. Guck mal, bis August 2008 ist noch sooooo lange hin!

Ganz ehrlich?
Da würde ich mir JETZT überhaupt keinen Kopf drüber machen!
Schau mal in einem Jahr weiter. DANN kann man m.M.n. davon sprechen, dass man da "evtl. dran arbeiten muss". Wenn überhaupt. Ich denke, das gibt sich von alleine.

Und wieso denkt ihr jetzt schon ans Klasse-überspringen :???:

:bussi:
Petra
 

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
37.030
3.337
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
AW: Infoabend für Frühstarter ... unser Bericht

Petra, ich denke daran, weil ich den Fehler hab gern vorausschauend zu denken und bei Arianes aktuellem Stand was schreiben und rechnen angeht ... hab ich Bedenken dass sie sich im Stoff der 1. Klasse bald langweilen wird. Von daher geht die Tendenz dazu, eine Entscheidung zu treffen wo Ariane eingeschult wird und die Frage nach Flexklasse ist dafür eine schon ausschlaggebende.
 

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
37.030
3.337
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
AW: Infoabend für Frühstarter ... unser Bericht

Und was das gezwungen betrifft: ich hatte nie Selbstvertrauen, war immer Aussenseiter ... Ja ich klinge in dem Punkt gezwungen, weil ich das meinen Kindern ersparen will.