Immer nur Mama....und wo bleibt Papa?!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von cathrin79, 11. Januar 2012.

  1. cathrin79

    cathrin79 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    30. Juli 2011
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo zusammen,

    ich glaube ich muss mal was loswerden, was mich momentan (vor allem heute :(...) irgendwie belastet und ich mich immer frage, ist das noch "normal" so?!

    Unser Kleiner war von Anfang an auf Mama und Papa gleich fixiert, hat sich von beiden gleich beruhigen lassen etc...

    Aber in den letzten Monaten finde ich, hat er sich zum wirklich extremen Mama-Klammerer entwickelt. Es gab und gibt immer wieder Situationen, in denen ich mir dann versuche zu sagen: na gut, ist halt so, wird sich irgendwann auch ändern...
    Dennoch belastet mich sein Verhalten immer öfter und ich suche nun hier einfach mal Rat und vielleicht ein wenig Erfahrungsaustausch von Mami´s bei denen es auch so oder ähnlich war...

    Als Beispiel: Papa kommt abends vom arbeiten nach Hause. Der Kleine freut sich total wenn er hört der Papa kommt rein, lacht und strahlt und zappelt auf meinem Arm.
    Aber zu Papa auf den Arm? Nö, und wenn dann nur unter Gemecker und sofort die Arme wieder zu Mama ausgestreckt...

    Spielen mit Papa im Wohnzimmer - gut...klappert die Mama aus Versehen in der Küche oder läuft nur im Flur vorbei...Gemecker und mit weinen hinter der Mama her...Papa kann tun und machen was er will, interessiert Sohnemann nicht...

    Kuscheln zu dritt im Bett - super...Mama will aufstehen und ins Bad zum duschen - Sohnemann weint und mag auch nicht mehr bei Papa bleiben...

    Mir tut es erstens total leid für meinen Mann, weil ich ja immer denke, er hat doch nix "falsch" gemacht...zweitens finde ich es selber auch super anstrengend,wenn ich - trotzdem mein Mann dann abends daheim ist - nicht mal für eine halbe Stunde in einem anderen Zimmer verschwinden kann, ohne das Sohnemann meckernd und weinend an der Tür hämmert.

    Natürlich bin ich seine Hauptbezugsperson, ich bin ja mit ihm zu Hause. Papa kommt halt abends heim, muss allerdings wieder los kurz bevor er ins Bett geht (wir haben 2 Pferde, um die Papa sich abends auch noch kümmert). Das heisst ich bringe ihn auch so gut wie immer ins Bett.
    Ist für mich auch alles kein Problem, nur würde ich mir wünschen, dass er den Papa auch mal wieder mehr wahrnimmt und mich ein wenig mehr "ausblendet"...

    Kennt ihr die Situation so und was habt ihr ggf. geändert oder gemacht? Oder vielleicht habt ihr auch nichts gemacht und es wurde irgenwann von alleine anders?

    Ich habe nur manchmal das Gefühl das ist nur bei uns so extrem...
     
  2. sonnenblume

    sonnenblume Schlumpfine

    Registriert seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    7.277
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    dort, wo man im Wald umher laufen kann, bis man sc
    AW: Immer nur Mama....und wo bleibt Papa?!

    Das ist der Grund, weshalb er derart auf dich fixiert ist - und weißt du was? - das ist völlig normal und zeigt, dass dein Kleiner ein gesundes (und sehr wichtiges!) Urvertrauen zu dir aufgebaut hat.

    Dass das Klammern sehr nervig ist, kennen wohl alle Mütter. Ich kann dir gar nicht sagen, wie glücklich ich war, als ich das 1. Mal wieder alleine aufs Klo gehen konnte - ohne Kind im Schlepptau, oder mein 1. Mal wieder alleine Duschen, ohne das ein Kind vor der Dusche stand und im 10 Sekundentakt fragte "Mama? Du da?" Wehe, die Frage wurde nicht SOFORT mit einem JA! beantwortet! :lol:

    Bei uns war es jetzt nicht so schlimm, dass eines meiner Kinder geweint hätte, wenn ich es "allein" beim Papa gelassen habe, aber sie sind auch sofort zu mir gekommen, sobald ich mich auch nur einen Schritt von ihnen entfernt habe.

    Es wird besser werden, ganz bestimmt!
    :troest:
     
  3. cathrin79

    cathrin79 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    30. Juli 2011
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Immer nur Mama....und wo bleibt Papa?!

    Hallo Patricia,

    danke für deine aufmunternden Worte...und das mit der Toilette und dem duschen kenne ich auch ;-)

    Zum Glück ist es nicht so, dass er wirklich weint und verzweifelt ist, wenn ich mal kurzzeitig außer Haus gehe und er mit Papa alleine ist.
    Es läuft sogar besser, wenn ich dann nicht mehr in Sichtweite bin und er sich mit dem Papa alleine "arrangiert"...

    Trotzdem ist fürs Bettbringen am liebsten (und ist ja auch meist eben der Fall) die Mama zuständig und wenn wir beide da sind, ist Papa eben fast "out"...

    Bei uns geht demnächst auch der Start in der Kita los, ich hoffe und wünsche mir, dass es dort gut für ihn läuft - auch wenn er so ein Mama-Kind ist (was mich natürlich auch stolz macht - du hast ja erwähnt wie wichtig das auch ist).
    Es gibt nur Tage wie heute, an denen er tagsüber einfach auch super anstrengend ist und ich dann abends einfach ausgepowert bin...;-)
     
  4. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Immer nur Mama....und wo bleibt Papa?!

    :winke:

    War bei uns auch eine Zeit lang so, vor allem als mein Mann beim ersten Kind über Wochen Überstunden machen musste und immer sehr spät heimkam.

    Irgendwann verlor sich das wieder. :jaja:
     
  5. rosa

    rosa Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Immer nur Mama....und wo bleibt Papa?!

    hallo,

    also ich denke in dem alter ist es nichts gravierend... bei uns war es beim ersten kind auch so... wie schnell ich immer duschen musste... und das erste mal weggehen... da wollte mein sohn mich reinsperren :hahaha::hahaha:

    es ist anstrengend, aber ich glaube (zumindest bei uns) völlig normal...
    .... aber mach euch nicht verrückt, es verwächst sich :cool:

    für mich, kein grund sich sorgen zu machen, auch wenn es manchmal "unlogisch" erscheint!

    alles liebe
     
  6. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.885
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: Immer nur Mama....und wo bleibt Papa?!

    Ich habe garkeinen Mann und 3 Kinder :heilisch: ich freu mich wenn ich mal alleine auf dem Sofa liegen kann.
     
  7. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.988
    Zustimmungen:
    261
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Dahoam
    AW: Immer nur Mama....und wo bleibt Papa?!

    Am besten wäre wenn der Papa mehr machen kann, kannst du nicht die Pferde versorgen und er kümmert sich Abends um Eueren Sohn. Dann hättest Du mal Zeit ohne Kind und die Beziehung zwischen Papa und Mama wäre ausgewogener. Wir haben ja den Luxus das wir uns gleich viel um Felix kümmern und so sind wir beide gleichwertige Bezugspersonen für ihn, das finde ich sehr angenehm.

    LG
    Su
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kind 21 monate immer noch mama fixiert was tun

    ,
  2. baby13 monate hängt abends an mutter

Die Seite wird geladen...