Hilfe - Milch(fast)verweigerer

C

citta34

Hallo Mütter,

ich bin neu hier und habe da mal eine Frage.

Mein Sohn, 11 Monate verweigert seit ca. 6 Wochen Milchprodukte. D. h. er trinkt morgen ca. 220 ml Folgemilch. Mit viel Glück ist er als Zwischenmahlzeit 100 g Joghurt mit Obst. Mittags ein Babymenü, nachmittags Obst. Abends mag er am liebsten Brot mit Wurst, ein bißchen Käse oder Frischkäse.

Nun meine Frage: Wieviel ml Milch am Tag braucht denn ein Kleinkind. Da ich mal was von 500 ml gehört habe, versuchte ich verzweifelt dem Jungen abends Grießbrei, Fläschchen o.ä. zu geben. Er verweigert diese Sachen total (sogar Kartoffelpürree).

Kann ich ihm bedenkenlos abends das geben, was er will, oder muß ich weiterhin mit dem Kind um jeden ml Milch kämpfen????

Vielen Dank im voraus

Liebe Grüße, Carmen
 
Ute

Ute

mit Engeln unterwegs ....
Moderatorin
19. März 2002
16.577
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Hallo Carmen,

herzlich Willkommen im Forum!

Das Thema hatten wir schon einige Male - Du stehst nicht alleine da :jaja: Schau dir ruhig auch die anderen Beiträge dazu an.

330 ml Vollmilch(produkte) sind nach dem 1. Geburtstag ausreichend. Solange wie möglich Flasche und Babynahrung - der Rest kann individuell zusammen gestellt werden.

Schau hier mal nach www.babyernaehrung.de/kleinkind_kost.htm

:winke: Ute