Hilfe! Mein Baby isst immer so wenig und nimmt nicht mehr zu...

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Moe, 12. März 2013.

  1. Moe

    Moe Tourist

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo mal wieder,

    irgendwie bekomme ich in das Ess-/Trinkverhalten meines 6 Monate alten Sohnes keine Ruhe rein, von daher wende ich mich wieder verzweifelt an dieses Forum mit der Bitte um Tipps oder Hinweise.
    Der Gewichtsverlauf sieht so aus
    3.9.2012 3450g (Geburt)
    10.9. 2012 3.200g (Entlassung KKH)
    24.9.2012 3.800g (U:relievedface:
    20.12.2012 6.000g (U4)
    18.1.2013 6.750g (beim KiA wegen Trinkproblemen)
    Jetzt zeigt unsere Personenwaage seit Anfang Februar konstant ein Gewicht zwischen 7,2 und 7,4kg an, was bedeutet, dass er die letzten 2 Monate nur ca. 500g zugenommen hat. Das bereitet mir Sorge.

    Momentan sieht sein Tagesbedarf ungefähr so aus:
    Zwischen 0:00 und 4:00 130ml Aptamil Pre (manchmal noch eine 2. Flasche zwischen 50-100ml)
    9:00-10:00 gestillt (ist definitiv nur noch sehr wenig, er trinkt bzw. schluckt beim saugen auch nur noch kurz), wenn ich Glück habe nimmt er noch 70ml Pre
    13:00 Gemüse-Kartoffel-Brei (mit Hirse oder Fleisch, Beikostöl und mildem Apfelsaft)
    16:00 80-100ml Pre
    18:00-19:00 Aptamil Grießbrei (i. d. R. eine ganze Portion aber mit weniger Wasser als auf der Packung)
    20:00-21:00 gestillt, evtl. noch 70ml
    Dazu ca. 30-70ml Flüssigkeit.

    Wir haben mittags vor 3 Wochen mit Karotte angefangen. Die erste Mahlzeit hat er begeistert gelöffelt. Danach eine Woche gar nicht, würgen und Geschrei. Dann wieder gut, wir waren bei 80-90g, danach wollte er keine Flasche mehr. Ab und zu gab’s auch schon mal Rindfleisch dazu. Er hat alles prima vertragen. Letzte Woche dann Pastinake. Am 1. Tag prima, am 2. Tag hat er alles wieder erbrochen. Danach wollte er nicht mehr, also gab’s 2 Tage Flasche. Gestern dann wieder zurück zur Möhre, davon 60g. Heute ging der Mund schön auf, die Karotte-Kartoffel wandert hinein und das Geschrei und Gewürge geht los. Es war nichts zu machen, also wieder eine Flasche (80ml wurden getrunken, auch danach keine Möhre). Ich habe bis jetzt immer selbst gekocht, die Portion gestern und heute kommt aus dem gleichen Topf. Ich bin total ratlos.

    Ich versuche meine Sorgen mal in 3 Punkte zusammenzufassen:
    1. Muss ich mir Sorgen wegen dem Gewicht machen? Er ist munter und gut drauf, sieht rosig und gesund aus. Kein speckiges Baby aber macht auch keinen dünnen Eindruck.
    2. Ich verstehe nicht wie ihm die Trink- und Essmenge ausreichen kann. Jedes Baby ist zwar anders aber er ist schon ganz weit von den empfohlenen Mengen entfernt und jede Mahlzeit ist ein kleines Drama. Das Füttern kostet mich wahnsinnig viel Kraft und ich bin oft total am Ende, es dreht sich alles ums Essen.
    3. Wie soll ich beim Mittagsbrei weiter vorgehen? Erstmal bei Möhre bleiben oder anderes Gemüse? Danach Flasche oder nicht?

    Brauche wirklich dringend ein paar Tipps und sage schon mal vielen Dank im Voraus.
    Liebe Grüße,
    Moni
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.692
    Zustimmungen:
    354
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Hilfe! Mein Baby isst immer so wenig und nimmt nicht mehr zu...

    Kann es sein, dass ein Infekt das Erbrechen verursacht ? Eventuell ist er zu müde um 13 Uhr ?
    Wir haben es so gemacht, dass ich Annemarie nach dem Brei erst gestillt habe, wenn sie Hunger angemeldet hat. Auf diese Weise war der Abstand immer größer, je mehr sie gegessen hat. Die empfohlenen Mengen beim Brei haben wir nur beim OGB dann erreicht. Mittags nahm sie selten mehr als 150 g. Versuche, auch wenn das schwer ist, entspannt zu sein beim Füttern :) Der Druck überträgt sich auf dein Kind.
     
  3. Joulie

    Joulie Heisse Affäre

    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Hilfe! Mein Baby isst immer so wenig und nimmt nicht mehr zu...

    Kann es evtl auch sein, dass der Brei nicht breiig genug ist? Habe es bei meinem Racker teilweise auch noch, dass wenn er ein Stückchen dabei hat, dass er damit nicht wirklich rechnet, es herunterschlucken will, aber es dann hängen bleibt und er es rauswürgen muss. Mal richtig fein durchpürieren evtl oder mal ein Gläschen ab dem vierten Monat probieren.
    LG
     
  4. Moe

    Moe Tourist

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Hilfe! Mein Baby isst immer so wenig und nimmt nicht mehr zu...

    So, ich komme gerade vom Kinderarzt, mir hat das alles keine Ruhe gelassen. Das Gewicht liegt bei genau 7kg ist also noch weniger als befürchtet :-( Zwar meinte er zuerst, er sieht da noch kein Problem, als ich aber unsere Esssituation mal genauer beschrieben habe, wurde er doch stutzig und es wird nächste Woche Blut abgenommen.
    Das mit dem Infekt könnte tatsächlich noch dazu kommen, hat heute nacht im Schlaf recht viel gespuckt. Das soll ich weiter beobachten, noch ist er gut drauf und munter.
    Die Uhrzeit für den Mittagsbrei hat sich dadurch ergeben, dass er gegen 11 oder 12 so müde ist, dass er bis zu einer Stunde schläft. Mir ist das eigentlich auch zu spät für den Mittagsbrei... Und das mit den Brocken im Brei kann ich mittags absolut bestätigen, da muss ich oft nachpürieren und noch Saft dazumachen, aber selbst das hat gestern nicht geholfen. Dafür muss der Abendbrei dann ziemlich fest sein, damit er gegessen wird, aber den hat er gestern auch angeschrien. Von daher gibt es erst mal nur Flasche bis sich alles beruhigt hat.
    Das mit der Ruhe ist wirklich das A und O, ich bin nur grad an einem Punkt wo's nicht mehr geht... Danke schon mal für eure Antworten!!
     
  5. Joulie

    Joulie Heisse Affäre

    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Hilfe! Mein Baby isst immer so wenig und nimmt nicht mehr zu...

    Und wenn Saft und das Stückige der Knackpunkt sind? Meiner verträgt die Fruchtsäure nicht und halt auch das Stückige nicht. Wir kommen ganz gut mit Gläschen zurecht, aber evtl einfach mal Wasser nehmen am Stelle des Saftes. Das könnte auch erklären weshalb es einen Tag ging und dem zweiten Tag hat er dann gemerkt, dass die Säure im Mund brennt wegen der Reizung am Vortag. Wenn du ein anderes Gemüse nehmen möchtest, dann kann ich Pastinake empfehlen :)
     
  6. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.408
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Hilfe! Mein Baby isst immer so wenig und nimmt nicht mehr zu...

    Wenn du glaubst, dass er einen Infekt hat oder das zumindest im Raum steht, kannst du auch getrost 2-3 Tage nur die Flasche geben. Dadurch bekommt er ja genug Kalorien und die Situation entspannt sich.

    Mein Sohn hat bis er 1,5 war fast gar nichts stückiges gegessen. Kekse etc. gingen, aber sobald Stücke im Brei waren, erbrach er alles. Er hat spät Zähne bekommen und somit alles einfach runterschlucken wollen ohne zu Kauen. Das ging natürlich nicht und blieb im Rachen hängen, so wie du es beschrieben hast. Irgendwann legte sich das aber und jetzt kann er alles normal essen.

    Welche Sauger und Flaschen benutzt du denn? Die Trinkmengen finde ich nämlich etwas gering. Eventuell kommt nicht genug aus der Flasche und es wird ihm zu anstrengend? Wie lange trinkt er denn eine Mahlzeit?
     
  7. Moe

    Moe Tourist

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Hilfe! Mein Baby isst immer so wenig und nimmt nicht mehr zu...

    Also der Brei ist im Moment für mich tatsächlich zweitrangig. Er hat bis jetzt heute sage und schreibe 200ml getrunken auf 3 Mahlzeiten verteilt. Wie soll ich da beim füttern ruhig bleiben? Bin total am Ende, komme ich mit der Flasche trinkt er erst ziemlich schnell, lässt dann plötzlich los und nimmt die Flasche nicht mehr an. Fängt an zu schreien wenn ich ihn wieder in Trinkposition bringe und nimmt plötzlich doch wieder die Flasche um ein paar Schlucke hastig zu trinken. Eben hatte ich es, dass er die Milch die dann im Mund war wieder ausgespuckt hat.
    Wir plagen uns jetzt ja bereits seit 3 Monaten mit diesen geringen Trinkmengen. Wir haben von Anfang an die NUK First Choice, seit 2 Monaten die Größe 2 mit M-Loch. Ich habe in meiner Verzweiflung mal die MAM Flaschen ausprobiert, da die Milch da sehr schnell und ohne große Mühe rauskommt. Entweder er nimmt den Sauger nicht in den Mund oder er lässt alles wieder rauslaufen.
    Ich hab bewusst versucht, so wenig wie möglich zu ändern weder bei den Flaschen noch bei der Nahrung (nur ein Wechseln von Aptamil HA Pre auf normale PRE) um nicht noch mehr Unruhe reinzubringen. Da ich aber wirklich nicht mehr weiter weiß spiele ich immer mehr mit dem Gedanken doch mal eine andere Nahrung auszuprobieren.
    Im Schlaf schafft er 130-170ml in 5 Minuten, außer er wird wach dann lässt er die Flasche los und will nicht mehr.
    Was soll ich bloß machen?
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Hilfe! Mein Baby isst immer so wenig und nimmt nicht mehr zu...

    Ruhe bewahren.

    Das ist das Schwerste aber das Wichtigste.

    Zunächst mal, er hat sein Gewicht innerhalb 6 Monate verdoppelt. Damit liegt er schon mal im Plan. Ist er das auf dem Foto? Mit den dicken Bäckchen? Du schreibst er ist vital und rosig von der Gesichtsfarbe. Das ist super.

    Wenn er jetzt einen Infekt hat - einfach alles nach Bedarf weiter anbieten - und evtl. tatsächlich das Löffeln mal streichen.

    Ausprobieren ob er mit der Konsistenz der Gläschen besser zurecht kommt.

    Er kann täglich die gleichen Zutaten haben solange immer Gemüse, Kartoffel, Öl und etwas Fleisch drin ist. Schlückchen Saft dazu optimal. Du musst keine Abwechslung bieten. Manche Kinder sind mit dem Einfachsten am glücklichsten. Die Mengen können von Tag zu Tag variieren. WEnn du ein Menü hast fällt die Flasche danach weg. Und da er kein Flaschenliebhaber ist würde ich in dieser Beziehung "Gas geben". Sprich Menü (kaufen) anbieten. Machs dir leichter. Du kannst noch bis zum St. Nimmerleinstag kochen. Und glaub mir, es ist einfach mal den Inhalt eines Gläschens zu müllen als das Selbstgekochte. die Kleinen sind halt eigen. :cool:

    Hab ich was vergessen, dann melde dich bitte. Liebgruß und Müttermantra schick "alles ist nur ein Phase" ommmmm
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. 30 wochen altes baby isst schlecht

Die Seite wird geladen...