Heute Morgen beim kinderärztliche Notdienst - grrrrrr!

Annette

Die Nette
24. Februar 2005
8.239
620
113
46
Hallöchen,
als ich Ellen heute morgen gewickelt habe, hab ich einen Ausschlag am Rücken und Bauch bis zum Hals hoch bei ihr entdeckt. Da ich absolut nicht wusste, was das sein könnte (wie lauter kleine Mini-Pickelchen) bin ich losgefahren zur Kinderklinik, wo der kinderärztliche Notdienst ist.
So eine unfreundliche Sprechstundenhilfe hab ich noch nie erlebt. Schon die beiden Kinder, die vor Ellen angemeldet wurden, haben von ihr nur ganz barsch "Befehle" gehört. Ich hab ihr dann, als wir an der Reihe waren, gesagt, dass ich nicht weiß was es ist und dass es evtl. ansteckend sein könnte. Sie meinte nur "Gehen Sie ins Wartezimmer, die Kidner haben geimpft zu sein, wir nehmen keine Rücksicht mehr auf irgendwelche Ausschläge!"
Ich war so sauer, dass ich am liebsten wieder gehen wollte.
Dann ging ich mit Ellen ins Wartezimmer, so was muss es doch heute nicht mehr geben: 18!!!!! Erwachsene dicht gedrängt, jeder mind. 1-2 Kinder auf dem Schoss weil kein Platz mehr frei war. Für die Kinder gibts 4 Stühlchen und 3 Bilderbücher, mehr nicht! Zum Glück hatte ich noch ein Buch eingepackt.
Aber was mich am meisten gestört hat: Neben mir eine Frau, die mir erzählte, dass ihe Tochter hohes Fieber hat, eine belegte Zunge und Verdacht auf Scharlach. Dann noch ein Junge, der erst einmal in die Schale gespuckt hat, beim zweiten mal hat ers noch aufs Klo geschafft. Und noch einige Kinder, wo ich den Eindruck hatte, sie seien doch ordentlich krank. :(
Warum wird da keine Rücksicht genommen? Warum werden solche Fälle nicht bevorzugt behandelt oder zumindest in ein anderes Zimmer zum Warten gebracht? Also wenn die Kinder da nicht krank werden . . .
Oder bin ich da zu empfindlich?
Und noch unverschämter finde ich, dass einfach davon ausgegangen wird, dass alle Kinder geimpft sind. Ellen ist nicht geimpft und dazu stehe ich auch (aber das hab ich heute nicht erwähnt). Nur solche Masernparties oder sowas brauch ich absolut nicht. Und beim Kinderarzt schon gar nicht. Ich leg kein Wert drauf, dass sie die Krankheiten bekommt.

Bei Ellen kam GsD nur eine Unverträglichkeit raus und zwar gegen die Weleda-Babymilch, die hat den Ausschlag verursacht.

Echt Zustände - da muss ich hoffen, dass meine Tochter nie am Wochenende krank wird und wir den Notdienst mal in einem akuten Fall brauchen!!!

Grüße
Annette
 

Rina

Miss Brasilia
4. April 2005
6.176
0
36
49
am Ostseestrand
AW: Heute Morgen beim kinderärztliche Notdienst - grrrrrr!

Hi,

ganz ruhig... ich kann Deinen Ärger gut verstehen. Man geht schließlich zum Arzt/Notdienst, um gesund zu werden und nicht, um sich Krankheiten einzufangen. Gerade bei "schweren Krankheiten" geht das Verhalten dort zu weit.

Und davon auszugehen, daß alle Kinder geimpft ist... das ist ein guter Diskussionsstoff.

Ein Glück ist es bei Euch nichts schlimmes.

Liebe Grüße und ein schönes Rest-Wochenende
 

Sonja

Integrationsbeauftragte
11. April 2002
24.767
279
83
AW: Heute Morgen beim kinderärztliche Notdienst - grrrrrr!

Ich versteh dich sehr gut :jaja: - das ist auch ein Grund, warum ich sehr sorgfältig abwäge, ob ich am WE zum kinderärztlichen Notdienst gehe.

Entweder ich gucke, dass ich schon um kurz vor 9 Uhr da bin oder ich geh zum normalen Doc.

:winke:
 

Pluto

Schokoladine
3. Juni 2005
16.519
5
38
www.familiemartin.ch
AW: Heute Morgen beim kinderärztliche Notdienst - grrrrrr!

Da wär ich auch muffig.

Doch hier ist es nicht unbedingt anderst.
Manchmal so und manchmal so, ganz verschieden.
 

Kristina

Dauerschnullerer
5. November 2003
1.757
1
38
AW: Heute Morgen beim kinderärztliche Notdienst - grrrrrr!

Da lobe ich mir unseren Hausarzt, den ich auch am Wochenende anrufen
kann, wenn es brennt...
 

Annette

Die Nette
24. Februar 2005
8.239
620
113
46
AW: Heute Morgen beim kinderärztliche Notdienst - grrrrrr!

Ich hab im Sommer schon mal so schlechte Erfarhungen dort gemacht und wollte eigentlich auch nicht gehen. Aber Ellen war ja noch nie wirklich "richtig" krank (im Sommer ne Herb-Angina) und daher war ich jetzt ziemlich unsicher.
Auch beim Kinderarz war ich außer den U-Untersuchungen noch nie mit ihr.

Aber nächstes mal überleg ich es mir auch zweimal oder fahr ins Krankenhaus bei uns um die Ecke, da gibts bestimmt auch ein Azrt der sich so was mal kurz anschaut.

Ich hab mich schon wieder etwas beruhigt und geh heut Abend zum Fasching (da trink ich dann meinen Frust vollends raus)! :heilisch:
 

Denise

Gehört zum Inventar
8. September 2005
6.347
0
36
44
Zwischen Darmstadt und Aschaffenburg
AW: Heute Morgen beim kinderärztliche Notdienst - grrrrrr!

Also bei uns in Esslingen wechseln sich noch die Kinderärzte am WE mit dem Notdienst noch ab. Außer nachts natürlich.

Ich kann dein Ärger schon verstehen......
Kann man da vorher nicht anrufen, um evtl. ansteckende Krankheiten anzumelden ?!

Ich möchte jetzt auch nicht wieder eine Diskussion anfangen, ob Impfen gut ist oder nicht, aber dann mußt Du evtl. auch mit einer Ansteckung rechnen.

Schön, daß es "nur" ein Ausschlag war.
lg denise
 

Katja1979

Geliebte(r)
1. März 2003
129
0
16
41
AW: Heute Morgen beim kinderärztliche Notdienst - grrrrrr!

einmal notdienst, nie mehr notdienst.
ich glaube zum notdienst würde ich nur noch gehen wenn ich das gefühl hätte nicole bricht mir gleich zusammen.
zum glück ist sie selten krank.