Helft ihr Astrid und den anderen Pumpen-Kids?

Krabbelkaefer

Hier riechts nach Abenteuer
5. Dezember 2002
11.504
1.232
113
Wiesbaden
krabbelkaeferfamilie.blogspot.de
Guten Morgen,

nicht wirklich nett, was ich so im Postkasten finde. Um es kurz zu machen, es wird gerade diskutiert dass die Insuline, die u.a. zur Pumpentherapie verwendet werden, nicht mehr von den Krankenkassen erstattet werden sollen.
Alternativen würden für uns, die wir endlich eine passable Einstellung haben, wieder wochenlanges Chaos, eventuell ein neuer stationärer Aufenthalt und eine ganze Menge Umstellung mit sich bringen. Nicht für uns, sondern für alle anderen Kinder auch.
Hier gehts zur Petition:

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=10823

Zeichnet ihr mit? Das wäre toll von Euch. Danke.

Martina
 

Bianca

Gehört zum Inventar
21. September 2007
18.056
1
38
AW: Helft ihr Astrid und den anderen Pumpen-Kids?

Erledigt. :) Allerdings hatte ich etwas Probleme bei der Anmeldung bzw. Registrierung. Is wohl doch noch ein bisschen früh für mich. :nix:
 

Röschen

Gehört zum Inventar
18. August 2004
16.279
0
36
östlicher Wetteraukreis
AW: Helft ihr Astrid und den anderen Pumpen-Kids?

Ich bin gerade hin und her gerissen - ich würde gerne helfen und "unterschreiben", aber ich müsste dazu ja meine sämtlichen Daten angeben :(


Grübelgrüße

Rosi
 
E

Enie

AW: Helft ihr Astrid und den anderen Pumpen-Kids?

Rosi, so geht es mir auch - aber andererseits ist so eine Unterschriftenliste ja wenig wert, wenn nicht konkrete Personen mit Adresse etc. dahinter stehen. Bei den "Papierlisten" von Amnesty z. B. leuchtet mir das vollkommen ein, und ich gebe das alles an. Ich glaube, die Hemmschwelle ist größer, weil man es im Internet eingibt und es somit leichter verwertbar für Dritte erscheint, kann das sein?