Hefepilzinfektion am Po (Baby)

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Lunasonne, 19. April 2007.

  1. Hallo Florence,

    mein 4,5 Monate alter Felix hat seit Monaten immer wieder eine Pilzinfektion am Po. :(

    Die KÄ meint, das wäre ein Hefepilz, der natürlicherweise in der Darmflora sitzt, wir Erwachsene könnten gut damit leben, bei Babys kommt es häufig zu Infektionen.

    Sie meinte auch uns immer wieder nur diese Mykoderm-Heilsalbe mit dem Wirkstoff Nystatin aufzuschreiben.

    So, jetzt meine Frage: Hast Du/ habt ihr andere Tipps? Natürliche Hausmittel, die den Pilz evtl. verschwinden lassen?

    Danke für Deine/Eure Antworten!!!
     
  2. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hefepilzinfektion am Po (Baby)

    Oh, das kennen wir auch ... wir haben immer wieder und wochenlang damit gekämpft.

    Letztendlich hat uns Lederlind oder Multilind gut geholfen ... aber der Wirkstoff ist auch Nystatin.
    Wir hatten auch mal so eine lilafarbende Lösung namens Pyoktanin.
    Das färbt den Popo super blau und ist eine riesen Schweinerei ... aber einigen wurde damit wohl geholfen.
    Ich persönlich hab das Zeug nicht an Luca's Popo rangelassen, weil ich dann auch die Wunden nicht richtig begutachten konnte.

    Also Hausmittel gegen Pilze hab ich bisher noch nichts gehört ... und bei Pilzen würde ich da auch nicht spaßen. Der kleine Po ist unbehandelt bzw. falsch behandelt in null komma nix knallrot und blutig!!!

    Mein KiA hat irgendwann mal zu mir gesagt, dass wenn ich nur ein minimales Anzeichen von Wundsein entdecken würde, dann soll ich sofort die Lederlind drauf machen. Denn sollte es wirklich ein Pilz sein (und ich kann sowas nicht unterscheiden, ob nun Pilz oder nur wund), dann kann man ihn gleich im Keim quasi ersticken.
    Und das mache ich auch sofort ... sowie Luca auch nur im Ansatz etwas rot wird ... zack ... Salbe drauf!

    Tja, tut mir leid Anja! :) Aber ich befürchte, mehr als immer wieder eincremen kannst du nicht machen.

    Ach und ... lass den Popo von deinem Schatz immer gut trocknen, bzw. mal nackig strampeln lassen!!! Denn Pilze lieben die Feuchtigkeit, aber das weiß du sicher schon, oder? :)

    Liebe Grüße
    Katja
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.707
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Hefepilzinfektion am Po (Baby)

    Alles cremen nützt nichts, wenn die Pilze vielleicht in großer Menge die Haut immer wieder vom Darm aus besiedeln. Wenn die Pilzinfektion nicht in den Griff zu bekommen ist, würde ich dem Kind mal ein Pilzmittel oral geben, um die Pilze im Darm zu reduzieren. Es gibt Mittel, die nur allein im Darm wirken und nicht in den Körper aufgenommen werden, die Kinder also nur minimal belasten.
    Sprich die Ärztin mal drauf an!
    Liebe Grüße, Anke
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.495
    Zustimmungen:
    161
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Hefepilzinfektion am Po (Baby)

    Linnea hatte als neugeborenes Baby auch wochenlang eine wirklich fiese Pilzinfektion am Po auf eine Antibiotikabehandlung hin. Wir haben Nystatin gecremt, die Windeln mit Essig gewaschen, den Po nach jedem Wickeln trockengefoehnt, Rosenhonig probiert, Antifungipuder, homoepatische Calendulaloesung etc. etc. Letztendlich den Durchbruch zur Heilung haben wir mit homoeopathischer Behandlung geschafft.
    Vielleicht magst Du hier nachlesen: http://www.schnullerfamilie.de/threads/16266&highlight=linnea+pilz

    Normalerweise, in weniger hartnaeckigen Faellen habe ich bester Erfahrung mit homoeopathischer Calendula Tinktur und Essigwindeln gemacht.

    Lulu
     
  5. AW: Hefepilzinfektion am Po (Baby)

    "Es gibt Mittel, die nur allein im Darm wirken und nicht in den Körper aufgenommen werden, die Kinder also nur minimal belasten.
    Sprich die Ärztin mal drauf an!"

    Hallo Florence,

    das habe ich ja heute getan und sie meinte, sie würde da nix geben, weil es trotzdem immer wieder kommen würde, da der besagte Pilz dort im Darm normalerweise daheim ist. *seufz*
     
  6. AW: Hefepilzinfektion am Po (Baby)

    Hallo Katja,

    jep, das machen wir immer ganz brav! Als Felix vor zwei Wochen eine wunde Stelle zwischen Bein und Penis da, wo die Windel immer zu gemacht wird, hatte, haben wir ihn ständig ohne Windel gelassen. Er bekam sie nur, wenn wir raus gingen. Er hatte dann nur ne Hose an und immer wenn er gepieselt hat, haben wir die ausgezogen, alles trocken gemacht und ne neue trockene angezogen. Das half ganz gut, war nur mega-anstrengend wegen der vielen Wäsche!

    Danke!
     
  7. Jasi

    Jasi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.855
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Hefepilzinfektion am Po (Baby)

    Mein Tip wäre auch so viel nackig wie möglich.
    Und was bei Jasi auch mit Schuld war: Er bekams extrem wenn wir Pampers genommen haben.
    Seit ich dann damals auf diese Öko von Schlecker gewechselt hatte, hatte sich das Problem erheblich gebessert!
     
  8. AW: Hefepilzinfektion am Po (Baby)

    Oh! Die nehmen wir auch! Vielleicht sollten wir lieber wechseln!

    Danke!!!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby pilz po unbehandelt lassen

    ,
  2. babypopo wie leder

    ,
  3. hefepilzinfektion am popo babY

Die Seite wird geladen...