Hecke für Dummis???

Mo-Ma

Chaosqueen
17. Juli 2014
2.763
709
113
Stuttgart
#1
Wir sind ja nun in ein Haus gezogen und zu solchen gehört zwangsläufig auch ein wenig Grün. Wir haben uns schon mit Absicht für ein Grundstück entschieden, bei dem sich dieses Grün in Grenzen hält. Denn wir bekommen alles kaputt, was so in Erde wächst. Ne Hecke brauchen wir aber. Hilft nix. Aber welches Gewächs ist absolut pflegeleicht, nicht nachtragend, nicht giftig und macht trotzdem zu? Unsere Nachbarn Pflanzen Hainbuche und eigentlich sollten wir das dann auch. Die Grundstücke grenzen ja aneinander. Aber.... Was ich so über die Pflanzen lese.... Ich zweifle.
 

Petri

Miss Marple
3. Januar 2011
5.433
353
83
#3
AW: Hecke für Dummis???

Wir haben Kirschlorbeer. Der ist absolut pflegeleicht und wächst wie verrückt. Man sollte nur drauf achten, dass das ein Exemplar ohne Blüten/Beeren ist. Wie es mit der Gifitgkeit aussieht, kann ich nicht sagen. Wir haben auch einen Buchsbaum im Garten und unser Sohn hat zum Glück nie irgendwelche Blätter in den Mund gesteckt.
 

Mo-Ma

Chaosqueen
17. Juli 2014
2.763
709
113
Stuttgart
#4
AW: Hecke für Dummis???

Das ist die Hecke, die die Nachbarn Pflanzen werden. Die Grundstücke grenzen ja aneinander und es wäre sicher gut, da ein Bild zu haben. Sind die pflegeleicht? Wenn ich die google, dann komme ich zu dem Schluss, dass Sauglingsernährung doch nicht so kompliziert ist, wie ich vor 1,5 Jahren dachte ;-)

Ja, Thuja ist hier sogar verboten bei Neubaugebieten. Macht auch irgendwie keinen Sinn. Die Nachbarn haben drei Kinder im Vorschulalter, wir eins. Da pflanzt man ja nicht freiwillig was giftiges....
 
#5
AW: Hecke für Dummis???

Kirschlorbeer ist in allen Pflanzenteilen giftig und dass es Sorten gibt, die gar keine Blüten bzw. Früchte bekommen stimmt leider nicht ganz. Es gibt keine einzige Kirschlorbeer-Art, die absolut keine Blüten bekommt. Manche Sorten blühen eben nur weniger oder bekommen seltener Blüten.
Wenn Kirschlorbeerhecken regelmäßig zurückgeschnitten wird, bilden sich zumindest im äußeren Bereich, also da wo die Kinder hinkommen können, keine Blüten und somit auch keine Früchte. Im Inneren der Hecke hingegen schon.
Als die Kinder kleiner waren, haben wir die Blütenansätze unserer Kirschlorbeer nach der Blüte sehr penibel ausgeschnitten, so hatten wir auch keine Beeren.
 

Petri

Miss Marple
3. Januar 2011
5.433
353
83
#6
AW: Hecke für Dummis???

Dann muß ich bei uns nochmal genau hinsehen. Ich hab zumindest noch keine Blüten und Beeren gesehen. Männe schnippelt aber auch ständig an den Sträuchern rum, vielleicht deshalb.
Ich hoffe mal, dass Sohnemann nie auf die Idee kommt, den Kirschlorbeer zu probieren. Ich wußte nicht, dass er sooo giftig ist.
 

Mo-Ma

Chaosqueen
17. Juli 2014
2.763
709
113
Stuttgart
#7
AW: Hecke für Dummis???

Ich glaube, dann wird es bei uns wohl doch die Haknbuchenhecke... Warten wir mal das Angebot vom Gärtner ab.