Haut mit Kopf auf Boden

P

pummelchen

Allen ein glückliches und gesundes neues Jahr!

wenn unserere Tochter (17 monate) etwas, was sie sich einbildet, nicht bekommt, haut sie teilweise 1-2x mit ihrem Kopf auf den Boden oder den Tisch.

Wie soll man damit umgehen bzw. ist dies in dieser Altersphase eventuell leider normal?

Unabhängig davon, daß sie sich wehtun kann , kann man dies doch nicht durchgehen lassen
 

Wuschel

Dauerschnullerer
31. August 2005
1.072
6
38
AW: Haut mit Kopf auf Boden

Hallo,

das hat mein Sohnemann auch gemacht allerdings war er da noch ein paar Monate Jünger.
Wir haben es immer Ignoriert und irgendwann hat er es dann nicht mehr gemacht.
Aber wie lange das ging weiss ich nciht mehr.
 

lefi

Tourist
28. Oktober 2006
25
0
1
AW: Haut mit Kopf auf Boden

Das haben meine 2 in dem Alter auch gemacht, wir haben das auch immer ignoriert und es hat sich dann von alleine wieder gegeben.
Sie werden im April 3 jahre und Finn hat diese phase immer mal wieder.Aber wir ignorieren es weiterhin bzw. versuchen wir ihn mit etwas anderem abzulenken.
 

Hedwig

Sternenfee
30. Dezember 2003
14.664
33
48
AW: Haut mit Kopf auf Boden

Wenn Kinder sich in Konfliktsituationen selber weh tun, dann würde ich nicht einfach darüber hinwegsehen, sondern mir überlegen, WARUM sich das Kind selbst bestraft!
 

Daggi

Columbinchen
15. Februar 2004
4.186
0
36
50
Rheinkilometer 705
AW: Haut mit Kopf auf Boden

Wenn Kinder sich in Konfliktsituationen selber weh tun, dann würde ich nicht einfach darüber hinwegsehen, sondern mir überlegen, WARUM sich das Kind selbst bestraft!

Ich seh das eigentlich weniger als Selbst-Bestrafung sondern als das sprichwörtliche "Mit dem Kopf durch die Wand" bzw. Fußboden. Das ist Wut, die raus muß.

Julie hat zum Glück nicht oft den Kopf auf den Boden gehauen (wir haben Fliesen und das tat dann wohl doch weh), dafür aber sehr lange vor Wut in die Tischkante gebissen :)
 

Sämmy

Gehört zum Inventar
21. März 2003
2.517
0
36
44
bei Köln
AW: Haut mit Kopf auf Boden

Niklas hat sich auch aus lauter Wut, den Kopf auf den Boden gehauen, seine Stirn war ständig blau.
Wir sind deshalb sogar mal beim Kinderarzt gewesen um mit ihm die Sachlage abzuklären, nicht das da mal das Jugendamt vor der Türe steht!

Aufgehört hat es erst, als ich ihn aus meiner Verzweiflung her, kräftig angeschriehen habe.

Seitdem hat er es nie wieder gemacht!
 
P

pummelchen

AW: Haut mit Kopf auf Boden

hallo hedwig,

ganz verstehe ich nicht, was du meinst?

warum soll sie sich selbst bestrafen- denke udn hoffe auch, daß sie es machen, um recht zu bekommen
aber sicher bin ich mir ja nicht,aber die anderen geben meiner vermutung ja recht