Hand-Mund-Fuß Krankheit

F

Frühchenmama

Hallo,

bei Vincent ist seit Sonntag die og Hand-Mund-Fuß Krankheit ausgebrochen. Besser bekannt bei den Tieren als Maul-und Klauenseuche.
Ihn hat es nicht so schlimm erwischt, nur Bläschen an den Fußsohlen.
Seine Freundin dagegen hat es heftig erwischt. Sie hat die Bläschen überall und es tut ihr auch mächtig weh, sogar im Mund. Dazu Fieber.
Der KIA meinte zu uns Quarantäne bis Sonntag oder nur Kontakt zu Kindern die zZt infiziert sind oder schon waren.
Heißt das auch, ich darf ihn nicht mal mit zum einkaufen nehmen? Seine Freundin hat gegen die Bläschen Ferrum bekommen, wären fenistil Tropfen nicht auch eine Lösung zur Linderung der Schmerzen?
Viele Grüße Kareen
 
Florence

Florence

Gehört zum Inventar
10. Dezember 2002
7.805
370
83
47
Velbert
Hallo Kareen,
Die Hand-Fuß-Mund-Krankheit hat nichts mit der Maul-und Klauen-Seuche zu tun, heißt zwar sehr ähnlich, aber die Erreger sind ganz andere (der Mensch kann sich aber auch mit MKS anstecken).
Fenistil wird gegen die Schmerzen nicht viel helfen, am ehesten geht es noch mit Salbei-Spülungen oder z.B. Tantum Verde-Lsg., die muß aber der Arzt verschreiben. Das hilft gegen die Schmerzen im Mund.
Eigentlich heißt die Quarantäne in diesem Fall wirklich, zu Hause bleiben oder eben nur mit Leuten zusammenkommen, die es schon hatten (wobei auch das keine Garantie gibt, denn es sind mindestens zwei Viren bekannt, die dieses Krankheitsbild auslösen). Eine Ansteckung erfolgt eben über Tröpfcheninfektion (Husten, Niesen) oder Schmierinfektion, also auch wenn Vincent Dinge anfaßt, die ein anderer danach in die Hand nimmt, ist eine Infektion möglich.
Liebe Grüße und Gute Besserung, Anke
 
Alley

Alley

Miss Ellie
14. April 2002
9.142
0
36
:o Der Arme...

Ganz schnelle Besserung für den Süßen.

Lieben Gruß
Sabine